Jul
08
Michael Reimann 92 Aufrufe 0 Zustimmungen 1 Antworten
Am 30. Juni ist der Streamingdienst Apple Music auch in Deutschland gestartet. Mit einer drei Monatigen kostenlosen Testphase können Apple-Nutzer den Dienst ausprobieren. Neben dem dann kostenpflichtigen Dienst ist auch Beats 1 an den Start gegangen. Apples Versuch, einen Internet-Radiosender zu etablieren. So ganz problemlos ist das neue Musikangebot wohl aber nicht. Wir wollen darüber sprechen.
Jul
07
Martin Wendel 3.658 Aufrufe 3 Zustimmungen 59 Antworten
Ein neuer Bericht über die Verkaufszahlen der Apple Watch in den USA deutet an, dass die Nachfrage nach dem ersten Wearable von Apple im Juni deutlich nachgelassen hat. Die Daten stammen von den Marktforschern von Slice Intelligence. Demnach soll Apple nach dem anfänglichen Hype kurz nach Veröffentlichung der Apple Watch im April relativ konstant täglich 20.000 bis 30.000 Apple Watches verkauft haben. Gerade zum Verkaufsbeginn der Smartwatch in den Apple Retail Stores im Juni soll die Nachfrage nun aber deutlich eingesackt sein. Slice Intelligence rechnet vor, dass Apple an manchen Tagen mittlerweile weniger als 10.000 Geräte verkaufe.
Jul
07
Martin Wendel 1.310 Aufrufe 1 Zustimmungen 9 Antworten
Der Internethändler Amazon hat eine neue App für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Mit Amazon Cloud Drive ist nun auch unter iOS der Zugriff auf den Online-Speicherplatz des Unternehmens möglich. Dokumente, Bilder, Musik und Videos können direkt mit der neuen App betrachtet werden, außerdem ist es möglich die Dateien als Anhang per E-Mail zu verschicken und einen öffentlichen Download-Link zu erzeugen. Über das Share-Menü von iOS können die Daten außerdem anderen Apps zur Verfügung gestellt werden.
Jul
07
Martin Wendel 1.605 Aufrufe 0 Zustimmungen 26 Antworten
In der vergangenen Woche sorgte die Meldung, dass Apple mit iOS 8.4 die Musik-Privatfreigabe eingestellt hat, für Aufregung. Apple hat die beliebte Funktion, mit der vom iPad oder iPhone aus im heimischen Netzwerk auf die Musik in der iTunes-Mediathek zugegriffen werden konnte, ohne weitere Vorankündigung eingestellt. Die Gründe hinter diesem Schritt blieben unklar. Nun hat sich Apple-Manager Eddy Cue auf Twitter dazu geäußert und deutet an, dass die Funktion bald ein Comeback feiern könnte: "Wir arbeiten daran, die Privatfreigabe in iOS 9 zu haben.“
Jul
06
Martin Wendel 5.056 Aufrufe 0 Zustimmungen 88 Antworten
Nachdem vor wenigen Tagen Gerüchte auftauchten, dass Apple mit dem iPhone 6s die 16-Gigabyte-Variante einstellen könnte, gab es kurze Zeit darauf bereits gegenteilige Meldungen. Ein neuer Bericht von 9to5Mac, die aus der Zulieferkette von Apple hochauflösende Bilder des neuen Logic Boards erhalten haben, bestätigt diese Meldungen nun. Die Kollegen fanden auf der Schaltzentrale des iPhone 6s einen Toshiba-Speicherchip mit 16 Gigabyte vor. 9to5Mac merkt jedoch an, dass es sich bei dem vorliegenden Modell um einen Prototypen handelt und iPhones bereits in der Vergangenheit zu Testzwecken mit geringeren Speichergrößen ausgestattet wurden.
Jul
04
Michael Reimann 6.403 Aufrufe 0 Zustimmungen 75 Antworten
Die Fritzboxen des Berliner Herstellers AVM sind vielfach im Einsatz. Viele Provider liefern eine „Fritte“ zum DSL-Anschluss dazu. Ausgestattet mit vielen Extra-Funktionen bieten die Fritzboxen eine guten Zugang zum Netz. Seit der Cebit im Frühjahr hat AVM nun die kleine Fritzbox 4020 im Portfolio. Wir haben das Mini-Routerchen unter die Lupe genommen.
Jul
03
Michael Reimann 3.167 Aufrufe 1 Zustimmungen 31 Antworten
Anfang der Woche haben wir über die Firma MBK berichtet, die unter dem Label Watch4Gold 23 karätige Vergoldungen der Apple Watch (Edelstahl Version) anbietet. Mit 5 - 7 µm ist diese Goldschicht sehr resistent gegen viele Einflüsse. Wir haben in unserer Sendung zwei Uhren gezeigt, die nach dem auch für Luft- und Raumfahrt-Technik zertifiziertem Verfahren behandelt wurden. Nun könnt ihr was gewinnen.
Jul
03
Martin Wendel 1.841 Aufrufe 0 Zustimmungen 12 Antworten
Kate Winslet, die im kommenden Steve-Jobs-Film als eine der Hauptdarstellerinnen zu sehen sein wird, sprach kürzlich in einem Interview über den Film. Sie fand dabei sehr lobende und enthusiastische Worte für die Produktion und für Hauptdarsteller Michael Fassbender. "Die Art, in der der Film gedreht wurde, ist außergewöhnlich", so Winslet. "Jeder Akt ist durchgehende 45 Minuten Echtzeit - Backstage bei den Veröffentlichungen, die Steve Jobs in diesen Perioden gemacht hat. 1984 war die Enthüllung des Macintosh, 1988 war der NeXT-Computer und 1998 war der iMac. Jeder Akt spielt Backstage und endet wortwörtlich damit, dass er unter Applaus die Bühne betritt."
Jul
03
Martin Wendel 7.644 Aufrufe 0 Zustimmungen 69 Antworten
An der starken Zunahme an Gerüchten merkt man: Der Herbst und damit die Veröffentlichung der neuen iPhone-Modelle rückt immer näher. Ein neuer Bericht erreicht uns nun aus Asien. Ein angeblicher Mitarbeiter von Foxconn hat auf einem sozialen Netzwerk Dokumente mit näheren Details zum iPhone 6s veröffentlicht. Da dies nicht bestätigt werden kann, sind die Gerüchte mit Vorsicht zu genießen. Sie passen jedoch zu den bisherigen Vermutungen. Demnach wird das iPhone 6s neben besseren Kameras, einem schnelleren Touch-ID-Sensor und doppelt so viel Arbeitsspeicher auch in einer neuen Farbe angeboten – Pink.
Jul
03
Martin Wendel 3.411 Aufrufe 5 Zustimmungen 186 Antworten
Am Wochenende fand in San Francisco die Pride Parade statt, bei der sich Teilnehmer für die Rechte der LGBT-Community einsetzen – ein Thema, das in den vergangenen Tagen durch den Entscheid des US-amerikanischen Supreme Courts zur landesweiten Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare stark im Fokus stand. Wie im letzten Jahr nahm auch Apple wieder offiziell daran teil. "Es ist großartig, mit über 8.000 Apple-Mitarbeitern, Freunden und Familien zu feiern. Allen eine schöne Pride! #ApplePride", so Apple-CEO Tim Cook am Wochenende auf Twitter.
Jul
02
Martin Wendel 6.010 Aufrufe 0 Zustimmungen 98 Antworten
Apple hat aus der Musik-App unter iOS 8.4 eine Funktion gestrichen – die Privatfreigabe. Mit der Privatfreigabe war es möglich, innerhalb eines Netzwerks auf die eigene iTunes-Mediathek zuzugreifen und Musik daraus abzuspielen. Diese Funktion fehlt nun in iOS 8.4, Apple informiert darüber auch auf seiner Webseite. Der Grund für diesen Schritt ist nicht vollkommen klar. Mac und Apple TV können weiterhin auf die Privatfreigabe zugreifen, auch gibt es unter iOS noch die Privatfreigabe für Video-Inhalte. In den Release-Notes einer Betaversion von iOS 8.4 hat Apple bekannt gegeben, dass die Privatfreigabe "vorübergehend nicht verfügbar" sei. Womöglich taucht sie in einem zukünftigen Update also wieder auf.
Jul
02
Martin Wendel 4.258 Aufrufe 0 Zustimmungen 22 Antworten
Das Einzelabo von Apple Music kostet 9,99 US-Dollar bzw. 9,99 Euro – weltweit gelten diese Preise aber nicht. Wie die lokalen Apple-Webseiten in verschiedenen Ländern zeigen, sind die monatlichen Kosten für den neuen Streamingdienst sehr unterschiedlich. Ähnlich wie Spotify orientiert sich Apple bei den Preisen von Apple Music anders als bei seiner Hardware, die weltweit zu sehr ähnlichen Preisen verkauft wird, an der Kaufkraft des Landes. So bezahlen z.B. Apple-Music-Abonnenten in Indien nur 120 Rupien pro Monat, dies entspricht etwa 1,69 Euro. Aber auch innerhalb von Europa gibt es teilweise sehr hohe Preisunterschiede.
Jul
02
Martin Wendel 14.171 Aufrufe 0 Zustimmungen 392 Antworten
Gemeinsam mit dem neuen Streamingdienst Apple Music führt Apple auch die iCloud-Musikmediathek ein. Abonnenten von Apple Music können ihre gesamte iTunes-Mediathek in der Wolke speichern und damit von allen ihren Geräten auf die Musik zugreifen. Einen ähnlichen Service bietet Apple bereits seit Jahren mit iTunes Match für 25 Euro jährlich an, dort gilt aber eine Begrenzung von 25.000 Songs (UPDATE: Diese Begrenzung gilt auch für Apple Music). Nun wurde bekannt, dass sich iTunes Match und iCloud-Musikmediathek noch in einem weiteren wichtigen Punkt unterscheiden: Titel in der iCloud-Musikmediathek werden mit einem Kopierschutz versehen, sogar wenn es sich um selbst von einer Audio-CD gerippte Musik handelt.
Jul
02
Martin Wendel 3.718 Aufrufe 0 Zustimmungen 47 Antworten
Der renommierte Apple-Blog 9to5Mac hat aus der Zulieferkette von Apple hochauflösende Bilder des vermeintlichen iPhone 6s, die einen sehr authentischen Eindruck vermitteln, erhalten. Nachdem der Blog bereits das weitgehend unveränderte Gehäuse vorgestellt hat, widmen sich die Kollegen nun dem Logic Board – der Schaltzentrale des iPhones. Dort haben sie einen neuen Qualcomm-Mobilfunkchip, der auf der Ende 2013 vorgestellten 9X35-Plattform aufbaut, entdeckt. Der neue Chip erreicht mit einer LTE-Geschwindigkeit von bis zu 300 mbit/s theoretisch die doppelte Downloadrate des 9X25-Chips im iPhone 6.
Jul
02
Martin Wendel 2.978 Aufrufe 1 Zustimmungen 26 Antworten
Bereits seit 2008 verfolgt Apple bei der Entwicklung neuer iPhone-Modelle ein Tick-Tock-Prinzip – zuerst stellt Apple ein gänzlich neues iPhone mit neuem Design und neuer Hardware vor, im Jahr darauf das S-Modell mit verbessertem Innenleben. Dies wird offenbar auch beim iPhone 6s, dessen Vorstellung im September erwartet wird, eintreffen. Im Internet sind hochauflösende Bilder des vermeintlichen iPhone-6s-Gehäuses aufgetaucht, das nur sehr geringfügige Änderungen im Vergleich zum aktuellen iPhone-Gehäuse andeutet. Die Bilder wurden dem renommierten Apple-Blog 9to5Mac von einer verlässlichen Quelle aus der Zulieferkette von Apple bereit gestellt.