iOS und DevicesNews

Telegram wegen Kinderpornographie kurzzeitig aus App Store geschmissen

Telegram



Telegram war vergangene Woche kurzzeitig nicht im App Store erhältlich. Nicht ganz klar war, wieso der beliebte Crypto-Messenger von Apple entfernt wurde. Nun gibt es nähere Details. “Die Telegram-Apps wurden aus dem App Store entfernt, weil das App-Store-Team auf illegale Inhalte in den Apps – konkret Kinderpornographie – aufmerksam gemacht wurde”, so Apple-Marketingchef Phil Schiller. “Nach einer Prüfung der Existenz der illegalen Inhalte hat das Team die App aus dem Store entfernt, die Entwickler benachrichtigt und die zuständigen Behörden verständigt.”

Telegram kooperierte mit Apple für Entfernung

“Das App-Store-Team hat mit den Entwicklern zusammengearbeitet, um die illegalen Inhalte aus den Apps zu entfernen und jene Nutzer, die solche grauenvolle Inhalte teilen, zu sperren. Erst nachdem sichergestellt wurde, dass die Entwickler diese und weitere Maßnahmen, um solche illegalen Aktivitäten in Zukunft zu verhindern, gesetzt haben, wurden die Apps wieder in den App Store aufgenommen”, so Schiller weiter. “Vor allem für Aktivitäten, die Kinder gefährden, haben wir Null Toleranz. Kinderpornographie darf niemals passieren. Es ist böse, illegal und unmoralisch.”

Schutzmaßnahmen implementiert

Wie The Verge näher ausführt, verwendet fast jedes soziale Netzwerk und jede größere Tech-Plattform eine breite Palette an digitalen Schutzmaßnahmen, um Kinderpornographie-Postings direkt zu unterbinden. Es werden Datenbanken der Exekutive und Hashing-Technologien genutzt, um solche Dateien zu erkennen und ihren Verbreitungsweg zu verfolgen. Wie erwähnt werden Nachrichten bei Telegram verschlüsselt. Bei der Verbreitung der kinderpornographischen Inhalte könnten jedoch die öffentlichen Telegram-Channels verwendet worden sein. Diese wurden bereits für Propagandazwecke des Terror-Netzwerks IS missbraucht.

Via The Verge




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü