1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Massiver Bug in Leopard - Datenverlust beim Kopieren

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 06.11.07.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Massiver Bug in Leopard - Datenverlust beim Verschieben

    Tom Karpik hat einen massiven Bug in Leopard gefunden, welcher in einem irreversiblen Datenverlust enden kann - er betrifft den Finder und das Verschieben von Ordnern. Normalerweise ist das Verschieben von Ordnern eine relativ wasserdichte Aktion: Man kopiert die entsprechenden Daten auf das Zielvolume, überprüft nach abgeschlossenem Kopieren die Prüfsummen auf Übereinstimmung und löscht den Quellordner. Der Finder verfügt allerdings über einen Fehler, der den Quellordner löscht, wenn das Zielvolume unvorhergesehenermaßen verschwindet. Ein solches Szenario ist auf viele Weisen denkbar: Ein USB- oder Firewirekabel, das spontan herausgezogen wird oder der spontane Verlust der Internetverbindung führt zum Verlust der Daten.

    Dieser Fehler ist mehr als inakzeptabel und stellt ein extremes Sicherheitsrisiko dar - ein simpler Check, ob die Daten angekommen sind wo sie hinsollten ist essentiell.

    Update In der Diskussion auf Tom Karpiks Homepage bemerken mehrere Nutzer, dass dieser Bug bereits in ähnlicher Form seit 10.1 und in dieser Form seit 10.3 vorhanden sein soll - was das ganze allerdings nicht weniger dramatisch macht.

    Update 2 Zumindest unter Leopard können wir diesen Bug mit einer USB-Festplatte bestätigen.
     

    Anhänge:

    #1 Felix Rieseberg, 06.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.07
  2. kilimano

    kilimano Braeburn

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    47
    oh man... und das bei einer so einfachen sache wie ordner kopieren, ma schaun wann der bug behoben wird...

    mfg
     
  3. whitehorus

    whitehorus Kaiserapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    1.715
    Kann das hier schon jemand bestätigen?
    Oder ist einer dieser kann-sein-muss-aber-nicht Fälle?
     
  4. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Hab's grade ausprobiert, des Originalordner war nach dem missglückten Kopiervorgang noch da. Aber trotzdem - selbst wenn der Fehler nur manchmal auftritt, ist das absolut nicht in Ordnung. Langsam häufen sich die ganzen Fehler und nicht richtig funktionierenden Kleinigkeiten mit Leopard so dermaßen, dass ich mir überlege am WE wieder Tiger draufzuspielen und den Leoparden im Regal ruhen zu lassen, bis mal ein paar Updates erschienen sind. Wenn Microsoft ne Betaversion rausgebringt, sind alle am schimpfen. Wie man sieht ist Apple in der Hinsicht kein Deut besser. Seit dem ersten iWork ist mir keine so unausgegorene Software wie OS X 10.5 in die Finger gekommen. Bei Apple muss was in Sachen QM passieren.
     
  5. whitehorus

    whitehorus Kaiserapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    1.715
    und Du hast auch nichts installiert was dem System schaden könnte... Modder oder so?
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Der Fehler soll schon in 10.3 und 10.4 gewesen sein. Ist wohl niemandem aufgefallen bisher.
     
  7. bennibo

    bennibo Gala

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    53
    Leopard mit Fehlern

    ...habt Ihr wirklich ernsthaft erwartet, ein System ohne Fehler oder nur mit "leichten" Fehlern zu bekommen?
    Auch die Abstürze beim i Mac zeigen doch, dass Apple da eine Gradwanderung zwischen Design und Funktionalität vollzieht.
    Mercedes ging es mit der neuen C-Klasse vor ein paar Jahren nicht anders. Plötzlich blieb der Wagen stehen und erst als er in der Werkstatt fast komplett zerlegt war, fand man den Fehler in der aufwendigen Elektronik.... Reparaturdauer 2,5 Wochen!!!
     
  8. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Ja :) Und erzähl mir jetzt nicht, dass das zu viel verlangt sei!
     
  9. speci

    speci Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    1.372
    Evtl. sollte man Leo von "300 new features" in "300 unknown bugs" umbenennen :D

    Ich habs zwar liegen aber ich installiere (noch) nicht...

    (Das ist nun kein Diss auf Leo/Apple sondern nur ein Joke - bei MS ists ja das gleiche!)
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hast Du dafür eine Quelle? MacInTouch jedenfalls konnte den Bug unter Tiger nicht reproduzieren.
     
  11. bennibo

    bennibo Gala

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    53
    Warum hast DU in Deiner letzten Mathematikarbeit keine 1 geschrieben????
    Es war Zeit genug zum Lernen da. und was ist mit Deutsch? -> ;)
     
  12. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Danke, das beantwortet erst mal meine Frage.
     
  13. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Hä, das ist doch kein Argument. Ich will ein funktionierendes Produkt, auch wenn es dann 2 Monate länger in Entwicklung ist. Es ist einfach so ne Unsitte in letzter Zeit halb fertige Sachen auf den Markt zu schmeißen - nicht nur bei Apple!

    Und überhaupt, an Geld mangelt es bei Apple wahrlich nicht. Wieso dann nicht ein bisschen mehr von den Unsummen, die die mit iPod&Co verdienen in die Software-Tests stecken? Ich fühle mich als Kunde einfach verarscht :( Zumal das ja nicht irgendwelche Exoten-Dinger sind, die nicht funktionieren, ne, es sind simple Sachen à la WLan oder Zeugs auf USB Sticks kopieren, die nicht klappen! Sowas fällt einem doch selbst als Entwickler auf, oder?

    Edit: In Mathe und Deutsch hat mir übrigens ein Glücksengel im Abi nen Sprung um 4 und 5 Notenpunkt auf jeweils 13 beschafft *hihi* ;)
     
  14. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Da gibt es noch einen viel heftigeren Bug:
    [Quelle: mactechnews] (Dank an etinzi, der mir den Link gab)
     
  15. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Darum ist es nicht immer von Vorteil, ein Early Adopter zu sein. Auch wenn dieser Bug schwer ist, war es doch klar, dass solch Fehler unterlaufen würden. Apple arbeitet wohl bereits am ersten Update, das, wie bei Tiger auch, innerhalb der ersten drei, vier Wochen kommen könnte.
     
  16. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    so traurig das ist bin ich echt immer froher es noch nicht zu haben...
     
  17. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Bei der Einführung von Tiger gab es doch auch Bugs ohne Ende. Das ist immer so, weil die Entwickler nicht die Möglichkeiten ALLE Fälle auf ihren Maschinen zu testen. Warten wir einfach das erste Service Update ab und schauen dann mal, was "das Volk" dann noch zu bemängeln hat. ERST DANN switche ich auch. ;)
     
  18. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    ich mach nix mehr^^

    Nein im Ernst, hoffentlich kommt bald 10.5.1, am besten noch diese Woche... ;)
     
  19. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Apple hätte sicher einige Bugs noch ohne großen Aufwand beseitigen können. Sie hätten einfach den finalen Build den Entwicklern vorab zum Testen geben können.

    MacApple
     
  20. themoetrix

    themoetrix Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    465
    na ja, bugs hin oder her, aber bugs die datenverlust und eine abgeschaltete firewall bedeuten, kann man nicht akzeptieren!
     

Diese Seite empfehlen