Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

[Sammelthread] macOS 11 Big Sur Sammelthread - Final

chris.1990

Golden Delicious
Mitglied seit
09.03.20
Beiträge
11
Welche Erhöhung der Sicherheit? Bekommen Mojave und Catalina keine aktuellen Sicherheitsupdates mehr?

Neue Funktionen sind nur dann cool - wenn man die auch produktiv braucht. Was ist denn unter Big Sur neu & cool das Du brauchst - um ein Risiko ein zu gehen am Ende mit einem kaputten Rechner da zu stehen...?
okay, es bringt nichts merke ich. wir brechen hier ab....
ich brauche es jetzt nicht zwingend... dann warte ich halt ab, bis apple ein update nachschiebt.
wie kann ich denn die meldung weg bekommen, dass ein softwareupdate vorhanden ist?
 

YoshuaThree

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.232
okay, es bringt nichts merke ich. wir brechen hier ab....
ich brauche es jetzt nicht zwingend... dann warte ich halt ab, bis apple ein update nachschiebt.
Ich lese bei Dir heraus - so meine ich - dass das Update auf Big Sur eher eine Spielerei oder "nice to have" ist - und da wäre mir das Risiko bei dem Update auf diesem älteren Rechner einfach zu hoch (gegenüber dem Nutzen).
 

Advokat

Fuji
Mitglied seit
21.11.16
Beiträge
37
okay, es bringt nichts merke ich. wir brechen hier ab....
ich brauche es jetzt nicht zwingend... dann warte ich halt ab, bis apple ein update nachschiebt.
wie kann ich denn die meldung weg bekommen, dass ein softwareupdate vorhanden ist?
Ist es dein einziger Rechner? Brauchst du ihn beruflich?
Wenn du beide Fragen mit Ja beantwortest, solltest du mit dem Update warten. Wenn nicht, musst du dir nur des Risikos bewusst sein, bevor du auf Big Sur gehst. Ich bin normal sehr vorsichtig mit frühen Updates. Meine produktiven Rechner sind alle noch auf Mojave. Und das kam erst auf die Rechner als die letzte Version von Mojave bzw. die erste Version von Catalina erschien. Diesmal hat aber auch bei mir der Spieltrieb gesiegt und ich habe ein MacBook Air early 2014 auf 11.0.1 geupdatet. Das Update lief und der Rechner läuft ohne Probleme. Allerdings kann ich auch nicht behaupten, dass der Rechner jetzt irgendetwas kann, was er vorher nicht konnte.
 

em1950

Gloster
Mitglied seit
17.08.19
Beiträge
63
So, nun bin ich zum zweiten Mal zurück von Big Sur auf Catalina.

Und da werde ich wohl bleiben, solange mein 13" MBP 2017 unterstützt wird.

Oder bis Apple Big Sur nachbessert. Meine Kritikpunkte:

1. für mich eine absolut gruselige Oberfläche

--> in Programmfenstern mit Spalteneinteilung sind die Überschriften teilweise kleiner, kontrastärmer und auch die Trennlinien der Spalten sind kaum erkennbar

--> generell sind Symbole und Texte in den Symbolleisten zu wenig akzentuiert.



2. verschlimmbesserter Safari-Webbrowser

--> auch hier wieder Symbole und Spaltenüberschriften zu wenig akzentuiert

--> Website-Icons, wohl benannt als Favicons werden im Lesezeichenmenü verzögert, erst nach Aufruf des Lesezeichens dargestellt oder schlimmstenfalls gar nicht



Und zum Schluss:

Ich bin nun 2x zwischen Catalina und Gig Sur hin und her

-> aus meiner Sicht ist BigSur bestimmt nicht schneller, eher deutlich lahmer



Schlimm nur und Fazit:

- eigentlich war spätestens im Frühjahr ein MBP 16" geplant

- aber bitte nicht unter Big Sur in der aktuellen Version


Ich bekomme für weniger Geld sehr potente 17" Gaming-Notebooks mit optisch deutlich akzentuierterer Windows 10-GUI.


Und ich frage mich, welche Deibel Apple geritten haben, dem neuen Betriebssystem solch eine, in meinen Augen untaugliche Nutzeroberfläche zu verpassen.

Gruß
em1950



PS: in erster Linie an Apple, aber das werde ich natürlich dahingehend noch kommunizieren_

- OS X bzw. bisher auch Mac OS waren ohne Frage Betriebssysteme, mit denen man bestens arbeiten konnte

- iOS und später das ans iPad angepasste IPadOs hatten Grenzen mit der Dateiverwaltung, die zum Glück teilweise eingerissen wurden


Aus meiner (beschränkten ;) ) Sicht sollte man, auf verschiedenen Hochzeiten tanzend (das ist nicht negativ gemeint, sondern ist ausgerichtet auf die verschiedenen Hardware-Plattformen, versuchen, sich an das beste Betriebssystem anzunähern.

OS X und Mac OS bis Catalina ist meiner Meinung nach den Betriebssystemen der Mobil-Geräte meilenweit überlegen.

Es sollte meiner Meinung nach nicht das Ziel sein, die bessere GUI durch eine, an den beschränkten Möglichkeiten mobiler Geräte ausgerichtet GUI anzupassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
58
1. für mich eine absolut gruselige Oberfläche

--> in Programmfenstern mit Spalteneinteilung sind die Überschriften teilweise kleiner, kontrastärmer und auch die Trennlinien der Spalten sind kaum erkennbar

--> generell sind Symbole und Texte in den Symbolleisten zu wenig akzentuiert.
Ich glaube, dass die Oberfläche sich nicht großartig ändern wird und dass das einfach Geschmacksache ist.
Und wie die Oberfläche aussieht, wusstest du ja schon, bevor du das Update installiert hast..


2. verschlimmbesserter Safari-Webbrowser

--> auch hier wieder Symbole und Spaltenüberschriften zu wenig akzentuiert

--> Website-Icons, wohl benannt als Favicons werden im Lesezeichenmenü verzögert, erst nach Aufruf des Lesezeichens dargestellt oder schlimmstenfalls gar nicht
Die Website Icons laden unter Catalina häufig auch erst, wenn man die Website geöffnet hat. Manchmal laden sie auch gar nicht, weil es (ganz einfach) keine gibt, oder der Betreiber der Website kein Favicon hat.

Ich bin nun 2x zwischen Catalina und Gig Sur hin und her

-> aus meiner Sicht ist BigSur bestimmt nicht schneller, eher deutlich lahmer
Wenn du zweimal hin und her gewechselt bist, bist du selbst schuld...
Nach dem ersten mal wusstest du ja schon, wie die Oberfläche aussieht.

Dass sich das ohne großes Bugfix-Update nicht ändert, ist eigentlich auch klar.

eigentlich war spätestens im Frühjahr ein MBP 16" geplant
Siehst du, da hast du dir schon wieder ein Haufen Geld gespart.

Abgesehen davon kommen bis zum Frühjahr sicher noch Bugfixes 🤷🏽‍♂️



Fazit: Deine Aufregung ist meiner Meinung nach absolut nicht gerechtfertigt, weil das Design der neuen GUI kanntest du schon vor dem Update und die Favicons... Sorry, aber ich glaube, das ist das letzte Problem über das man sich aufregen kann und sollte.

Würdest du sagen, dass du eine bestimmte Software nicht benutzen kannst, dann wär das schon wieder was anderes, aber dann wartet man in der Regel (wenn man darauf angewiesen ist) einige Wochen (oder sogar Monate) ab, bis alles Stabil läuft und der Hersteller der Software das ganze auch an Big Sur angepasst hat. Bzw. Man informiert sich vor dem Update über die Kompatibilität seiner Software mit BigSur
 
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
58
Das macht die Oberfläche aber auch nicht besser und es ist ja nun auch keine Lösung, ewig bei einem alten macOS zu bleiben.
Schon klar! Aber sich darüber aufzuregen ist sinnlos, weil sich daran nicht so schnell etwas ändern wird. Geschmäcker sind verschieden und Apple wollte was neues.

Genauso wie beim Wechsel von dem Aqua Design (Mavericks) zu dem Flat Design (Yosemite). Da haben sich mit Sicherheit auch viele darüber aufgeregt. Und ich würde mal behaupten, die meisten denen das Design nicht gepasst hat, arbeiten noch immer mit einem Mac und haben sich an das Design gewöhnt.

Wahrscheinlich regen sich die selben darüber auf, dass Big Sur jetzt ein neues Design hat, das ihnen nicht gefällt.

Wenn man Big Sur so hässlich findet, dann soll man zu einem anderen Betriebssystem wechseln. 🤷🏽‍♂️
 

typo2708

Granny Smith
Mitglied seit
05.05.20
Beiträge
17
Mein erster Eindruck von Big Sur war auch: Fürchterlich. Aber das lag eben an dem bescheuerten Wallpaper (ich weiß nicht was man sich bei Apple dabei gedacht hat). Wenn man das erstmal gegen etwas Besseres ausgetauscht hat stellt man fest dass es ansonsten ein richtig gutes UI ist. Die einheitliche Form der Icons gefällt mir z.B. gut und auch ansonsten hat man sich an alle optischen Neuerungen schnell gewöhnt.
 
  • Like
Wertungen: Günne1

typo2708

Granny Smith
Mitglied seit
05.05.20
Beiträge
17
Mir fällt eigentlich an der Bedienung nichts schwerer als vorher.
 
