• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

[Sammelthread] Die SSD in unseren Mac Books: Technik, Einbau, Kaufempfehlungen, Benchmarks etc..

blechverdreher

Granny Smith
Mitglied seit
19.06.13
Beiträge
12
oder gibt es hier Erfahrungen mit

Transcend 480GB JetDrive 850 NVMe PCIe Gen3 x4 SSD TS480GJDM850
 

Piet84

Alkmene
Mitglied seit
07.01.19
Beiträge
35
Ich möchte gerne mein MacBook Pro 13 Anfang 2015 die Festplatte aufrüsten.

Gekauft habe ich eine Samsung 960 Pro M.2 NVMe SSD mit Sintech NGFF M.2 PCIe 2280 SSD-Karte, damit die Festplatte in das Macbook passt.

Einen externen usb Stick habe ich heute bekommen, wo die Samsung eingebaut wird um diese zu formatieren.

Adwits USB 3.1 UASP zu PCIe NVMe M.2 2230/2242/2260/2280 Hochleistungs-SSD Adapter, Externes Gehäuse für WD Black, Samsung 960 970 EVO PRO interne Solid State Drive & More.


Die Samsung Festplatte eingebaut und Journaled formatiert.

Dann alles eingebaut.

Adapter zuerst, dann die Samsung Festplatte drauf.

Mac gestartet, cmd und R Taste.

OSX wird runtergeladen,dann die Frage was ich machen möchte.
Festplattendienstprogramm,hier wird keine Festplatte angezeigt.
Wiederherstellung auch nicht.

Leider wird die Festplatte nicht erkannt.

Oder muss ich die Festplatte im Externen USB Adapter erst das OSX aufspielen.

Und dann erst einbauen.
Oder die eingebaute 128 GB mit meinen System Klonen und dann Extern aufspielen, und dann erst einbauen.

Hat jemand einen Tip.
Also ich konnte die SSD einsetzen und dann per USB-Stick das System darauf installieren - Du könntest es mit einem bootbaren Stick probieren, Internetrecovery habe ich nicht versucht.

Zuerst klappte es bei mir nicht, weil ich im Dienstprogramm nur eine Partition der SSD formatiert hatte und nicht die ganze Platte. Hier kann man per „Übersicht“ die ganze Platte in die Ansicht einbinden, falls nicht geschehen; dann sollte sie sich richtig formatieren lassen.
In dem Feld zum Formatieren muss auch das Formationsschema auswählbar sein („Name“, „Formar“, „Schema“).

In diversen Foren (u.a. Macrumors) heißt es, als voriges Betriebssystem muss auf dem Mac mindestens High Sierra installiert gewesen sein, damit NVMe-M.2-SSDs richtig erkannt werden - das war der Fall?
 
Zuletzt bearbeitet:

mstylez77

Erdapfel
Mitglied seit
27.01.19
Beiträge
4
Hallo, vielleicht kann mir hier ja jemand helfen, habe ein MacBook Pro 15 Zoll Mitte 2012 mit Retina Display, habe 500gb SSD drin und will es aufrüsten, habe gelesen es gibt eine 1tb ssd von Samsung die unten im Link steht, gibt es keine andere Möglichkeit wie eine 2tb ssd einzubauen denn so eine Transcend JetDrive ist viel zu teuer und ich habe eine bei eBay gefunden aber auch viel zu teuer, danke schonmal für die Antworten


https://www.amazon.de/Samsung-MZ-M6E1T0BW-860-EVO-Interne/dp/B078WS4CB5/ref=mp_s_a_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1548518795&sr=8-3&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=samsung+mz-m6e1t0bw+860+evo+interne+ssd+-+1tb&dpPl=1&dpID=31wRJpkE2-L&ref=plSrch


https://***.de/itm/2-TB-SSD-APPLE-MacBook-Pro-13-15-Retina-iMac-27-2012-Solid-State-Drive-UPGRADE/152772327852?hash=item2391f0b9ac:g:HlIAAOSwnw9Z~Kc2
 

RedRider

Jonagold
Mitglied seit
16.02.19
Beiträge
20
Wenn du eine eingebaute HD hast, kannst du aus meiner Sicht bei deinem Modell eine "normale" 2.5" SSD mit SATA Anschluss installieren. Hier sind auch ohne Probleme 2TB Modelle erhältich. m SATA ist für das Modell nicht die korrekte Schnittstelle. Die HD vor dem Einbau auf die externe SSD klonen und danach einbauen.

Beim Modell 2012 Retina ist jedoch gemäss iFixit keine HD mehr verfügbar (musste selbst nachforschen)
https://de.ifixit.com/Device/MacBook_Pro_15"_Retina_Display_Mid_2012

Deshalb nehme ich an, dass du das nicht Retina Modell besitzt:
https://de.ifixit.com/Anleitung/MacBook+Pro+15-Inch+Unibody+Mitte+2012+Festplatte+austauschen/10761
wo wie bereits beschrieben die interne 2.5" HD durch eine 2.5" SSD ersetzt werden kann.

Wichtig ist hier der Unterschied zwischen dem Modell mit (mSATA) und ohne Retina Monitor (SATA)

SSD, z.B.:
Samsung
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:

Redondo

Golden Delicious
Mitglied seit
10.03.15
Beiträge
8
Vielleicht hat jemand etwas Input für mich. Folgende Situation:

Mein MBP 13" Retina late 2013 gibt plötzlich den Geist auf. Schnell wird klar, die SSD ist defekt oder es gibt einen Schaden auf dem Logicboard.

Also, neue SSD bestellt: Transcend 480GB JetDrive 850 NVMe PCIe Gen3 x4. Eingebaut, Fehler bleibt, MBP bootet nicht, im FP-Dienstprogramm wird keine SSD angezeigt. Platte zurückgeschickt.

OWC Envoy Pro Gehäuse geordert, alte SSD eingesetzt, um sensible Daten vor einer evtl. externen Reparatur zu löschen, aber: Die alte SSD wird auch hier nicht erkannt... Doch nicht das Logicboard?

Daraufhin habe ich eine weitere SSD geordert: Transcend 240GB JetDrive 820 AHCI PCIe Gen3 x2. Zunächst in das OWC Gehäuse eingebaut -> SSD wird nicht erkannt. SSD ins MBP eingebaut und siehe da, die SSD wird erkannt. Ich konnte ein Backup zurückspielen und das MacBook ist wieder einsatzbereit, aber: Leserate 650 MB/s, Schreibrate nur bei 150 MB/s. Letzter Wert ist für mich eigentlich nicht akzeptabel. Alte Werte habe ich nicht, gefühlt ist das MBP aber langsamer geworden.

Daher meine Frage an euch; was tun? Welche Platte könnte funktionieren? Laut Transcend sollten JetDrive 855 / JetDrive 850 / JetDrive 825 / JetDrive 820 laufen. Entweder habe ich also eine neue, defekte SSD bekommen oder aber die Info stimmt nicht für mein MBP, trotz passender Spezifikation.

Das OWC Gehäuse scheint ebenfalls defekt zu sein. Auch an einem aktuellen Mac mini wird keine SSD erkannt. Dieser Marke trotzdem eine Chance geben und eine OWC SSD ordern? Hmmm.

Zudem meine ich, auch eine schlechtere Akkulaufzeit beobachtet zu haben. Kann dies aber nicht genau verifizieren, da der Akku an sich ebenfalls getauscht werden müsste.

Danke für eure 2Cents.
 

FritzS

Beauty of Kent
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.143
Hast keinen zweiten Mac zur Hand um das testen zu können?
 

Redondo

Golden Delicious
Mitglied seit
10.03.15
Beiträge
8
Du meinst ein zweites MacBook late 2013? Nein. Nur mein Mac mini, der auch nicht mit dem OWC Gehäuse kommunizieren mag.
 

FritzS

Beauty of Kent
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.143
Das Kabel OK?
Ein anderes Gehäuse parat?
 

FritzS

Beauty of Kent
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.143
Warum verwendest Du keine Crucial, Samsung, SanDisk SSDs?
 

Redondo

Golden Delicious
Mitglied seit
10.03.15
Beiträge
8
Das Kabel kann ich ausschließen, das funktioniert an einer anderen ext. FP ganz hervorragend. Warum ich nichts anderes verwende? Wieviel soll ich denn deiner Meinung nach bestellen? In der letzten Woche habe ich 1.600 Euro für Apple (Krams) ausgegeben. Bin bislang nur über Transcend und OWC gestolpert. 2x Reinfall, daher meine Frage nach anderen Produkten.
 

Piet84

Alkmene
Mitglied seit
07.01.19
Beiträge
35
Ich habe in mein MBP 2014 eine ADATA mit 480 GB per NVME-Adapter verbaut und komme auf bessere Lese- und Schreibwerte als mit der Original-SSD (ca. 1400 MB/s). Allerdings unterscheidet sich das 2014er möglicherweise vom 2013er im Hinblick auf die Anschlussmöglichkeiten und Transferraten.
 

Redondo

Golden Delicious
Mitglied seit
10.03.15
Beiträge
8
Interessant. Hast du ein mid 2014 MBP 13" Retina? Das müsste in etwa das gleiche Logicboard haben, wie meins. Dann probiere ich so einen Adapter vielleicht doch mal aus. Deine ADATA SSD ist dann kürzer?

Ist schon bitter, mein Mac mini macht 2700 MB/s lesend und 1300 MB/s schreibend.
 

Piet84

Alkmene
Mitglied seit
07.01.19
Beiträge
35
Es handelt sich um die ADATA SX8200 mit 480 GB und einen kurzen Adapter von Sintech (der lange tut's auch). Allerdings passt die Bodenplatte nicht mehr zu hundert Prozent, sodass der Spalt minimal breiter ist, was mir aber egal ist, da ich das Gerät von der Rückseite selten sehe.

Genau, ein Mid-2014er MBP 13 Zoll.
 

Redondo

Golden Delicious
Mitglied seit
10.03.15
Beiträge
8
Ach so, wie läuft die Kombo denn sonst so? Hast du auch das Problem nach dem Zuklappen und hat sich die neue SSD auf die Akku-Laufzeit ausgewirkt?