• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

AirPods Pro: Apple tauscht Kopfhörer aus und erwartet Lieferengpässe

geniussoft

Osnabrücker Reinette
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
977
Sollte ich pro forma auch tauschen, obwohl die neue Software bei mir keine Probleme macht? Oder warte ich besser auf ein Austauschprogramm? Einzige Sorge wäre, das künftige firmwareupdates nicht mehr kommen. Ich habe Apple care auf die AirPods Pro
 

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
6.652
@geniussoft Wenn du keine Probleme hast würde ich erstmal abwarten. Zumal du ja AppleCare hast und somit entspannt schauen kannst, was da in Zukunft passiert.
 
  • Like
Wertungen: geniussoft

ottomane

Edelborsdorfer
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.831
Ich beobachte, dass mein linker AirPod Pro immer viel schneller leer ist als mein rechter (gerade 22% zu 69%).

Hat jemand etwas ähnliches beobachtet?

Das wäre für mich nun auch ein Grund zum Umtausch.
 
  • Like
Wertungen: fahrradralf

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
6.652
@ottomane Das hatte ich bei meinen Original AirPods und später auch bei den AirPods 2 manchmal, allerdings erst nach einigen Monaten.
 

Teddy<3

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
20.07.11
Beiträge
621
Ich beobachte, dass mein linker AirPod Pro immer viel schneller leer ist als mein rechter (gerade 22% zu 69%).

Hat jemand etwas ähnliches beobachtet?

Das wäre für mich nun auch ein Grund zum Umtausch.
Hörst du nur Musik oder telefonierst du damit auch?
 

thomsen1512

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
425
Macht euch doch nicht alle lächerlich. Als ob die Dinger nicht mehr upgedated werden könnten. Nichts spricht dafür.

Im übrigen ist das zurückgezogene Update nicht wirklich fehlerhaft. Es hat das ANC auch nicht „zerstört“ sondern reduziert zugunsten der Klangqualität. Bose hat das auch schon mal gemacht. Besser wäre natürlich den User die Intensität des ANC selber regulieren zu lassen wie es mittlerweile fast alle Hersteller machen. Bose hat für diese Bevormundung seinen Shitstorm gehabt, Apple macht halt einen sinnlosen Tausch und Ressourcenverschwendung weil die Verhinderung des Shitstorms offenbar wichtiger ist wenn es auch nur für ein paar Wochen ist.

Es wird garantiert ein Update kommen und ich bin sicher das ANC wird dann einstellbar sein, nur eine Soundsignature inkl. ANC und Transparenzmodus entwickelt man eben nicht über Nacht. Auch Apple kann das offenbar nicht weil es einfach komplex ist.

Habt ihr Panausen :) wirklich keine Verbesserung am Klang gemerkt? Ich möchte die alte Firmware nicht zurück. ANC ist auch so ausreichend und der Klang wurde deutlich aufgewertet. (Ohne Apple in Schutz zu nehmen - FW Updates die ein Produkt funktionstechnisch ändern sind immer fragwürdig.)

Aber ich denke nicht, dass wir jetzt tausende eigentlich funktionierende AirPods zerstören müssen nur weil die Gesellschaft offenbar nicht mehr warten kann. (Eine offenere Kommunikation seitens Apple könnte das auch verhindern aber wie gesagt ich bin der Ansicht das Update wird grundsätzlich seitens Apple nicht als fehlerhaft betrachtet.)
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.253
Ich merk hier sehr viele große Töne (in geschriebener Form) aber sehr wenig Belege und Quellen.

Macht euch doch nicht alle lächerlich. Als ob die Dinger nicht mehr upgedated werden könnten. Nichts spricht dafür.
Nein, aber mehr dafür dass es nicht geht als dagegen. Warum dauert es so lange und warum tauscht Apple dann aus?

Im übrigen ist das zurückgezogene Update nicht wirklich fehlerhaft. Es hat das ANC auch nicht „zerstört“ sondern reduziert zugunsten der Klangqualität.
Im Übrigen ist das eine Definitionsfrage. Wenn das Hauptfeature dass sie beworben haben erheblich eingeschränkt bis in manchen Tonlagen nachweislich nahezu deaktiviert ist halte ich es für mehr als fair von einem fehlerhaften Update zu sprechen. Und Apple sieht es ja offenbar auch so - sonst wäre nicht zurückgezogen worden.

