Editor's Podcast

Apple Music Lossless Aufregung



Vergangene Woche hat Apple Lossless Qualität für seinen Musik-Streaming-Dienst angekündigt, und die Aufregung ist groß. Einige Mähren machen seitdem die Runde, und eines sei hier schon gesagt: Die meisten davon sind korrekt.

So schöne Lossless Musik und keine AirPods, keine HomePods? Mit der Ausnahme der HomePods, wie eine Meldung am Wochenende ergab, dürfte das größtenteils stimmen. Wir haben in der letzten Woche, innerhalb der emotionalen Diskussion, auch versucht die Fakten klar darzustellen – Apple selbst hilft jetzt mit einem Supportdokument nach.

Was wir wirklich wissen

  • Musik in Lossless Auflösung braucht deutlich mehr Platz – und damit auch Datenvolumen. In den Einstellungen könnt ihr separat eine Auswahl für Wi-Fi und Mobilfunknetz treffen.
  • AirPods, AirPods Pro und AirPods Max setzen auf Bluetooth und AAC. AAC selbst ist schon ein Problem, Bluetooth selbst ist aber unter keinen Umständen in der Lage die hohe Samplerate, die vor allem die HiRes Option bieten würde, zu unterstützen.
  • Der Lightning zu Klinke Adapter bietet eine Unterstützung für Audio bis hin zu 24 Bit / 48 kHz. Die AirPods Max sind leider limitiert, das liegt am DAC im Kabel.
  • Apple Music Lossless wird kostenlos für Apple Music Abonnenten sein. Bereits gespeicherte Musik muss neu heruntergeladen werden.

https://youtu.be/ebiWeuH7S1E

 

 


avatar
Jan Gruber

Ihr könnt die Apfeltalk Podcasts auf Steady unterstützen.

Zusätzlich könnt ihr uns auf iTunes bewerten - damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts!

Zugehörige oder ähnliche Episoden:




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü