Obsoleszenz - künstliche Alterung - Wegschmeissgesellschaft - Nachhaltigkeit

landplage

Admin
AT Administration
Mitglied seit
06.02.05
Beiträge
22.041
Und weil du es nicht kannst und lieber einen teuren Apple Service Provider bedienst, ist es in Ordnung das Apple das so handhabt?
Ich überlasse den Profis die Arbeit, die sie besser können als ich. Wenn jemand mir kommen würde und meinen, das bißchen Papier bedrucken könne er ja auch und meine Arbeit wäre damit auch erledigt, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen, wäre ich leicht angesäuert.
Ich habe nicht den Anspruch, alles irgendwie zu können. Es gibt Dinge, die sollen bei mir einfach funktionieren (Auto, Laptop) und da wende ich mich an den Profi. Und da bin ich froh, daß  den Service anbietet, mit Garantie und echten Ersatzteilen.

Das muß jeder für sich entscheiden, mir ist meine Lebenszeit einfach zu schade. Da kann ich mir besseres vorstellen ....
 

Reemo

Jakob Fischer
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.936
@landplage

Und dass du das so entscheidest ist ja auch völlig in ordnung. Genauso wenig verlangt hier irgendjemand dass Apple seinen Service einstellt.

Es gibt aber nunmal technische Gegebenheiten bei Apple, welche dafür sorgen, dass man genötigt wird, deren Service zu benutzen weil sie es aktiv behindern, selbst tätig zu werden.
 

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Ob bei einem Update auf ein neues Betriebssystem Leichen älterer Software anfallen, lässt sich leicht und schnell im Voraus prüfen.
Interessante Aussage ...eine Vorankuendigung rechtfertigt den Unsinn, der fabriziert oder programmiert wird. Es waren keine Leichen aelterer Software. kann man das mit einer Vorankuendigung auch auf andere Lebensbereiche uebertragen?
Ab morgen zahle ich an der Supermarktkasse nur noch mit Gummibaerchen und Kieselsteinen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Verlon

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.856
Interessante Aussage ...eine Vorankuendigung rechtfertigt den Unsinn der fabriziert oder programmiert wird. Es waren keine Leichen aelterer Software. kann man das mit einer Vorankuendigung auch auf andere Lebensbereiche uebertragen?
Ab morgen zahle ich an der Supermarktkasse nur noch mit Gummibaerchen und Kieselsteinen ...
Deine Argumente werden auch immer wirrer.
 

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Ja manchmal gibt man lieber gar kein Argument von sich als vollkommen wirre Kommentare abzugeben.

Wenn wir immer weiter alte Software Supporten würden, dann gäbe es in macOS wohl auch noch Support für basic. Das würden dann 0,00001 Prozent der Nutzer benötigen und das System unnötig aufgeblasen machen. Irgendwo gibt es nunmal Cuts beim Softwareware Support.
 

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Ja manchmal gibt man lieber gar kein Argument von sich als vollkommen wirre Kommentare abzugeben.

Wenn wir immer weiter alte Software Supporten würden, dann gäbe es in macOS wohl auch noch Support für basic. Das würden dann 0,00001 Prozent der Nutzer benötigen und das System unnötig aufgeblasen machen. Irgendwo gibt es nunmal Cuts beim Softwareware Support.
Unsinn … das ist eine Rechtfertigung, dass ich mir nach jedem 2ten bis dritten Macos-Update ein neues Office, Toast, saemtliche Photosoftware usw. neu kaufen muss? Die Hardware moechte ich nicht wieder aufzaehlen … Deshalb ist Apple sicherlich auch bemueht jades Jahr ein neues Update herauszubringen ...
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.678
Interessante Aussage ...eine Vorankuendigung rechtfertigt den Unsinn, der fabriziert oder programmiert wird. Es waren keine Leichen aelterer Software. kann man das mit einer Vorankuendigung auch auf andere Lebensbereiche uebertragen?
Ab morgen zahle ich an der Supermarktkasse nur noch mit Gummibaerchen und Kieselsteinen ...
Wo steht das 1x gekaufte Software Lebenslang Updates erhaltet und das auch über mehrere Betriebssysteme hinweg?


Lass doch deine Biertisch Parolen weg und bleib Sachlich.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Wie lange wurde jetzt 32-Bit Software unterstützt? Irgendwann gibt es nun mal Sprünge. Ist ja nicht so dass es 32Bit Software erst 2-3 Jahre gibt.
 
  • Like
Wertungen: Zug96 und m4d-maNu

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Und welche Software genau musstest du jetzt nach dem 2. oder 3. Software Update neu kaufen?
 
  • Like
Wertungen: Zug96

staettler

Seestermüher Zitronenapfel
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
6.093
Interessante Aussage ...eine Vorankuendigung rechtfertigt den Unsinn, der fabriziert oder programmiert wird. Es waren keine Leichen aelterer Software. kann man das mit einer Vorankuendigung auch auf andere Lebensbereiche uebertragen?
Ab morgen zahle ich an der Supermarktkasse nur noch mit Gummibaerchen und Kieselsteinen ...
Ja, weil der Supermarkt es ein Jahr lang angekündigt hat!
 

BalthasarBux

Meraner
Mitglied seit
25.12.19
Beiträge
226
Würde man von dem Wegfall des 32bit-Codes irgendeine positive Änderung merken, dann wäre es ja ok.
Aber hier wird perfekt funktionierende Software unbenutzbar gemacht, und zusätzlich bekomme ich das instabilste macOS seit langem.
 

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Wo steht das 1x gekaufte Software Lebenslang Updates erhaltet und das auch über mehrere Betriebssysteme hinweg?


Lass doch deine Biertisch Parolen weg und bleib Sachlich.
Muss Dich enttaeuschen, mein Alkoholkonsum tendiert gegen Null. Was meinst du mit lebenslang? Ich erwarte zumindest, dass ich die Hardware solange nutzen kann, bis sie durchbrennt ...
Eine Textverarbeitung ist eine Textverarbeitung. Da wird es nicht viele Neuerungen geben ...
Bildbearbeitungssoftware ist Bildbearbeitungssoftware. Sie hat seinen Zweck bis jetzt immer erfuellt ...
Brennersoftware ist Brennersoftware. Ich kann durch neue Software nicht die vorhandene Hardware upgraden ...
Und ohne EyeTV kann ich keine interessanten Reportagen mitschneiden ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Oder wie wenn der Supermarkt ein Jahr lang ankündigt keine „Negerküsse“ mehr aufgrund des Namens zu verkaufen. Wenn der Hersteller die Verpackung auf „Schokoküsse“ ändert, werden diese weiterhin verkauft. Es liegt also bei dem Hersteller, seine Ware zu ändern. Tut er dies nicht, guckt der Endkunde halt in die Röhre.
 

mac-aroni

Cripps Pink
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
148
Oder wie wenn der Supermarkt ein Jahr lang ankündigt keine „Negerküsse“ mehr aufgrund des Namens zu verkaufen. Wenn der Hersteller die Verpackung auf „Schokoküsse“ ändert, werden diese weiterhin verkauft. Es liegt also bei dem Hersteller, seine Ware zu ändern. Tut er dies nicht, guckt der Endkunde halt in die Röhre.
Aha, deshalb Dein Profilbild ...
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.678
Ich erwarte zumindest, dass ich die Hardware solange nutzen kann, bis sie durchbrennt ...
Kannst du ja, nur darfst du dann das Betriebssystem nicht Updaten. Dann kannst du deine Gesamte Hardware nutzen bis diese nicht mehr geht.

Und es wurde wie andere geschrieben haben, lange angekündigt das mit Catalina keine 32 Bit Anwendungen mehr laufen werden. Hättest du Mojave gehabt, hätte dir dieses macOS das sogar angezeigt, welche Software nicht mehr funktionieren wird da sie veraltet ist.


Aber das sind Dinge die du eben nicht verstehen willst und allen anderen die Schuld gibst, vor allem Apple, als die selbst. Du hast das Upgrade gemacht ohne dich vorher zu Informieren.
 

Dario von Apfel

Wagnerapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.562
Aha, deshalb Dein Profilbild ...
Top, sachlicher Kommentar.

Mein Profilbild hat zwar so überhaupt nichts mit meinem Kommentar zu tun, aber Hauptsache was von sich geben.

Für Windows 2000 gab es auch schon Textverarbeitungssoftware. Erwartest du jetzt auch, dass die noch funktioniert auf Windows 10?