Es wird garantiert ein Update kommen und ich bin sicher das ANC wird dann einstellbar sein, nur eine Soundsignature inkl. ANC und Transparenzmodus entwickelt man eben nicht über Nacht.
Ersuche um Nachweis dieser "Garantie". 8 Wochen ist jetzt auch schon länger als "über Nacht"

Habt ihr Panausen :) wirklich keine Verbesserung am Klang gemerkt? Ich möchte die alte Firmware nicht zurück. ANC ist auch so ausreichend und der Klang wurde deutlich aufgewertet. (Ohne Apple in Schutz zu nehmen - FW Updates die ein Produkt funktionstechnisch ändern sind immer fragwürdig.)
Ich habs gehört - nutzt mir Banausen wahnsinnig viel wenn ich in Bus, Bahn und Flugzeug gar nichts mehr höhre.

Aber ich denke nicht, dass wir jetzt tausende eigentlich funktionierende AirPods zerstören müssen nur weil die Gesellschaft offenbar nicht mehr warten kann. (Eine offenere Kommunikation seitens Apple könnte das auch verhindern aber wie gesagt ich bin der Ansicht das Update wird grundsätzlich seitens Apple nicht als fehlerhaft betrachtet.)
Bin ich bei dir. Für all Jene wo es keinen großen Unterschied macht - mal warten. Auf der anderen Seite: Apple müsste ja nicht tauschen. Am Ende dann auch leider ihr "Kaffee". Deine Ansicht sehe ich leider als widerlegt. Apple hat es zurückgezogen.
 

Zahl0s

Macoun
Mitglied seit
06.01.14
Beiträge
119
So komme gerade vom Store in San Fran und hab nun die Airpods mit der alten Firmware.
Keine Probleme mehr mit dem ANC und auch das Problem, dass mein rechter Airpod viel leiser war als der linke tritt nicht mehr auf.
Auch wenn mich vielleicht manche ins lächerliche ziehen wollen, aber ich bin für den guten Support bei Apple "dankbar".
 

thomsen1512

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
425
Nein, aber mehr dafür dass es nicht geht als dagegen. Warum dauert es so lange und warum tauscht Apple dann aus?

Im Übrigen ist das eine Definitionsfrage. Wenn das Hauptfeature dass sie beworben haben erheblich eingeschränkt bis in manchen Tonlagen nachweislich nahezu deaktiviert ist halte ich es für mehr als fair von einem fehlerhaften Update zu sprechen. Und Apple sieht es ja offenbar auch so - sonst wäre nicht zurückgezogen worden.
ANC ist immer in manchen Tonlagen nicht existent und kann bei hohen Tönen dem derzeitigen technischen Stand entsprechend nicht ohne massiven Klangverlust eingesetzt werden. Ich denke Apple hat einfach bemerkt dass den Leuten ANC offenbar wichtiger als alles andere bei den AirPods und haben deswegen das Update zurückgezogen.


Ersuche um Nachweis dieser "Garantie".
Das kann ich leider nicht - einzig mein Hausverstand sagt mir Apple zerstört nicht Millionen AirPods per Update. Falls doch, ist es vielleicht wirklich an der Zeit den Hersteller zu wechseln.

Ich habs gehört - nutzt mir Banausen wahnsinnig viel wenn ich in Bus, Bahn und Flugzeug gar nichts mehr höhre.
Das ist der springend Punkt - wenn tatsächlich kein ANC mehr vorhanden ist ok, bei mir ist definitiv noch ANC vorhanden und zusammen mit der naturgemäß guten Abdichtung von In Ears und dann noch der Musik habe ich auch in Öffis kein Problem.

Deine Ansicht sehe ich leider als widerlegt. Apple hat es zurückgezogen.
Das sehe ich nicht so, wir beide und auch sonst niemand hier weiß mehr. Ich vertraue der Qualitätssicherung von Apple so weit, dass sie nicht den Supergau von Millionen zerstörter AirPods produzieren, für dich ist die bisher verstrichene Zeit und der Rückzug des Updates Grund genug für Spekulationen. Beides ist vollkommen i.O. dafür ist ein Forum da.

Was bei den AirPods für mich tatsächlich nicht rund läuft ist der Passtest der nach dem Update definitiv nicht mehr funktioniert. Ist aber egal denn jeder merkt am Bass sofort selber ob der In Ear gut genug abdichtet. Einfach mit einem Song den man sehr gut kennt testen. Funktioniert zuverlässiger als Apples sonderbare Algorithme.

Was Apple aber beworben hat ist die Vermeidung von Trittschall und das funktioniert überhaupt nicht. Habe ich mir im Vorfeld aber schon gedacht, warum sollte Apple plötzlich etwas können was alle anderen spezialisierten Kopfhörer Hersteller immer noch nicht können. Ist halt Physik. Mich stört der Trittschall insbesonders beim Joggen massiv. Aufgrund der guten Passform bei mir wären sie für Sport grundsätzlich geeignet. Schade hatte mir durchs Marketing mehr davon versprochen.

Wenn ich mir von der Apple Soundabteilung etwas wünschen könnte dann ein Update für die AirPods mit regulierbaren ANC und endlich einen Equalizer für den Homepod um die lästige Oberbassbetonung bekämpfen zu können. Ansonsten ist der Homepod angesichts seiner Größe klanglich beeindruckend aber dieser Peak im Oberbass stört bei manchen Genres einfach sehr.
Auch wenn mich vielleicht manche ins lächerliche ziehen wollen, aber ich bin für den guten Support bei Apple "dankbar".
Dein Problem hat nichts mit dem Update zu tun. Wenn einer lauter als der andere spielt liegt ein technischer Defekt vor und Apple muss die AirPods innerhalb der Garantie tauschen. Warum genau man jetzt dafür angesichts der bezahlten € 280 dankbar sein muss, verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
8.099
So komme gerade vom Store in San Fran und hab nun die Airpods mit der alten Firmware.
Keine Probleme mehr mit dem ANC und auch das Problem, dass mein rechter Airpod viel leiser war als der linke tritt nicht mehr auf.
Auch wenn mich vielleicht manche ins lächerliche ziehen wollen, aber ich bin für den guten Support bei Apple "dankbar".
Es spielt keine Rolle was andere darüber denken, du findest den Support gut und bist dafür dankbar.

Ich habe schon ganz andere Dinge erlebt, bei meinem Note 8 hat sich damals das Display eingebrannt, man hat es dann ohne Anerkennung einer Rechtspflicht gegen ein neues getauscht und wies darauf hin dass das alles aus Kulanz geschehen ist, dass das Display eingebrannt war, war kein Hardwarefehler, wollte man durch die Blume ausdrücken, leider habe ich die Papiere dazu nicht mehr sonst würde ich den Text mal abtippen.

Apple macht das alles schon recht gut, ich habe 2015 Mal ein Macbook gekauft und hier was die SSD nach drei Wochen defekt, Termin, Geräte da gelassen und nach 2 Tagen war eine neue SSD drin und ich konnte wieder nach Hause gehen. Auch bei anderen Problemen. Einmal knackte ein iPhone wenn man hinten auf die Mitte des Gehäuses drückte, ich meine es war das 6s, hatte gar keinen Termin und bin zu dem Mitarbeiter der mit iPad vor der Säule im Centro steht und habe ihm das gezeigt, er rief direkt einen Kollegen dazu und man tauschte das Gerät sofort.

Und beim 7Plus knackte damals auch das Gehäuse, Termin gemacht und es kam ein neues Display rein. Und wenn es jetzt ein Problem mit den Pods gibt und diese getauscht werden dann ist doch auch alles gut.

Wer sich die Pods Pro kauft möchte sie wegen dem ANC haben, sonst könnte man auch die kleinere Version kaufen.
 
  • Like
Wertungen: Zahl0s

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.253
Okay, dass kann ich alles unterschreiben und deine Aussagen waren etwas zu sehr nach "Das ist so" und deine Aussagen waren mir ein bisschen zu wenig nach "Das ist meine Meinung" dargestellt ☺ Ob Apple da wirklich mit nem Update was tun kann weiß ich nicht. Meine persönliche Meinung: Wenn jemand mit dem jetzigen Zustand tod unglücklich ist: Geht tauschen. Meine AirPods lagen das Jahr bisher einfach im Schrank, weil ANC für mich komplett broken war. Jetzt kann ich sie wieder nutzen. Ist okay. Wenn jemand es gar nicht merkt - dann mal lassen und warten. Vielleicht hatte ich auch einfach von Anfang an ein Montagsgerät
 

thomsen1512

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
425
Wer sich die Pods Pro kauft möchte sie wegen dem ANC haben, sonst könnte man auch die kleinere Version kaufen.
Ähm nein --> AirPods = miserabler Klang mit bei vielen Menschen schlechter Sitz. AirPods Pro = klanglich sehr gut abgestimmt (nur ganz leichte Badewanne daher brauchbare Mitten und somit auch für Rock, Gesang bestens geeignet), eine ganz andere Welt und super Sitz bei sehr vielen Menschen.

Es geht nicht nur ums ANC bei den AirPods Pro, es sind auch Kopfhörer zum hochwertigen Musikhören. Die normalen AirPods klingen einfach schlecht. (allein schon bauartbedingt)
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.253
Das ist aber nicht die Storyline und die Argumentation von Apple - kann es auch schwer sein =) Pro wegen ANC. Schau dir die Seite und das Marketing an - da gehts in den ersten Sätze nur um ANC und danach um die individuelle Passform.

Bildschirmfoto 2020-02-15 um 09.28.34.png
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
8.099
Ähm nein --> AirPods = miserabler Klang mit bei vielen Menschen schlechter Sitz. AirPods Pro = klanglich sehr gut abgestimmt (nur ganz leichte Badewanne daher brauchbare Mitten und somit auch für Rock, Gesang bestens geeignet), eine ganz andere Welt und super Sitz bei sehr vielen Menschen.

Es geht nicht nur ums ANC bei den AirPods Pro, es sind auch Kopfhörer zum hochwertigen Musikhören. Die normalen AirPods klingen einfach schlecht. (allein schon bauartbedingt)
Das ist deine subjektive Sicht, sie gilt nicht für die Allgemeinheit.
 
  • Like
Wertungen: staettler und saw

geniussoft

Osnabrücker Reinette
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
977
Hmmm. Die AirPods pro wurden angeblich millionenfach verkauft. Außer in einigen Fachmagazinen in denen Vermutungen geäußert wurden und einigen sehr ambivalenten Diskussionen wie hier, bei denen auch viele Beiträge sich um den Umtausch und Apple Service drehen, kommt eigentlich nichts konkretes, von Apple selbst kommt kein Statement. Das lässt mich vermuten, das einige Besitzer eben das Problem mit ANC haben, bei anderen Besitzern, auch bei mir, ist das Update gelungen, der Klang besser und ANC funktioniert einwandfrei. Ich sehe keinen Beleg, dass es sich um einen generellen Fehler oder gar einen Brick handelt. Zurückgezogen hat Apple das Update meines Erachtens, weil manche AirPods pro damit ein Problem haben. Vielleicht ist der H1 Chip oder ein anderes Bauteil unterschiedlich und bei einer Sorte tritt das Problem auf. Es scheint aber kein Massenproblem zu sein. Aus meiner Sicht: keine Panik, ich glaube für die, die heute ein Problem haben, wird getauscht, für problemfreie AirPods wird es weitere Updates regulär geben. Und wenn ich unrecht habe, wird es einen Rückruf geben, wenn genug Austausch AirPods zur Verfügung stehen. Für einen Riesenbug oder ein #gate ist es viel zu ruhig, viel zu wenige beschweren sich und dann auch noch über unterschiedliche Symptome. Passt nicht. De facto wurde ein Firmware Update zurückgezogen weil Apple erkannt hat, das es auf einigen Geräten zu Problemen führt. Wer Probleme hat und anzeigt bekommt (meist) Austausch. Mehr ist nicht passiert. Alles andere sind Vermutungen.
 
  • Like
Wertungen: CptSpaulding

WulleWuu

Eifeler Rambour
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
598
Hab auch endlich den Tausch erfolgreich eingeleitet, aber die Mail zum Hinterlegen der Kreditkarten kam nie an.. oh man!

Edit: Eben nochmal wegen der Email gefragt, nun möchte man nicht mehr tauschen, sondern mit mir "Lösungen" erarbeiten.
Irgendwie komme ich mich langsam veräppelt vor?! Wieso geht das bei euch so einfach und bei mir geht es nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobbler7

Jonagold
Mitglied seit
11.04.12
Beiträge
21
Ich habe auch die zurückgezogene Firmware drauf, keine Ahnung aber, ob meine AirPods Pro jetzt fehlerhaft sind, oder nicht. Ich warte das nächste Firmware Update ab, ob es sich dann überhaupt installieren lässt. Wenn Apple damit dann wieder alles ins Lot kriegt, ist alles gut. Ansonsten werde ich dann auch einen Austausch beantragen. Das muss doch aber mit einem überarbeiteten Update zu machen sein, oder hat Apple mit der zurückgezogenen Firmware, die AirPods Pro kaputtgeupdated, dass sie nicht mehr zu gebrauchen sind?
 

thomsen1512

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
425
Das ist deine subjektive Sicht, sie gilt nicht für die Allgemeinheit.
ja klar, man kann auch Impfen anzweifeln und behaupten der Himmel ist für mich individuell rot, im Web ist alles möglich aber wer sich nur einen Funken mit der Materie auskennt wird das bestätigen. Die Klangqualität der AirPods Pro ist den normalen AirPods haushoch überlegen.
 

bandit197601

James Grieve
Mitglied seit
23.10.15
Beiträge
136
Hmmm. Die AirPods pro wurden angeblich millionenfach verkauft. Außer in einigen Fachmagazinen in denen Vermutungen geäußert wurden und einigen sehr ambivalenten Diskussionen wie hier, bei denen auch viele Beiträge sich um den Umtausch und Apple Service drehen, kommt eigentlich nichts konkretes, von Apple selbst kommt kein Statement. Das lässt mich vermuten, das einige Besitzer eben das Problem mit ANC haben, bei anderen Besitzern, auch bei mir, ist das Update gelungen, der Klang besser und ANC funktioniert einwandfrei. Ich sehe keinen Beleg, dass es sich um einen generellen Fehler oder gar einen Brick handelt. Zurückgezogen hat Apple das Update meines Erachtens, weil manche AirPods pro damit ein Problem haben. Vielleicht ist der H1 Chip oder ein anderes Bauteil unterschiedlich und bei einer Sorte tritt das Problem auf. Es scheint aber kein Massenproblem zu sein. Aus meiner Sicht: keine Panik, ich glaube für die, die heute ein Problem haben, wird getauscht, für problemfreie AirPods wird es weitere Updates regulär geben. Und wenn ich unrecht habe, wird es einen Rückruf geben, wenn genug Austausch AirPods zur Verfügung stehen. Für einen Riesenbug oder ein #gate ist es viel zu ruhig, viel zu wenige beschweren sich und dann auch noch über unterschiedliche Symptome. Passt nicht. De facto wurde ein Firmware Update zurückgezogen weil Apple erkannt hat, das es auf einigen Geräten zu Problemen führt. Wer Probleme hat und anzeigt bekommt (meist) Austausch. Mehr ist nicht passiert. Alles andere sind Vermutungen.
Dass es nur ein paar sind, ist dermaßen untertrieben. Du darfst Apple gerne per Chat, Telefon oder im Shop fragen, sie wissen sehr wohl von dem Problem, sammeln gerade die Log-Dateien um Verbesserungen zu bringen. Ich denke eine richtige Anzahl bzw das genaue Ausmaß werden wir nie erfahren. Stand jetzt haben sie noch keine Möglichkeit gefunden um die airpods mit neuen Updates zu versorgen.