1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone-Werbung in Großbritannien verboten

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 26.11.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Der bekannte Werbeclip 'Really fast' zeigt diverse Aktionen auf dem iPhone, die nachgewiesenermaßen in der gezeigten Geschwindigkeit nicht durchgeführt werden können. So öffnen sich Webseiten im Werbeclip deutlich schneller als in der Realität, auch Google Maps benötigt mehr Zeit als sein beworbenes Vorbild. In Großbritannien wurde der Clip nun verboten: Die 'Advertising Standards Authority', ihres Zeichens verantwortlich für die Aufsicht über Werbung, hat den Clip als irreführend eingestuft und eine weitere Ausstrahlung untersagt. [/preview]

    Die Kritik ist nicht neu: Bereits kurz nach Veröffentlichung des Clips tauchte bei YouTube ein Video auf, welches die in der Werbung gezeigten Aktionen mit der Realität vergleicht. Das Ergebnis: Tatsächlich benötigt man beim Versuch, den Werbeclip nachzustellen, mindestens doppelt so viel Zeit. Apple reagierte in einer Stellungnahme mit dem Hinweis, dass der Ausspruch 'really fast' als relativ zu werten sei - man wolle lediglich ausdrücken, dass das iPhone dank UMTS-Technologie deutlich schneller im Internet unterwegs wäre als sein Vorgänger.

    Apple hat in der Vergangenheit bereits vermehrt Probleme mit der ASA gehabt: So untersagte man die Behauptung, auf dem iPhone das 'ganze Internet' erleben zu können, sowie die gewagte These, dass der PowerMac G5 der 'schnellste Computer der Welt' gewesen sei.

    via fscklog
     

    Anhänge:

    • asa.png
      asa.png
      Dateigröße:
      2,4 KB
      Aufrufe:
      496
  2. Pongoo

    Pongoo Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    255
    Richtig so! Mal angenommen ich bin ein Laie. So. "Oh, cooles Handy" denkt man sich nach der Werbung und dann kauft man sich das iPhone, um dann festzustellen, dass es in der Realität im Grunde um einiges langsamer ist. Solche Werbungen gehören halt verboten, egal ob iPhone, Sympathie für Apple hin oder her, oder ein anderes Produkt.
     
    #2 Pongoo, 26.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.08
  3. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    ja klar die werbungen sind schon heftig übertrieben aber wer will es denen übel nehmen ? Ist halt wrbung. Und am ende kommt (bei den deutschen werbungen) ja auch immer ganz klein "Sequenz gekürzt"....
     
  4. Phobos

    Phobos Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    127
    Pah, ich war schneller mit meinem Thread *zungezeig*
    ;)
     
  5. Nexus

    Nexus Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    145
    Im August wurde doch schon mal eine iPhone Werbung in GB verboten, es ist nicht die gleiche oder?

    Mfg Nexus
     
  6. Phobos

    Phobos Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    127
    Nein, das ist wieder eine andere.
     
  7. Nexus

    Nexus Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    145
    Ah ok. Danke.

    Mfg Nexus
     
  8. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    So würde ich das auch sehen!

    Aber psssssst… es heisst „Laie". ;)
     
    Pongoo gefällt das.
  9. pegi

    pegi Ingrid Marie

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    269
    Hm, ich hatte letztens ne Cola getrunken und war danach nicht so glücklich wie die Leute in der Werbung. Ob ich jemanden verklagen sollte?!? :-D
     
  10. Phobos

    Phobos Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    127
    just do it.



    ah ne, das war wieder was andres :D
     
  11. obmann

    obmann Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.10.08
    Beiträge:
    127
    Jedes Produkt wird in der Werbung als "übertrieben" gut angepriesen um viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen bzw. sich von der Konkurrenz abzuheben - das ist völlig normal! Im Endeffekt ist doch jeder Endkunde dann selbst dafür verantwortlich ob er alles in der Werbung gezeigte glaubt und danach handelt! Vor allem in Zeiten des Internets, wo ma auf zahlreiche Erfahrungsberichte zurückgreifen kann, sollte man das in Werbungen gezeigte nicht überbewerten - meine Meinung! :)
     
  12. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    Hm, das ist ein zweischneidiges schwert. In gewisser hinsicht hat sie recht die ASA. Doch in werbungen ist es doch so üblich, dass die realität ein wenig verzerrt dargestellt wird. Man denke an die ganzen waschmittel-, auto- und versicherungswerbungen.
     
  13. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Advertise me

    Das hat mich schon lange Zeit gestört. Und deswegen wird es Zeit, einzugreifen.
    Punkt
     
    iPiet gefällt das.
  14. "Frank"

    "Frank" Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    317
    Find ich auch okay, dass hier endlich eingegriffe wird. Klar, heutzutage ist man (leider) schon daran gewöhnt, dass in der Werbung alles geschönt ist. Wenn jetzt aber endlich mal etwas dagegen unternommen wird, kann man das aber eigentlich nur begrüßen.
     
  15. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    richtig so!
     
  16. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Das macht es noch lange nicht richtig.
    Wenn ich zeige, dass mein Geræt dieses und jenes kann, dann sollte es das bitte auch kønnen.
    Apple hat ohnehin einen ausgeprægten Hang zu vollmundigen Uebertreibungen, da tut jeder Dæmpfer gut
     
  17. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Was so alles unter dem Deckmantel des Verbraucherschutzes betrieben wird!

    Hat sich auch schon mal jemand über die AXE Werbung beschwert? Oder über die von Tic Tac, weil nicht im Aufzug die nächst beste Person über einen her gefallen ist?

    Wir haben echt Sorgen ...!
     
  18. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Ich sag nur "Echter Gechmack und ZERO Zucker" - Da beschwert sich auch keiner und dabei schmeckt das kein bisschen wie ECHTE Cola. ;)

    Man kann's auch übertreiben, aber Post #1 hat auch nicht unrecht muss man sagen...
     
  19. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Es besteht schon ein Unterschied zwischen vorgaukeln nicht vorhandener Funktionalität und "Mentos-Kuss". Man stelle sich vor: BMW von 0 auf 100 in 1 Sekunde (Sequenz gekürzt). Das ist dann doch irreführend und dasselbe macht Apple.
     
  20. peepingfro

    peepingfro Jonathan

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    81
    1. Auch wenn es so üblich ist, heißt dies nicht, dass es erichtig ist.
    2. Es kommt doch sehr darauf an, welche Art von Verzerrung sich ergibt. Wenn, wie ein anderer Diskussionsteilnehmer meinte, Menschen als nach dem Genuss eines Produktes glücklich(er) dargestellt werden, ist dies eine, wenn die technische Leistung eines Geräts explizit und falsch dargestellt wird, eine andere.Der erste Fall ist, sagen wir einmal: suggestiv; der zweite doch bereits eine handfeste Täuschung, oder?

    Im Übrigen halte ich Werbung für eine der grauenvollsten, dümmsten und überflüssigsten Institutionen, welche die Menschheit bis heute hervorgebracht hat.
     

Diese Seite empfehlen