NewsOS X und Mac

macOS Catalina: Dienstprogramm für Erweiterungssteckplätze kommt zurück



macOS bietet viele unterschiedliche Dienstprogramme an – unter Catalina gibt es jetzt die Rückkehr eines alten Bekannten. Apple holt das Dienstprogramm für Erweiterungssteckplätze aus der Rente, der Grund liegt auf der Hand.

Das Dienstprogramm war vor allem für den alten Mac Pro notwendig, dieser unterstützte PCI-Karten. Mit der kleinen Software konnten versierte Nutzer festlegen, welche PCI-Express-Steckplätze wie viele PCIe-Lanes nutzen dürfen. Mit dem Trash-Can Mac Pro wurde das Programm überflüssig, hier setzte Apple auf die Erweiterung via Thunderbolt – es war einer der größeren Kritikpunkte am neuen Design.

 

Mac Pro bringt Dienstprogramm für Erweiterungssteckplätze zurück

Eine Designentscheidung, die Apple mit dem neuen Mac Pro wieder zurücknimmt. Er bietet Platz für bis zu acht PCIe-Karten unterschiedlicher Länge. Das Utility gibt dem Nutzer jetzt außerdem Hinweise, in welchem Slot der Nutzer die beste Performance erzielen kann.

Via Twitter




Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü