FeatureiOS und DevicesNews

iOS 13 soll neue iPad-Funktionen bringen

iPad Pro mit Apple Pencil



Obwohl selbst iOS 12 noch einige Monate entfernt ist, gibt es nun bereits Berichte zu iOS 13. Apple-Experte Mark Gurman geht davon aus, dass Apple mit dem übernächsten iOS-System, das den Codenamen “Yukon” trägt, einige auf das iPad zugeschnittene Funktionen einführen wird. Konkret werden eine Überarbeitung der Dateien-App, In-App-Tabs ähnlich zu macOS, Verbesserungen für den Apple Pencil und die Möglichkeit, über den Splitscreen-Modus dieselbe App zweimal anzuzeigen, genannt.

Cross-Platform-Apps in iOS 12 oder iOS 13?

Außerdem soll mit iOS 13 ein Redesign des Homescreens und eine überarbeitete Fotos-App kommen. Manche der Funktionen seien ursprünglich für iOS 12 in diesem Herbst geplant gewesen, wurden jedoch aufgeschoben, da Apple sich mit dem nächsten Update vor allem um Bugfixes und Performance-Verbesserungen kümmern möchte. Gurman geht jedoch davon aus, dass zumindest eine große Neuerung weiterhin für iOS 12 geplant ist: Die Unterstützung Plattform-übergreifender Apps zwischen iOS und macOS.

Geplante Features für iOS 12

Apple-Blogger John Gruber, der ebenfalls recht gute Verbindungen nach Cupertino pflegt, geht allerdings davon aus, dass Cross-Platform-Apps – das sogenannte “Project Marzipan” – ebenfalls erst mit iOS 13 und macOS 10.15 erscheinen werden. An weiteren Neuerungen für iOS 12 dürften eine Erweiterung der Animojis, eine Überarbeitung der Aktien-App, eine Verbesserung des “Nicht stören”-Modus, eine Unterstützung für Multiplayer-AR-Spiele und mit “Digital Health” erweiterte Funktionen zur elterlichen Kontrolle geplant sein.

Via MacRumors




Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü