• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Apple Card – Kreditkarte aus Cupertino angekündigt

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.717
Wo aber ja schon die in Apple pay hinterlegte KK reichen würde.
Da braucht es erst mal die Karte mit Apple Logo nicht für.

Sicherlich hat es einige gute Dinge dabei wie den Datenschutz und die Auflistung der Buchungen etc.
vermutlich werde ich mir auch den Service gönnen, aber warum wollen einige die reelle Karte so unbedingt in Deutschland?
Weil es auch hier Bereiche gibt, wo NFC nicht funktioniert.
Klar reicht dann die bei Apple Pay hinterlegte Kreditkarte. Aber ich würde mir erhoffen, Diese dann dort entfernen zu können.
 
  • Like
Wertungen: floriano

MichaNbg

Kloppenheimer Streifling
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.194
Bei Apple pay waren wir doch froh, endlich keine Karten mehr aus der Geldbörse kramen zu müssen und "nur mit der watch" shopen gehen zu können,
jetzt wo Apple eine Karte vorstellt mit Apple Logo, wollen einige auf einmal wieder in der Geldbörse kramen und die Karte zücken? oO
Jetzt hat die Karte ja auch einen Apfel links oben. Jetzt sind Karten wieder hip und nachdem jeder Hinz mit Smartphone zahlen kann braucht man was neues um sich abzusetzen ;)
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.717
Jetzt hat die Karte ja auch einen Apfel links oben. Jetzt sind Karten wieder hip und nachdem jeder Hinz mit Smartphone zahlen kann braucht man was neues um sich abzusetzen ;)
Eine sehr qualifizierte Aussage. Respekt.

Gerade vorher hast Du noch von "Neuanfang" in Bezug auf Mure gesprochen. Wahrlich nicht schlecht. Und gleich hier lässt Du wieder jegliche Argumentation (dass es eine Schnittstelle für Non-NFC Bereiche ist; Sicherheit, ...) unter den Tisch fallen.
 
  • Like
Wertungen: Yiruma

floriano

Leipziger Reinette
Mitglied seit
11.11.14
Beiträge
1.777
Wo aber ja schon die in Apple pay hinterlegte KK reichen würde.
Da braucht es erst mal die Karte mit Apple Logo nicht für.

Sicherlich hat es einige gute Dinge dabei wie den Datenschutz und die Auflistung der Buchungen etc.
vermutlich werde ich mir auch den Service gönnen, aber warum wollen einige die reelle Karte so unbedingt in Deutschland?
Und wenn man diese Karte nicht mehr hat weil gekündigt?! Dann soll der Verbraucher einfach auf seinen Einkauf verzichten weil der Händler kontaktlos nicht anbietet und er nicht zahlen kann weil keine physische Karte existiert?!

Die reale Karte (meinst du wahrscheinlich mit reelll) ist mir total egal. Wenn Apple grandios abliefert will ich nur noch eine Kreditkarte und die reale ist dann nur ein Backup!
 

MichaNbg

Kloppenheimer Streifling
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.194
Eine sehr qualifizierte Aussage. Respekt.

Gerade vorher hast Du noch von "Neuanfang" in Bezug auf Mure gesprochen. Wahrlich nicht schlecht. Und gleich hier lässt Du wieder jegliche Argumentation (dass es eine Schnittstelle für Non-NFC Bereiche ist; Sicherheit, ...) unter den Tisch fallen.
Und dir macht es Spaß, wieder weiter zu machen. Respekt. Ignoriere ich jetzt aber mal.


Also schau her. Die Karte bietet weder besonders beachtliche Konditionen, eher durchaus marktübliche. Sie ist auch nicht besonders "sicher" nur weil keine Kartennummer auf der Front zu sehen ist. Das bietet meine Curve auch (die hat zwar die Kartennr noch klein auf der Rückseite gedruckt aber auch dort findet sich keine CVC). Wenn die Karte auch noch NFC fähig ist, kann man die notwendigen Daten sowieso per NFC auslesen. Ganz ohne jede Bestätigung. Ob das auch einfach mit nem Chipleser funktioniert, weiß ich gerade nicht. Müsste ich nachsehen.

Hat die Karte eigentlich auch einen Magnetstreifen? Wenn nicht, kannst du sie sowieso stecken lassen, denn sehr, sehr, sehr viele Terminals in den USA wollen noch den Streifen sehen.

Also bietet die Karte jetzt keinen wirklichen Mehrwert gegenüber anderen Kreditkarten. Auch in Sachen Datenschutz nicht. Die Transaktionen durchlaufen die gleichen Netzwerke und Prozesse wie jede andere Karte. Und spätestens MasterCard hat alles auf einem Haufen und dealed mit metadaten und auch pseudonymiserten Profilen.

Vor allem ist es aber so, dass Apple jetzt Jahre lang gepredigt hat, dass wir unsere Geldbeutel zuhause lassen sollen, dass dies keine Zukunft hat. Jetzt wollen sie selbst am Markt verdienen und merken "whoops.... so einfach ist es wohl doch nicht" und schon ist das Geschwätz nichts mehr wert.