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
58
Aber seine Meinung / Aufregung mitteilen, darf er doch in einem Forum. Oder? ;)
Klar! Man darf seine Meinung darüber abgeben, wäre ja ein langweiliges Leben, wenn nicht jeder eine andere Meinung hat! Und dass die UI nicht jedem gefällt, ist auch klar. Es mag ja auch nicht jeder Vanille Eis mit Sahne.

Aber wenn man weiß, dass man Sahne nicht mag, wieso nimmt man dann zweimal Vanille Eis mit Sahne und bleibt nicht bei den Schokosträußeln wo man weiß, dass sie einem schmecken..?

Sahne ist Big Sur, das Vanille Eis der Mac und die Schockosträußel Catalina.

Klar ist auch, dass man früher oder später auf Big Sur (oder einen Nachfolger) updaten muss, wenn man seinen Mac weiterhin sicher benutzen möchte.
Aber Anderen? Safari Tabs, Finder Symbole, Systemsteuerung Einstellungen... etc...
Also die Safari Tabs sind jetzt nicht besonders anders, als vorher.. Oder bist du von Safari 5 auf 14 umgestiegen 😂

Und die Symbole im Finder haben halt teilweise eine andere Optik, aber die Funktion ist doch genau gleich? Und in den Systemeinstellungen auch. Nur andere Icons. Etwas passender zum restlichen Design halt
 
Zuletzt bearbeitet:

YoshuaThree

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.232
Aber wenn man weiß, dass man Sahne nicht mag, wieso nimmt man dann zweimal Vanille Eis mit Sahne und bleibt nicht bei den Schokosträußeln wo man weiß, dass sie einem schmecken..?
Das finde ich völlig normal... Du nimmst was - was Dir dann nicht schmeckt / gefällt - am Ende sagst - ach komm - vielleicht habe ich dem Ganzen keine faire Chance gegeben - also probiere ich es nochmals aus... Das doch normal sowas.

Also die Safari Tabs sind jetzt nicht besonders anders, als vorher.. Oder bist du von Safari 5 auf 14 umgestiegen
Die + Zeichen für einen neuen TAB sind nicht mehr in den Tabs - sondern ein einziges + Zeichen oben rechts außen in Safari. Da ich einen sehr großen Monitor habe - ist es für mich nun deutlich umständlicher. Vorher war ich mit einem Mausklick bei einem neuen Tab - jetzt muss ich jedesmal rechts außen hin.

Und jetzt komm mir nicht mit einem Tasten Shortcut. Nicht der Anwender muss seinen gewohnten Workflow jedesmal ändern damit es geht! Ich habe mir die Maus angewöhnt. Die + Zeichen im Tab haben niemand gestört. Also wieso muss man es ändern.

Und das ist die Frage an sich - wieso wird etwas geändert? Normalerweise a) weil es besser ausschaut und der Anwender keine Nachteile hat oder b) es vorher umständlich war und jetzt besser.

Also sag Du mir - welchen Vorteil bringt es die + Symbole raus aus den Tabs zu nehmen und rechts außen zu platzieren? Da es sich ja um ein Button handelt - wurde bewusst ein Symbol das mit der Maus bedient wird - weiter weg geschoben. ALso - mit welchem Vorteil? Sag Du es mir?

Und die Symbole im Finder haben halt teilweise eine andere Optik, aber die Funktion ist doch genau gleich?
Ja Du schaust nur oberflächlich anscheinend. Dir ist nicht aufgefallen, dass die Symbole vorher genau rechtsbündig über den Dateien und Ordner waren? Und jetzt sind die Symbole nach rechts oben abgewandert.

Früher - Datei / Ordner ausgewählt - und kurzer weg nach oben - direkt ein Symbol angeklickt - das ja genau darüber war.
Jetzt - Datei / Ordner ausgewählt und ich muss ganz nach oben rechts außen um ein Symbol an zu klicken. Und wie gesagt - bei einem sehr großen externen Monitor macht das ein Unterschied.

Und auch hier - erkläre mir doch - welchen Vorteil man als Anwender nun hat, wenn die Symbole nicht mehr direkt über der Dateien und Ordnerliste ist - sondern rechts nach außen verschoben wurde?

Und in den Systemeinstellungen auch. Nur andere Icons. Etwas passender zum restlichen Design halt
Schwierig mit jemand zu diskutieren der behauptet hat sich doch nichts geändert - wenn er nicht mal richtig nachgeschaut hat.

Kleines ehrliches Experiment an Dich.

Du möchtest oben in der Menüleiste bei der Uhr die Anzeige des Datum au/einschalten.
Wo machst Du das? Schau mal nach.

Wenn Du ehrlich bist - hast Du die Systemsteuerung geöffnet, bist auf den Icon "Datum & Uhrzeit" und wolltest da im Register Uhr den Haken setzen / löschen bei "Datum anzeigen". Ja - gibt es da aber nicht mehr.

Und wo ist die Einstellung nun hin?
Du wirst Sie unter dem Icon Dock finden - aber auch dort nicht direkt - dort wiederum auch in einem Untermenü.
Aber auch nur, wenn Du ganz nach unten scrollst.

Diese Frage tauchte hier im Forum schon öfters auf ;)
Weil manche Anwender trotz Suche die Einstellung nicht gefunden haben.

Und so gibt es einige Punkte - welche ohne Not - in der Systemsteuerung verschoben oder sogar in Windows Manier doppelt vorliegen. Die Systemsteuerung wurde also verkompliziert - ohne Not.


Und auch hier die Frage - wieso muss diese Einstellung aus dem Datum & Uhrzeit raus - rüber zu einem Untermenü im Icon Dock? Wieso? Welcher Vorteil ergibt sich für den Anwender dabei?

Klar - alles Kleinigkeiten. Aber ich könnte Dir hier ne ganze Liste von unnötigen Änderungen präsentieren - welche keine Vorteile für den Anwender haben. Und aus einer Menge an Kleinigkeiten - wird dann halt auch eine Menge...

Mag sein, dass Du sagen wirst "ist mir gar nicht aufgefallen". Mag sein - weil Du sowas nicht benutzt. Bei mir schlagen die Anwender aber auf, wenn sie in den Systemsteuerungen gewisse Dinge nicht mehr finden. Und ich benutze eben gewisse Menüs und Symbole - und meinen Workflow beeinflussen sie eben negativ. Was mich am meisten dabei ärgert ist - das man ohne Not was geändert hat. Nach dem Prinzip - neues macOS muss auch neu aussehen. Los lass uns die Symbole verschieben - nutzt keinem Anwender - lässt das macOS aber anders aussehen...



Klar - wenn man wie Du drüber schaut "he alles cool bunt und hipp hier" = alles gut. Kann man die Argumente nicht verstehen ;)
 

Deftknot

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
20.10.08
Beiträge
382
Hat jemand ein MBP Pro Early 2015 und Big Sur installiert? Bei mir ist das System echt oft am hängen, träge und macht einfach gar keinen Spaß, dass Gerät zu nutzen. Ich habe es auch erst vor 3 Monaten frisch aufgesetzt, entsprechend schleppe ich auch keine Altlasten bzw. ein vermülltes System mit mir herum. Kann jemand seine Erfahrungen teilen?
 

Katamaran

Rhode Island Greening
Mitglied seit
30.04.13
Beiträge
478
Bei mir läuft Big Sur an sich recht flott. Allerdings klappt das teilen von Dateien per Airdrop nicht mehr. Mir wird zwar angezeigt, dass das teilen erfolgreich war, es taucht jedoch weder beim iPhone, noch beim iPad nicht mehr auf... habt ihr eine ähnliche Erfahrung gemacht und konntet eine Lösung dafür finden ?
 

Peter Gaede

Braeburn
Mitglied seit
04.05.20
Beiträge
43
Hat jemand ein MBP Pro Early 2015 und Big Sur installiert? Bei mir ist das System echt oft am hängen, träge und macht einfach gar keinen Spaß, dass Gerät zu nutzen. Ich habe es auch erst vor 3 Monaten frisch aufgesetzt, entsprechend schleppe ich auch keine Altlasten bzw. ein vermülltes System mit mir herum. Kann jemand seine Erfahrungen teilen?
War bei mir auf MB Pro 2017 auch, und dass nach einer Clean Install. Heute bin ich zurück zu Catalina...
 
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
58
Also sag Du mir - welchen Vorteil bringt es die + Symbole raus aus den Tabs zu nehmen und rechts außen zu platzieren? Da es sich ja um ein Button handelt - wurde bewusst ein Symbol das mit der Maus bedient wird - weiter weg geschoben. ALso - mit welchem Vorteil? Sag Du es mir?
Also bei mir war das + Symbol schon immer oben rechts. Und auch schon immer 1 Mausklick entfernt. Aber gut... Dann hattest du vorher halt einen anderen Safari als ich.

Du möchtest oben in der Menüleiste bei der Uhr die Anzeige des Datum au/einschalten.
Wie oft machst du das? 100 mal am Tag?

Klar - wenn man wie Du drüber schaut "he alles cool bunt und hipp hier" = alles gut. Kann man die Argumente nicht verstehen ;)
Oder man macht es wie du und steigert sich komplett in Kleinigkeiten rein und sagt, alles ist schei...

Aber mir ist das ganze auch viel zu blöd jetzt.