• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

[Sammelthread] Die SSD in unseren Mac Books: Technik, Einbau, Kaufempfehlungen, Benchmarks etc..

Fridolin'

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
25.06.12
Beiträge
925
Macbook Pro 9.1 - Möchte nun ein Dual Drive System haben, welche SSD würdet ihr kaufen? (Überlege zwischen 512GB SSD und oder 256GB SSD) - Da ja noch die 750GB als Datenlager im Mac sind bin ich am überlegen.
 

Carcharoth

Lambertine
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
697
Gibt es für das MacBook Air (11", 2014) mittlerweile gute SSDs bzw. Adapter zum einbauen? Habe bisher nur für Geräte bis 2012 Adapter gefunden, und für die neueren MBAs gibts nur die überteuerten und langsamen OWC SSDs.
 

IrisApel

Erdapfel
Mitglied seit
20.08.17
Beiträge
1
Hallöchen,
hab ein Mac Book Pro (Ende 2011), welchem wir gerne eine SSD gönnen würden.
Gibt es Kaufempfehlungen dazu?
 

Zebra-Martin

Erdapfel
Mitglied seit
22.08.17
Beiträge
5
Hallo,
gibt es mittlerweile nachrüstbare bezahlbare SSD`s für 2015 macBook Pro 15" ?

Gruß
 

urgestein

Golden Delicious
Mitglied seit
10.10.16
Beiträge
8
Hallo.

Benötige ein mal eure Hilfe. Leider komme ich da nicht wirklich weiter bzw, will nicht glauben, dass ich da 800 Euro für ausgeben muss.

Ich suche für unser MacBook Air 13 " Early 2015 eine größere SSD. die 256er Karte ist absolut zu klein. Würde gerne ne 1TB haben, mindestens aber eine 512er . Bei meinem MacBook Pro ging das alles zügig aber bei diesem Air dingens scheint irgendwie alles anders zu sein.
Könnt ihr mir wohl sagen welche Platte ich verbauen kann? Würde mich wirklich sehr über Hilfe freuen.
Danke im Voraus und Grüße.
 

Marcel Bresink

Millets Schlotterapfel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
4.773
Sofort dürften im Moment nur die für das MacBook Air passenden "Aura"-Module des Herstellers OWC funktionieren. 480 GB kosten etwa 400,- €, 1 TB etwa 725,- €.

Ansonsten gibt es wohl nur Bastellösungen, wenn man einen Steckeradapter des chinesischen Herstellers Sintech für NVMe-Karten mit M.2-Anschluss auf Apples proprietären 12+16-Pin-Anschluss einsetzt. Diese sollen allerdings nicht mit allen Flash-Modulen und Betriebssystemversionen funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

urgestein

Golden Delicious
Mitglied seit
10.10.16
Beiträge
8
Ok. Also muss ich ein fast neues MacBook Air investieren um es aufzurüsten. Übel. Solche Preise sind schon etwas krank.
Dann muss ich doch schauen ob es eine portable Lösung gibt.
Ich war bisher immer im glauben, dass es besser ist Musik auf dem Laptop zu haben als auf portablen Geräten. Nutze eine DJ Software und konnte die auf dem MacBook Pro ohne Portable Festplatte nutzen. Bei den ganzen WAV Dateien ist der Speicher vom MBA sofort voll.

Danke für deine Antwort !!!
 

manuo

Golden Delicious
Mitglied seit
01.09.17
Beiträge
7
Ich bin seit kurzem der neue Besitzer eines gebrauchten MacBook Air Early 2015 mit der originalen 512er SSD (APPLE SSD SM0512G). Ich erreiche mit dieser SSD "nur" Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 800 - 900 MB/s. In anderen Laptops, zumindest den MacBook Pros, scheint diese SSD deutlich schneller zu sein. Ich denke nicht, dass sie irgendwie defekt ist und die fehlende Geschwindigkeit ist in der Realität wohl auch kein Problem. Mich würde nur mal interessieren wo dieser Unterschied herkommt. Das einfachste auf das ich gekommen bin ist, dass sie in den Macbook Pros mir mehr PCI Express Lanes angebunden ist.
 

Marcel Bresink

Millets Schlotterapfel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
4.773
Also muss ich ein fast neues MacBook Air investieren um es aufzurüsten.
Um das zu vervollständigen: Seit dieser Woche gibt es tatsächlich noch einen zweiten Anbieter, der passende Module herstellt. Von Transcend gibt es unter dem Namen "JetDrive 820" ebenso kompatible Lösungen. Die Preise sind allerdings ähnlich. Aber immer noch billiger als bei Apple, wo 512 GB für das MacBook Air bei 500,- € liegen.
 

Butterfinger

Langelandapfel
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
2.664
Um das zu vervollständigen: Seit dieser Woche gibt es tatsächlich noch einen zweiten Anbieter, der passende Module herstellt. Von Transcend gibt es unter dem Namen "JetDrive 820" ebenso kompatible Lösungen. Die Preise sind allerdings ähnlich. Aber immer noch billiger als bei Apple, wo 512 GB für das MacBook Air bei 500,- € liegen.
JetDrive gibt es schon länger, siehe https://www.apfeltalk.de/community/threads/die-ssd-in-unseren-mac-books-technik-einbau-kaufempfehlungen-benchmarks-etc.491827/page-19#post-5023008. Mit der 820 hat Transcend die Kompatibilität erweitert.

Ich würde dann eher zur SD-Slot Variante greifen (JetDrive Lite), wenn man mehr Speicher benötigt, da preiswerter?
 
Zuletzt bearbeitet:

Carcharoth

Lambertine
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
697
Ich würde dann eher zur SD-Slot Variante greifen (JetDrive Lite), wenn man mehr Speicher benötigt, da preiswerter?
Wenns nur um den Speicher geht und die Geschwindigkeit egal ist, ist eine SDXC definitiv sinnvoller. Sandisk hat diese Woche ne 400GB Karte vorgestellt.

Ein Problem dabei ist bloss, dass ein 11" MBA keinen SD-Slot hat. Dort müsste man mit nem Nano-USB-SDXC-Adapter aushelfen. Die Dinger gibts mittlerweile in so klein, dass nur 4-5mm aus dem USB-Slot herausragen.
 

urgestein

Golden Delicious
Mitglied seit
10.10.16
Beiträge
8
Wenns nur um den Speicher geht und die Geschwindigkeit egal ist, ist eine SDXC definitiv sinnvoller. Sandisk hat diese Woche ne 400GB Karte vorgestellt.

Ein Problem dabei ist bloss, dass ein 11" MBA keinen SD-Slot hat. Dort müsste man mit nem Nano-USB-SDXC-Adapter aushelfen. Die Dinger gibts mittlerweile in so klein, dass nur 4-5mm aus dem USB-Slot herausragen.

Ich hab halt viel Musik auf dem Macbook gehabt. Zu dem MacBook Air hier bin ich eher zufällig gekommen. Würde das dann aber auch gerne zum auflegen nutzen. Hab halt immer Angst, dass die Performance schlechter ist wenn die Musik NICHT auf dem PC liegt. Was natürlich ein absoluter Irrglaube sein kann.
Wenn man das mit einer SD lösen kann, wäre es natürlich umso günstiger. Blöde wäre es nur, wenn die Software beim benutzen einknickt .
 

Human

Normande
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
575
Hi,
ich hab n MacBook Pro 13" Late 2013 mit ner 256 GB SSD drin, jetzt hat sich das MacBook verabschiedet und ich suche nun einen weg wie ich die SSD weiter nutzen kann. Wie ich gelesen habe, nutzt Apple hier keinen üblichen Standard. Noch konnte ich kein externes Gehäuse dafür finden, hat mir hier jemand n link zu so etwas ?

Verzeiht mir wenn ich nicht alle seiten hier durch geblättert habe. Noch bemühe ich die suche, jedoch fehlen mir die richtigen begriffe. :(
 

hosja

Fairs Vortrefflicher
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
4.647
Beim Booten ist das ein Problem. Ansonsten sind das normale PCIe 2 oder PCIe3 SSD mit M2 Stecker.
 

Human

Normande
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
575
Beim Booten ist das ein Problem. Ansonsten sind das normale PCIe 2 oder PCIe3 SSD mit M2 Stecker.
Bist du dir sicher ? Ich hab gefragt weil M.2 SSDs anders aussehen als meine. Hab grad Bild wo sie ausgebaut ist. Aber alle Infos die ich so finde deuten auf was Apple eigenes hin.
 

Butterfinger

Langelandapfel
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
2.664
Zuletzt bearbeitet:

Human

Normande
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
575
Danke. Aber ich glaub ihr habt mich missverstanden :D ich suche nur ein gehäuse für die SSD, ich will keine neue einbauen. Mein Mac is am arsch und würde nur gern die 256GB irgendwo günstig weiter verwenden.

Ich hab schon ein gehäuse gefunden, kostete aber 100$ :O das ist es mir nicht wert haha.
 

Human

Normande
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
575
Hab eben gesehen wie teuer diese SSD ist. Mal schauen. Vielleicht geht meiner nochmal durch zufall an, dann wird das ding gelöscht und verkauft. Da hab ich wohl doch mehr von.