Wann kommt wieder ein Macbook mit normalen Anschlüssen, ohne Adapterkrampf?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von georg-berlin, 23.12.17.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.932
    Also mir wird als erstes Ergebnis ein USB-Hub angezeigt und dann verschiedenste Kabel. Ein Adapter kommt erst an sechster Stelle.
     
  2. tjp

    tjp Danziger Kant

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.875
    Ich halte das für total daneben. In der IT gibt es außer bei Apple nie die Attitüde alte Schnittstellen radikal wegzulassen und das als Innovation zu verkaufen. Selbst bei neuen PCs bekommt man noch serielle Schnittstellen zu kaufen, weil die USB Adapter nun einmal nicht so funktionieren wie die Originalschnittstellen. Und man wirft keine sehr teueren Industrieroboter weg, nur weil ein Computerhersteller meint Pseudoinnovationen in den Markt drücken zu müssen.

    Welche Vorteile hat denn der Kunde von den fehlenden USB Typ A Ports? Super das MBP ist 3mm dünner als ein Konkurenzmodell mit USB Typ A Ports, TB3 und RJ45 Port. Beispiel HP ZBook Studio, das Ding ist 18mm dick.

    Was kann ein normaler USB Typ C Port besser als ein Typ A? Gar nichts! Erst wenn es sich um einen Alt Mode USB Typ C Port handelt oder es sich um den noch nicht im Markt verfügbaren USB 3.2 Port handelt hat man von USB C Vorteile. Gibt es also Gründe neben den TB3 Ports nicht Typ A Ports an einem MBP zu verbauen? Außer Apples fragwürdiger Designrichtilinie gibt es keine.
     
    NeeGee und Papa_Baer gefällt das.
  3. kolvi

    kolvi Ingrid Marie

    Dabei seit:
    08.08.17
    Beiträge:
    269
    es lebe die DIN und die Hersteller, welche sich daran halten... - Standardisierung, welche funktioniert.. Am Elektronikmarkt versucht (e) ein jeder seine "Philosophien" zu vermarkten, je nach Stand der Technik immer leistungsfähiger oder kleiner oder "schöner", praktischer etc... VHS, Beta2000, VESA, PCI, USB, PCMCIA, Floppy disk, micro x,y,z., lightning, AV, VGA... und und und...
    Es ist überhaupt schon ein Wunder, dass USB einigermassen Standard wurde... und die Adapterhersteller wollen ja auch leben... oder man hat eben verschiedene Kabel - so lade ich mein iPhone x per Kabel lightning/USB C am macbook pro auf, wenn ich das brauche und habe auch einen Adapter, um z.B. eine Speicherkarte auszulesen...

    so what... Hauptsache es gibt Lösungen! Einfacher geht natürlich immer...
     
  4. saw

    saw Juwel aus Kirchwerder

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.597
    Gut, Inhaltlich teilweise absolut widersprüchlichen Aussagen, die mal wieder üblichen Beleidigungen wenn Du nicht weiter kommst, braucht es in einer Diskussion wirklich nicht.
     
  5. tjp

    tjp Danziger Kant

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.875
    Es gibt im Computermarkt massenweise Standards und Normen, nur eine Firma hält sich konsequent nie daran - Apple. Das fängt schon damit an, dass die im USB-Standard festgelegten Farben für die USB-Ports bei Apple nie eingehalten werden. Das sieht halt uncool aus, also kann man raten was für ein Port da verbaut ist.
     
    NeeGee gefällt das.
  6. SomeUser

    SomeUser Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    894
    Moin!

    Ich kann überwiegend nicht erkennen, dass die Leute festgefahren sind und sich etwas neuem verweigern, sondern schlicht die dilettantische Durchführung kritisieren, die Einseitig zu Lasten des Kunden geht; und das nicht für den kurzen Moment eines vollständigen Anschlusswechsels von "alt auf neu", sondern dauerhaft, aufgrund (Anschluss-)Inkompatibilitäten zwischen den Geräten.
    Wie schon oben geschrieben: Sollen die doch auf USB-C oder auf StarTrek-PortXY gehen - mir schnuppe. Aber bitte auf allen Geräten konsequent.
     
    NeeGee, ottomane und saw gefällt das.
  7. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.932
    Du meinst so wie zB Google und das Pixelbook?
     
    thomas65s gefällt das.
  8. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Schau mal genauer hin ;)

    Das erste Ergebnis nennt sich „Hub“, ist aber eher ein Mini-Dock, d.h. bündelt mehrere Adapter:

    USB C Hub HooToo Type C Hub mit 3 x USB 3.1 Gen 1 Anschlüssen, 4K HDMI, SD-Kartenleser,

    Das zweite Ergebnis auch:

    Novoo USB C Hub (5 in 1) Aluminium mit HDMI 4K Adapter, USB 3.0 Anschlüsse, 1 SD und 1 microSD Kartenleser

    Die Kabel sind alle USB-C auf USB3

    Das erste USB-C-Gerät ist ein Ladegerät. Es kommt an 49. Stelle. Und hat noch zusätzlich einen normalen USB-Port, um auch Handys aufzuladen.
     
