ServicesNews

Telegram sperrt russische Kanäle

Telegram



Apple hat sich offenbar wieder mit einem „Wunsch“ an Telegram gewendet. Der Messenger sperrt jetzt einige russische Kanäle.

Es ist nicht das erste Mal, das Apple sich aktiv bei Telegram einmischt – der Rauswurf aus dem AppStore als Drohkulisse. Wie Medien berichten, soll der Messenger auf Anfrage von Apple russische und belarussische Kanäle gesperrt haben. Insgesamt sollen 80.000 Follower dort zusammen gekommen sein. Diese Kanäle sind jetzt nun über Apple-Geräte nicht mehr erreichbar.

CEO Pawel Durov verkündete am Samstag, „auf Anfrage von Apple mehrere belarussische und russischsprachige Kanäle auf dem iPhone und iPad mit insgesamt 80.000 Abonnenten gesperrt“ zu haben.

Telegram und die Inhalte

Telegram ist offenbar nicht nur eine mögliche Heimat für Verschwörungstheoretiker, sondern auch ein interessantes Mittel im Krieg. Über Gruppen soll Desinformation und Propaganda geteilt werden sein. „Der Westen“ geht seit Ausbruch des Ukrainekrieges stark gegen russische Inhalte vor, alles begann mit der Sperre von Russia Today. Ein wichtiges Mittel sind hier Apple und Google als Inhaber der größten Plattformen, die über die zentralisierten Stores entsprechend Druck ausüben können.

Via Der Standard




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel