Obsoleszenz - künstliche Alterung - Wegschmeissgesellschaft - Nachhaltigkeit

BalthasarBux

Meraner
Mitglied seit
25.12.19
Beiträge
226
Und es wurde wie andere geschrieben haben, lange angekündigt das mit Catalina keine 32 Bit Anwendungen mehr laufen werden. Hättest du Mojave gehabt, hätte dir dieses macOS das sogar angezeigt, welche Software nicht mehr funktionieren wird da sie veraltet ist.
Das Problem hierbei ist, dass 32bit-Software nicht veraltet ist, nur weil Apple das behauptet.
 
  • Like
Wertungen: Reemo

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Kannst du ja, nur darfst du dann das Betriebssystem nicht Updaten. Dann kannst du deine Gesamte Hardware nutzen bis diese nicht mehr geht.
Genau, irgendwann geht eben nichts mehr, da ein veralteter Browser mich in keine Bank mehr laesst, ich keinen Flug mehr buchen kann und nichts mit der Kreditkarte bezahlen kann usw. …,deshalb update ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: floba

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Genau, irgendwann geht eben nichts mehr, da ein veralteter Browser mich in keine Bank mehr laesst usw. …,deshalb update ...
Ist es dann aber die nicht schuld der Bank, wenn sie ihre Software laufend aktualisiert, und nicht mehr mit dem System, auf der sie ursprünglich lief, unterstützt wird?
 
  • Like
Wertungen: landplage

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Würde man von dem Wegfall des 32bit-Codes irgendeine positive Änderung merken, dann wäre es ja ok.
Aber hier wird perfekt funktionierende Software unbenutzbar gemacht, und zusätzlich bekomme ich das instabilste macOS seit langem.
Durch den Support von 32 Bit Software müssen alles Systembibliotheken doppelt vorhanden sein. Das erzeugt doppelt so hohen Speicherbedarf und verschlechtert so indirekt die Systemleistung.

Schon seit 10.4 wird Entwicklern geraten, in 32 Bit zu programmieren.
 
  • Like
Wertungen: Zug96 und staettler

BalthasarBux

Meraner
Mitglied seit
25.12.19
Beiträge
226
Ist es dann aber die nicht schuld der Bank, wenn sie ihre Software laufend aktualisiert, und nicht mehr mit dem System, auf der sie ursprünglich lief, unterstützt wird?
Nein ist es nicht. Hier geht es um Sicherheit deines Geldes. Neue Angriffsszenarien erfordern Sicherheitsupdates seitens Bank und Browser.
Der Wegfall von 32bit-Apps ist keine Sicherheitsfrage.
 
  • Like
Wertungen: Reemo

staettler

Seestermüher Zitronenapfel
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
6.093
Eine Textverarbeitung ist eine Textverarbeitung. Da wird es nicht viele Neuerungen geben ...
Bildbearbeitungssoftware ist Bildbearbeitungssoftware.
Du könntest dir in einer freien Minute ja mal die Word Version von 1989 und heute vergleichen. Oder auch Photoshop von 1990 und heute. Man merkt fast keinen Unterschied. Was machen eigentlich diese Entwickler den ganzen Tag...

Der Wegfall von 32bit-Apps ist keine Sicherheitsfrage.
Unter uns, das haben die nur gemacht, weil sich 64 Bit viel mächtiger anhört ;)

keinen Flug mehr buchen kann
Das würde zumindest deinen ökologischen Fußabdruck verbessern!
 
Zuletzt bearbeitet:

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Du könntest dir in einer freien Minute ja mal die Word Version von 1989 und heute vergleichen. Oder auch Photoshop von 1990 und heute. Man merkt fast keinen Unterschied. Was machen eigentlich diese Entwickler den ganzen Tag...
Officeversion 2008-20xx fuer die Muelltonne programmieren ...
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.253
Ich soll meinen oekologischen Fussabdruck verbessern, und Apple kann weiterhin den generierten Elektroschrott, der sich nach jedem Systemupdate ansammelt, in Afrika abladen oder wie?
Ja, wird beim An-/Verkauf von CO2 Lizenzen ja nicht anders gemacht.
 

staettler

Seestermüher Zitronenapfel
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
6.093
Officeversion 2008-20xx fuer die Muelltonne programmieren ...
So langsam verlassen wir aber die sachliche Diskussion, oder?

Ich soll meinen oekologischen Fussabdruck verbessern, und Apple kann weiterhin den generierten Elektroschrott, der sich nach jedem Systemupdate ansammelt, in Afrika abladen oder wie?
Einer sollte den Anfang machen. Wenn wir alle nur abwarten bis der andere anfängt, dann drehen wir uns nur im... ach gerade mal in die Natur geschaut. Ist ja schon soweit. Weitermachen!
 

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Nein, es ist mein voller Ernst. Was nuetzt mir ein Office-Paket, welches ich nur 1-2 MacOS-Versionen nutzen kann?
Office 2011 konntest du bis Mojave nutzen. Das sind insgesamt 7 Jahre. Wenn man einrechnet dass man Office 2011 auch auf OS Versionen installieren konnte, welche noch vor 2011 veröffentlicht wurden bis hin zu 10.5.8, dann hat Office insgesamt 10 Jahre an MacOS-Betriebssystemen supported.
 

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Einer sollte den Anfang machen. Wenn wir alle nur abwarten bis der andere anfängt, dann drehen wir uns nur im... ach gerade mal in die Natur geschaut. Ist ja schon soweit. Weitermachen!
Ich will ja meine Hardware so lange nutzen, wie es geht. Werde aber von Apple daran gehindert. Zwangsgenerierter Elektroschrott ...
Office 2011 konntest du bis Mojave nutzen. Das sind insgesamt 7 Jahre. Wenn man einrechnet dass man Office 2011 auch auf OS Versionen installieren konnte, welche noch vor 2011 veröffentlicht wurden bis hin zu 10.5.8, dann hat Office insgesamt 10 Jahre an MacOS-Betriebssystemen supported.
Fuer meinen Zweck reichen die Funktionen von Office 2008 voellig aus ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Freddy K.

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.678
So langsam verlassen wir aber die sachliche Diskussion, oder
Die wollte er doch nie haben, eher wollte er seine 5 Minuten Aufmerksamkeit und wir alle Zusammen haben ihn nun schon mehre Stunden Aufmerksamkeit gewidmet.

Ich will ja meine Hardware so lange nutzen, wie es geht. Werde aber von Apple daran gehindert. Zwangsgenerierter Elektroschrott ...
Wie bereits geschrieben, nicht Updaten und du kannst das Zeug nutzen bis der Rechner den Geist aufgibt.


Fuer meinen Zweck reichen die Funktionen von Office 2008 voellig aus ...
Pages, Numbers und Keynote würden dir dann vermutlich auch langen.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

BalthasarBux

Meraner
Mitglied seit
25.12.19
Beiträge
226
Nicht updaten ist keine Lösung, weil man sein System sicher halten sollte.
Nicht updaten ist auch deswegen keine Lösung, weil ein neues iPhone/iPad eine Mindestversion iTunes verlangt, die dann aber auch wieder an eine macOS-Version gebunden ist. Auch funktioniert iCloud nicht, wenn man unter einer bestimmten Version ist, und mit dem anderen Gerät darüber.
Also: Nicht updaten ist keine Lösung.
 
  • Like
Wertungen: Freddy K.

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Pages, Numbers und Keynote würden dir dann vermutlich auch langen.
Habe ich mir lange nicht mehr angeschaut, aber damals fehlten mir dort irgendwie die Formatvorlagen. Kann Dich beruhigen, Ich habe mich jetzt auf LibreOffice eingeschossen … sicherlich kommt bald ein Verbot dafuer auf MacOS ...