Im übrigen ein kleiner Hinweis: es wurde einem hier ja nie geglaubt, dass man in den USA mit NFC-Zahlungen nicht mal annährend so weit kommt wie in Europa und auch in Deutschland. Selbst wir sind in der Infrastruktur viel weiter.
 
  • Like
Wertungen: Haddock

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
8.006
Gut, für diesen Punkt entschuldige ich mich schlage vor, wir fangen nochmal von vorne an. Dieses mal hoffentlich ohne Verengung auf einen einzelnen Teilaspekt einer Antwort und "Schmunzeln".
Alles klar, Haken dran. Weiter geht’s :cool:
 

FuAn

Pomme Etrangle
Mitglied seit
18.07.12
Beiträge
897
Magnetstreifen ist mittlerweile eigentlich kaum noch in den USA, sogar Costco hat mittlerweile als die letzten ganz großen auf Chip umgestellt. NFC ist in der Tat bei weitem nicht so verbreitet als in Europa, man hat es auf der Präsentation gesehen, in den USA nur bei 80% der Kartenakzeptanzstellen. Und zu den 20% gehört eben vor allem auch der umsatzstärkste Lebensmittelhandelskonzern Kroger dazu und ne Menge Tankstellen, gilt eigentlich für alle an der Zapfsäule, somit war eine rein virtuelle Karte völlig undenkbar. Ein Chip muss sein, denn sonst wäre die physikalische Karte nutzlos, Magnetstreifen wird sie vermutlich noch haben. Wird es tatsächlich eine Metall Karte mit der hochwertigen haptik einer amex platinum, Chase Sapphire preffered oder venture... dann wird nfc mit der Karte nicht gehen weil Metall...
 

walbri

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
06.07.07
Beiträge
1.014
Die Apple Card sowie Apple Pay Cash werde ich genauso nicht zu Lebzeiten erleben, wie auch die Eröffnung des Flughafens BER...vielleicht sollte Apple das Gelände kaufen und einen richtig geilen Flughafen dauraus machen.
Neuer Name: iFly oder iPort :)
 

Verlon

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.574
ich finde die Kreditkarte gar nicht schlecht, eine gute Kombi. Datenschutz, gute Integration und App, kostenlos. Wüsste jetzt auf Anhieb nicht, welche Bank in Deutschland so eine Kombi anbietet (selbst ohne Cashback, was es hier logischerweise nicht in dem Umfang gibt).

Klar, gibt immer die Leute, die meckern, dass es das ja schon SOOOOOOOOOO lange woanders gibt bietet und wieder nur Fanboys das toll finden. Sind irgendwie auch immer die gleichen ;)
 

Yiruma

Schmalzprinz
Mitglied seit
21.12.14
Beiträge
3.597
Ich habe eine Kreditkarte, die meiner Bank.
Diese funktioniert mit Apple Pay, und für mich gibt es keinen Grund, auch nicht der Apfel, um daran was zu ändern.
Ich habe gerne alles bei einer Bank, und das werde ich so schnell auch nicht ändern.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
8.006
Am lächerlichsten fand ich eigentlich das Versprechen von Apple, das Goldmann Sachs die Daten nicht zu Marketing Zwecken weiter gibt
Apple wird da ein Auge drauf haben und wenn Goldman Sachs was weitergibt würde Apple sich einen anderen Partner suchen. Mit Privacy zu werben und diese dann nicht einhalten wäre in dem Fall fatal.
 

MichaNbg

Kloppenheimer Streifling
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.194
Apple wird da ein Auge drauf haben und wenn Goldman Sachs was weitergibt würde Apple sich einen anderen Partner suchen. Mit Privacy zu werben und diese dann nicht einhalten wäre in dem Fall fatal.
Goldmann Sachs kann da viel versprechen. Die eigentlich interessante Stelle wäre MasterCard selbst. Und die zahlreichen Zahlungsdienstleister. Die Apple CreditCard ist einfach nur eine weitere Karte in dem System. Und da wurden und werden Profile angelegt und auch verkauft.

Dies gilt im übrigen auch beim Einsatz von Apple Pay. Wer seine Karte nicht regelmäßig löscht und neu hinzufügt, ist sogar vom Handel genau so trackbar wie beim direkten Einsatz der Originalkarte.
 

Verlon

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.574
Am lächerlichsten fand ich eigentlich das Versprechen von Apple, das Goldmann Sachs die Daten nicht zu Marketing Zwecken weiter gibt
was ist daran lächerlich? in der heutigen Zeit definitiv keine Selbstverständlichkeit, dass Daten nicht zu Marketingzwecken verwendet werden.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Boedefeld

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
11.08.18
Beiträge
237
Wer seine Ausgaben begleicht, der hat auch kein Problem mit den Zinsen.
Von daher ist das in meinen Augen sinnfreies Apple-Bashing.