Mai
25
Martin Wendel 166 Aufrufe 1 Zustimmungen 1 Antworten
Intel befindet sich in einer etwas misslichen Lage. Produktionsschwierigkeiten haben in den vergangenen Monaten mehrmals zu einer Verschiebung der Broadwell-Plattform geführt, bis heute ist nur ein geringer Teil der angekündigten Prozessoren auch tatsächlich veröffentlicht worden. Dies spüren auch die Hardware-Hersteller wie Apple: Während stromsparende Broadwell-Prozessoren für mobilere Geräte wie das MacBook Air, MacBook Pro 13“ oder das neue MacBook bereits verfügbar sind, muss leistungsfähigere Hardware noch mit den alten Prozessoren auskommen. In einem geleakten Intel-Dokument wird nun angedeutet, dass die ersten Prozessoren der Nachfolgegeneration Skylake bereits im August erscheinen könnten.
Mai
23
Philipp Schwinn 8.153 Aufrufe 0 Zustimmungen 120 Antworten
In der vergangenen Woche hat Apple neue Mac-Computer veröffentlicht und iMac und MacBook Pro überarbeitet. Wirklich neu sind die vorgestellten Geräte jedoch nicht, da keine neue Hardware-Generation verbaut wurde. Dafür hat Apple die Preisschraube teilweise kräftig nach oben gedreht – nicht nur bei iMac und MacBook Pro. Technisch wurde beim iMac die teuerste Basisversion durch eine günstigere Version des iMac mit 5K Retina Display ersetzt. Beim MacBook Pro mit 15 Zoll Retina Display gab es keinerlei Anpassung beim Hauptprozessor. Neben dem Force Touch Trackpad schien nur der Grafikchip neu zu sein. Hier setzt Apple auf eine neu wirkende AMD Radeon R9 M370X, doch auch der Grafikprozessor ist nur ein neuer Aufguss alter Technik.
Mai
23
Martin Wendel 3.142 Aufrufe 0 Zustimmungen 67 Antworten
Vor mittlerweile fast drei Jahren hat Apple seinen eigenen Kartendienst vorgestellt, der Google Maps am iPhone abgelöst hat. Vor allem der Start entwickelte sich jedoch zu einer mittleren Katastrophe – falsche Karten, schlechte Navigation, schwarz-weiße und niedrig aufgelöste Satellitenbilder und fehlende POIs sorgten für heftige Kritik. In einem offiziellen Schreiben entschuldigte sich sogar Apple-CEO Tim Cook für den Patzer. Apple hat in den Monaten und Jahren danach jedoch stetig nachgebessert, um die Lücke zu Google Maps zu verkleinern. Mit iOS 9 sollen nun sogar Informationen über öffentliche Verkehrsmittel in die Karten-App von Apple integriert werden.
Mai
23
Philipp Schwinn 3.173 Aufrufe 4 Zustimmungen 20 Antworten
Bereits in der Vergangenheit tauchten Berichte darüber auf, dass Apple sich bei der Entwicklung von OS X und iOS in diesem Jahre eher mit der Qualitätssicherung beschäftigen wird, als eine hohe Anzahl an neuen Funktionen zu implementieren. Damit wählt Apple nach Jahren wieder den Weg, der bereits mit OS X Snow Leopard eingeschlagen wurde. Kurz vor der WWDC, während der es wohl erste offizielle Details zu den beiden Systemen geben wird, berichtet 9to5mac nun über konkrete Funktionen und Änderungen. Die verschiedenen Quellen sollen mit den Plänen des Unternehmens vertraut sein.
Mai
23
Martin Wendel 3.444 Aufrufe 0 Zustimmungen 24 Antworten
In Großbritannien wurde ein 25-jähriger Mann aus kurzer Entfernung mit einer Schrotflinte angeschossen. Er hatte Glück im Unglück. Der Schuss wäre zweifelsohne tödlich gewesen, so Detective Inspector Gary McIntyre von der Polizei in Cheshire, wenn das iPhone 5c des jungen Mannes nicht einen Großteil der Schrotkugeln abgefangen hätte. Der Vorfall ereignete sich bereits im Oktober 2014, erst jetzt wurde er bekannt und das Foto veröffentlicht.
Mai
23
Martin Wendel 902 Aufrufe 0 Zustimmungen 9 Antworten
Vor wenigen Tagen hat Apple das erste Softwareupdate für die Apple Watch veröffentlicht. Dieses sorgt bei einigen Nutzern jedoch für Probleme. Mehreren Berichten ist zu entnehmen, dass seit dem Update der Pulsmesser nicht mehr zuverlässig funktioniere. Anstatt die Herzfrequenz wie von Apple angegeben alle 10 Minuten zu messen, wird die Messung nur noch in unregelmäßigen Abständen durchgeführt. Manche Nutzer berichten gar, dass die Messung überhaupt nicht mehr automatisch vorgenommen wird.
Mai
22
Martin Wendel 4.555 Aufrufe 3 Zustimmungen 38 Antworten
Apple hat in dieser Woche ein neues MacBook Pro 15“ mit Retina-Display veröffentlicht. Das lange erwartete Broadwell-Upgrade ist es mangels neuer Prozessoren von Intel zwar nicht geworden, immerhin gibt es beim neuen Modell aber das Force-Touch-Trackpad, einen leistungsfähigeren dedizierten Grafikchip und schnelleren Flash-Speicher. Letzterer stand nun beim französischen Apple-Blog MacGeneration (via MacRumors) auf dem Prüfstand. Eine 8,76 Gigabyte große Datei konnten die Kollegen innerhalb von 14 Sekunden kopieren – ein neuer Bestwert für MacBooks.
Mai
22
Martin Wendel 2.461 Aufrufe 0 Zustimmungen 47 Antworten
Bereits im letzten Jahr gab es vor der WWDC Gerüchte, dass Apple in seine Karten-App Daten über öffentliche Verkehrsmittel und Möglichkeiten zur Routenberechnung integrieren wird. Die Funktion soll im letzten Jahr aber recht kurzfristig wieder entfernt worden sein, die Entwicklung war noch nicht weit genug vorangeschritten. In diesem Jahr soll es nun aber soweit sein, berichtet 9to5Mac. Die Integration von Bus-, U-Bahn- und Zugverbindungen soll eine der zentralen Funktionen der Karten-App unter iOS 9 werden. Die WWDC-Keynote findet am 8. Juni statt.
Mai
22
Martin Wendel 1.053 Aufrufe 1 Zustimmungen 25 Antworten
Die Entwicklung von Firefox für iOS schreitet voran. Wie TechCrunch berichtet, hat Mozilla kürzlich damit begonnen, nach Betatestern für den neuen Browser zu suchen. Über ein Online-Portal konnten sich interessierte Nutzer anmelden, mittlerweile nehmen die Entwickler jedoch keine neuen Betatester mehr auf. Nähere Details zur iOS-Version von Firefox gibt es bislang noch nicht. Zumindest für den Betatest wird ein iPhone oder iPad mit iOS 8 oder neuer vorausgesetzt. Ob diese Voraussetzung auch für die finale Version gelten wird, ist nicht bekannt.
Mai
22
Martin Wendel 2.227 Aufrufe 0 Zustimmungen 18 Antworten
Der Apple-Blog 9to5Mac demonstriert in den letzten Tagen seine guten Verbindungen zu Apple. Nur wenige Wochen vor der WWDC-Keynote am 8. Juni veröffentlicht der Blog fast täglich exklusive Insider-Informationen über iPhone, Mac & Co. In einem neuen Artikel widmen sich die Kollegen nun der Zukunft des iPads. Gleich an mehreren verschiedenen Neuerungen soll Apple arbeiten, zumindest eine davon könnte auch auf der WWDC vorgestellt werden – das Splitscreen-Multitasking. Bereits im letzten Jahr tauchten erste Gerüchte über die neue Funktion auf, die sich ein wenig an das Microsoft Surface und Windows 8.1 anlehnt.
Mai
21
Philipp Schwinn 2.171 Aufrufe 2 Zustimmungen 0 Antworten
Wer sich die Apple Watch im einem der Retail Stores genauer ansehen möchte, hat zwei Möglichkeiten. Äußerlich unmodifiziert sind die Modelle zur Anprobe, sodass man ein Gefühl für die Haptik bekommt. Wirklich verwenden lassen sich diese Uhren jedoch nicht, da lediglich eine Demopräsentation durchläuft. Apps benutzen und relativ frei ausprobieren kann man die neuen Geräte nur an den dafür vorgesehenen Probierstationen, bei denen eine Apple Watch sowie ein iPad mini fest in einen weißen Sockel eingelassen sind. Nun sind Bilder aufgetaucht, die etwas mehr über die Technik dieser Stationen verraten.
Mai
21
Martin Wendel 13.537 Aufrufe 3 Zustimmungen 69 Antworten
Gestern Nachmittag hat Apple im Apple Online Store ein neues iPhone-Lightning-Dock veröffentlicht. Das neue Modell ist kompatibel mit einer Reihe an iPhones – offenbar auch mit zukünftigen Geräten. Darauf deutet eines der Produktbilder hin, das heute die Aufmerksamkeit von Apple-Fans erregt. Darauf ist ein iPhone 5c in Pink zu sehen, das sich jedoch in einem wichtigen Detail unterscheidet – es verfügt über einen Touch-ID-Homebutton. Das ist recht eindeutig zu erkennen: Das Symbol des normalen Homebuttons fehlt und der glänze Ring ist ebenfalls typisch für Touch ID. Bereits in den letzten Monaten gab es Gerüchte, dass Apple im Herbst ein iPhone 6c veröffentlichen könnte. Zuletzt wurde vermutet, dass es sich dabei um ein neu-verpacktes iPhone 5s handeln wird.
Mai
21
Martin Wendel 1.245 Aufrufe 0 Zustimmungen 20 Antworten
Microsoft arbeitet offenbar an der Entwicklung einer neuen Messenger-App, berichtet ZDNet. Hinweise auf das Programm mit dem Namen „Flow by Outlook“ sind, obwohl die Informationen laut Fußnote vertraulich sein sollen, zwischenzeitlich direkt auf der Webseite von Microsoft aufgetaucht. Das Programm soll laut der Beschreibung anscheinend E-Mail- und Messenger-Dienste miteinander verknüpfen: „Verwende Flow mit irgendjemanden, es ist E-Mail: Erreiche jeden, der eine E-Mail-Adresse hat, und alle Konversationen für dich und andere sind auch in Outlook“, schreibt Microsoft auf seiner Webseite.
Mai
21
Martin Wendel 4.662 Aufrufe 1 Zustimmungen 88 Antworten
KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo, der oft sehr treffsichere Informationen liefert, hat einen aktuellen Bericht zur Apple Watch veröffentlicht. Er beobachtet, dass die Nachfrage nach der Apple Watch abnimmt und hat daher auch seine Verkaufsprognose für das dritte Quartal nach unten korrigiert. Kuo nimmt an, dass Apple in diesem Zeitraum 5 bis 6 Millionen Apple Watches ausliefern wird, 20 bis 30 Prozent weniger als bisher angenommen. Die Gesamtverkäufe im Jahr 2015 sollen bei 15 Millionen Geräte liegen. Bisherige Prognosen gingen von etwa 20 bis 30 Millionen verkauften Apple Watches aus.
Mai
21
Martin Wendel 727 Aufrufe 0 Zustimmungen 3 Antworten
Das ging aber flott. Ende April hat Facebook für seinen mobilen Messenger-Dienst [App Store] eine neue Videotelefonie-Funktion vorgestellt, die vorerst jedoch nur in einigen Ländern verfügbar war. Weitere Länder sollten erst in den kommenden Monaten aufgenommen werden. Weniger als ein Monat später wurde die kostenlose Funktion nun jedoch bereits global ausgerollt, wie ein Facebook-Entwickler bekannt gegeben hat. Ähnlich wie über Skype oder FaceTime können nun also auch Facebook-Nutzer in Deutschland mit dem Messenger unter iOS und Android Videotelefonate über das Mobilfunknetz und WiFi-Verbindungen führen.