Feature

Faceshift: Apple übernimmt Motion-Capture-Startup aus der Schweiz



Bereits vor einigen Monaten gab es Gerüchte, dass Apple erneut bei einem europäischen Startup zugeschlagen hat. Nun wurde die Übernahme des Unternehmens in der Schweiz bestätigt. Apple hat die Motion-Capture-Experten von Faceshift aufgekauft, deren Technologie auch bei der Animation digitaler Charakter im neuen Star-Wars-Film zum Einsatz kam. Kaufpreis ist noch keiner durchgesickert.

Wie TechCrunch erfahren hat, sollen einige Mitarbeiter von Faceshift bereits in den Büros in Europa für Apple arbeiten. Welches Interesse Apple genau an der Technologie des Startups hat, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch Spekulation. Die Übernahme wurde lediglich mit der bei Firmenakquisitionen üblichen Stellungnahme, dass man von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen kaufe und man keine Details zu den weiteren Plänen verrate, bestätigt.

Faceshift hat eine Technologie entwickelt, mit der sich Gesichtsausdrücke von Menschen in Echtzeit auf einen digitalen Charakter übertragen lassen. Die Technologie kommt vor allem im Gaming- und Filmbereich zum Einsatz, könnte als Gesichtserkennung aber auch zu Sicherheitszwecken in Business-Lösungen Verwendung finden. Die Entwickler der Technologie sind überzeugt, dass Faceshift eine Revolution in der Gesichtsanimation darstelle.

Apple hat in der jüngeren Vergangenheit mehrere Startups in den Bereichen Motion-Capture, Gesichtserkennung, Bewegungssteuerung und Augmented-Reality übernommen. Dazu zählen unter anderem PrimeSense, deren Technologie in der ersten Version der Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360 zum Einsatz kommt, und das deutsche Agumented-Reality-Startup Metaio, das erst in diesem Jahr in die Reihen von Apple eingegliedert wurde.

Via TechCrunch




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü