Ruhezustand Problem MBP 16"

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
4.937
Späte Meldung meinerseits. Auch hier alles okay.

Na denn...bis zum nächsten Bug. 😉
 

BSE Royal

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
446
Bei mir treten am 16" die Probleme inzwischen mehrfach täglich auf, egal ob mit oder ohne externem Monitor.
Update auf 10.15.5 hat keine Verbesserung gebracht. Auch die Resets habe ich erfolglos durchgeführt. :(
 

Balkenende

Mecklenburger Königsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.817
Bei mir treten am 16" die Probleme inzwischen mehrfach täglich auf, egal ob mit oder ohne externem Monitor.
Update auf 10.15.5 hat keine Verbesserung gebracht. Auch die Resets habe ich erfolglos durchgeführt. :(
Das klingt ggf aber dann nach einem Fall für Gewährleistung.

Apple Support kontaktieren.
 

BSE Royal

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
446
Werde ich morgen auch auf jeden Fall machen. Habe die Powernap-Funktion vorhin deaktiviert, nachdem ich davon in dem Thread hier gelesen hatte und nochmals einen Reset gemacht. Mal sehen ob das was bringt. Ansonsten werde ich das morgen mal mit dem Support klären… mir graut jetzt schon vor dem First-Level Support…
 

Katamaran

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
30.04.13
Beiträge
460
Bei mir treten am 16" die Probleme inzwischen mehrfach täglich auf, egal ob mit oder ohne externem Monitor.
Update auf 10.15.5 hat keine Verbesserung gebracht. Auch die Resets habe ich erfolglos durchgeführt. :(
Welche Probleme hast du denn genau mit dem MacBook ? Ebenfalls diese Kernel Panics? Oder gibts noch mehr ?
 

Endgegner

Erdapfel
Mitglied seit
22.04.20
Beiträge
5
Nachdem ich PowerNAP deaktiviert hatte, ist das Problem kein einziges Mal mehr aufgetreten. Habe die Funktion gerade aber mal wieder aktiviert und schaue was passiert. Sollte das Problem wieder auftreten, so melde ich mich hier wieder.
 

BSE Royal

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
446
Mit den letzten Updates und dem Deaktivieren von Powernap scheint es etwas besser geworden zu sein.
Allerdings nur, solange ich meinen Laptop aufgeklappt mit einem externen Monitor betreibe.
Sobald ich das MBP zugeklappt neben dem Monitor betreiben möchte habe ich weiterhin häufig das Problem, dass beim Versuch, den Ruhemodus zu verlassen, häufig alles Schwarz bleibt und keine Reaktion des Laptops mehr kommt. Nur ein Kaltstart hilft.

Ergo: Betrieb eines externen Monitors ist derzeit mit dem MacBook ein großer Krampf und keine Dauerlösung. Ich glaube aber auch nicht an ein Hardwareproblem, so dass ich ungern meinen Arbeitsrechner für 3 Wochen zur Reparatur einschicken möchte. Mit dem Apple Support bin ich alle softwareseitigen Lösungen durchgegangen…

/edit: Grad ein spontaner Neustart mit anderer Fehlermeldung (hatte ich aber auch schon mal): Laptop war zugeklappt, externer Monitor ausgeschaltet, Spotify lief und spielte Musik. Auf einmal spontaner Neustart mit dem Fehler hier "userspace watchdog timeout: no successful checkins from com.apple.WindowServer in 120 seconds"

Es wird echt nervig.

/edit 2: Habe zu dem anderen Fehler mal gegoogelt und bin auf einen langen Beitrag bei MacRumors gestoßen. Das Problem haben ebenfalls sehr viele andere User, in der Regel eigentlich immer mit macOS Catalina, auch in Verbindung mit dem Ruhezustand und einem externen Monitor. Die Beta von 10.15.6 scheint keinerlei Änderung zu bringen bislang. Meine Freude an Apple schwindet in kleinen Happen Jahr für Jahr mehr… Ich überlege ernsthaft, nach knapp 20 Jahren wieder Richtung Win zu tendieren, wohl wissend dass da klar auch nicht alles rund läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

BSE Royal

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
446
Ich habe nun einen Clean Install ausgeführt. Direkt im ersten Ruhezustand wieder der Time Out + Kaltstart des Geräts.
Zuvor hatte ich mir unter Boot Camp Windows installiert. Da klappte der Ruhezustand problemlos.
Am liebsten würde ich das Gerät ja zur Reparatur einschicken, aber ca. 3 Wochen ohne Arbeitsgerät ist halt echt doof…
 

Balkenende

Mecklenburger Königsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.817
Dann macht einschicken wenig Sinn, das Thema Software scheint sich seit jeher aufzudrängen, entsprechend liegt das Problem auf Ebene Bootcamp nicht vor.

Mein Tipp ins Blaue hinein, Catalina in letzter Version wird dann das Problem auch beseitigen und laufen, und dann sind alle schlau, das neue 10.16.x erst sehr spät zu installieren
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

BSE Royal

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
446
Auf Macrumors gibt es zu diesen Problemen auch eine sehr lange Diskussion, die in erster Linie Catalina als schuldige ausmacht, mit den letzten Updates zunehmend mehr:
 

Wuchtbrumme

Charlamowsky
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
12.869
Dann macht einschicken wenig Sinn, das Thema Software scheint sich seit jeher aufzudrängen, entsprechend liegt das Problem auf Ebene Bootcamp nicht vor.
so sehe ich das auch. Entsprechendes Update auf Mr. Macintosh erzählt von auch nach 10.15.5 weiter stattfindenden Kernel Panics nach Ruhezustand:


Man könnte das jetzt in die Kerbe „pop of death“ (beim ersten Butterfly-/Touchbar-MBP aus 2016), dem zu kurzen internen Displaykabel, den Problemen mit T2 und der generellen Softwarequalität, die offenbar schon beim Test der eigenen Hardware scheitert hauen, aber das lassen wir jetzt mal...

Mein Tipp ins Blaue hinein, Catalina in letzter Version wird dann das Problem auch beseitigen und laufen, und dann sind alle schlau, das neue 10.16.x erst sehr spät zu installieren
der Unterschied von da zum MBP 16“ (2019) ist, dass man keine Wahl hatte.
 
  • Like
Wertungen: Balkenende

Balkenende

Mecklenburger Königsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.817
Frag mich mal. Wobei, ich bin ja einer ohne solche Probleme. Habe aber auch praktisch nie Peripherie wie Monitore.
 

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.469
Bedenklich ist, dass Apple das Problem nicht in den Griff bekommt.
Ich verliere mehr und mehr das Interesse an dem Gerät. Muss ich mich wirklich in der Windows-Welt umsehen?
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

Katamaran

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
30.04.13
Beiträge
460
Schade, dass das Problem nach wie vor nich aus der Welt ist. Ich klopfe mal auf den Tisch aber bei mir ist das Problem tatsächlich seid 10.15.5 weg und mein Mac läuft seid dem Update so wie ich es von einem 5K€ teurem Gerät erwarte: Einwandfrei. Kein Lüfterlärm ( wie oft bemängelt ). Keine Kernelpanics. Keine sonstigen Abstürze. Und auch keine Hänger mehr.

Toi Toi Toi dass es so bleibt und auch bei euch in Zukunft endlich mal erledigt ist. Vor dem nächsten großen Update werde ich auf jeden fall erst mal die Finger lassen.
 

Balkenende

Mecklenburger Königsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.817
Inzwischen sind das 16“ und Catalina bei mir über jeden Zweifel erhaben.

Läuft rund, auch auf dem iMac 2019.

Macht richtig Spaß.

Abstürze hatte ich eh nie, ich bin ggf auch nicht der Gradmesser- ich habe nix konfliktträchtiges (nicht mal externen Monitor) daran hängen.

Das Gerät möchte ich nicht mehr missen.

Wünsche das allen anderen mit dem 16“ auch.

Ggf hält Apple ja selbst Catalina für nicht mehr weiter ausbaufähig - und haut ganz bewusst alles in das nächste OS als Performanceupdate vom Schlage High Sierra.
 

BSE Royal

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
446
Bei mir startet derweil Amphetamin bei jedem Systemstart und verhindert den Ruhezustand.
Bei Nichtnutzung fahre ich komplett runter, anders geht es überhaupt nicht mehr. Bei fast jedem Ruhezustand hängt er sich inzwischen auf. Sehe auch keine anderen Optionen mehr, derweil ich auf ein Update warte, an das ich nicht mehr glaube...

Śo doof es klingt, aber ich baue auf macOS10.16 - auch wenn ich annehme, dass es damit ebenfalls nicht besser wird, sofern sich Apple da nicht explizit dieses Bugs annimmt.

Parallel habe ich mir unter BootCamp eine produktive Umgebung eingerichtet (da bin ich grad echt froh, dass die Adobe- Capture One und Microsoft-Lizenzen für beide Systeme gelten). Windows hat schon abschritte nach vorne gemacht, unterm Strich macht macOS aber, auch dank über Jahre hinweg optimierten Workflows, einfach grundsätzlich mehr Spaß.