    NeeGee, saw und ottomane gefällt das.
  9. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.932
    Alles klar. Etwas nennt sich Hub, übernimmt die Funktionen eines Hubs, aber nennen wir es halt Adapter. Ehrlich gesagt ist es mir zu mühsam, über solche Begrifflichkeiten zu debattieren. Wenn du meinst, dass das kein Hub ist, dann bleib bei deiner Meinung. ;)
     
    thomas65s gefällt das.
  10. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Egal, wie es sich nennt: Es setzt einen USB-C-Eingang um in HDMI-Ausgänge, normale USB3-Ports, SD-Karten-Einschübe. Das ist ja genau das, worum es mir geht: Die Leute kaufen für ihre USB-C-Ports hauptsächlich Geräte, die ihnen die alten Anschlüsse zurückbringen.

    Das ist nun wirklich kein Fortschritt.
     
    NeeGee und ottomane gefällt das.
  11. Sauron

    Sauron deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.12
    Beiträge:
    4.281
    Du hast beim Schreiben dieser Zeilen offensichtlich in den Spiegel geschaut :) Denn mehr kam von dir bisher nicht.
     
    NeeGee, Butterfinger und saw gefällt das.
  12. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Zwei Tage Christstollen erhöhen offenbar die Diskussionslust. :)

    Nun gut, dann benutze ich ein paar Jahre irgendwelche so oder so genannten Adapter und dann läuft eh das meiste drahtlos, was ja auch viel cooler ist.

    Aber eine große Ruhmestat von Apple kann ich da nicht erkennen.
     
  13. tjp

    tjp Danziger Kant

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.875
    Ein Hub verteilt ein Signal von einem Eingang auf N Ausgänge, typische Beispiele in der IT sind Ethernet- oder USB-Hubs. Um einen USB-Hub handelt es sich definitiv nicht.
     
    NeeGee, saw und ottomane gefällt das.
  14. georg-berlin

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    52
    Das Problem ist durch das Design des Macbook Air längst gelöst.
    Gleiches Gewicht (1,35 kg) wie Macbook Pro seit vielen Jahren schon.
    2 x USB, 1 x Thunderboldt, Kartensteckplatz, Magsafe ;)
     
    NeeGee gefällt das.
  15. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.932
    Und das tut er u.a.
     
  16. ottomane

    ottomane Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.239
    Es ist letztlich eine Kombination aus Hub und Adapter.

    Hier ging es um die Frage, ob die Leute Adapter kaufen. Da sie ein Kombigerät kaufen, kaufen sie eben auch Adapter.
     
  17. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.932
    Eigentlich weiß ich nicht, worauf @uhansen hinaus wollte. Dass die Leute neue Kabel, Hubs und Adapter kaufen ist ja logisch – sonst könnten sie ihre alten bzw. nicht mit USB-C-ausgestatteten Peripheriegeräte ja nicht mehr am MacBook verwenden.
     
  18. tjp

    tjp Danziger Kant

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.875
    Das ist ein ChromeOS Gerät, und kein Notebook im klassischen Sinn, sozusagen ein iPadPro mit angebauter Tastatur.
     
    NeeGee gefällt das.
  19. staettler

    staettler Maunzenapfel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    5.429
    Meine Aussage beruht einzig darauf, womit der ganze Threat schon gestartet ist. Egoismus. Ist ja auch nichts schlimmes, da ja jeder hier erstmal über seine Bedürfnisse redet. Sonst wäre der generelle Wunsch ja nicht aufgekommen.
    Und daher auch meine Aussage, dass es so dünn bleiben soll!
    In meiner Freizeit habe bearbeite ich große Logic, FCPX sowie Adobe CC Projekte. Beruflich die üblichen Office und ähnlichen Tätigkeiten. Und mein Applekosmos deckt das hervorragend ab. Ich hab noch keinerlei Nachteile durch die vorhandenen 4 USB-C/TB3 Anschlüsse bekommen.
    Zudem bin ich jeden Tag 3 Stunden mit der Bahn unterwegs und freue mich über jegliche Gewichtsreduktion.
    Und daher nochmal: Für mich bietet Apple aktuell das beste Tool zum arbeiten, dass ich bekommen kann. Das mag für viele nicht zutreffen aber ich schaue leider in erster Linie nach mir ;)
    Sollte Apple irgendwann wieder was ändern, schaue ich mir das an. Entweder ich bleibe dabei oder ich ziehe weiter. Das Leben bleibt immer im Fluss und das ist das tolle daran!
     
    Hendrik Ruoff, thomas65s und kolvi gefällt das.
  20. Sauron

    Sauron deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.12
    Beiträge:
    4.281
    Solange die Teile nicht roll-/faltbar sind, hat Apple seinen Job nicht vernünftig gemacht.