News

Umweltschutz – Apple investiert in Onshore-Windenergieanlage in Europa



Vor einigen Wochen hat Apple seine Klimaziele bis 2030 erklärt – der Konzern möchte bis dahin vollständig klimaneutral arbeiten. Heute gibt Apple einen weiteren Schritt in diese Richtung bekannt und investiert in Onshore-Windenergieanlagen in Europa.

Konkret handelt es sich um die größte Onshore-Windenergieanlage der Welt in Dänemark, ebenso möchte Apple in Deutschland weitere Investments tätigen. Die Anlage in Dänemark liegt in der Nähe der Stadt Esbjerg und soll jedes Jahr 62 Gigawattstunden erzeugen. Der dort gewonnene Strom soll das Rechenzentrum in Viborg mit Energie versorgen. Im gleichen Zuge gab Apple auch den Start der Anlage in Viborg bekannt.

“Die Bekämpfung des Klimawandels erfordert dringendes Handeln und weltweite Partnerschaften — das Rechenzentrum in Viborg belegt eindrucksvoll, dass wir uns dieser generationsübergreifenden Herausforderung stellen werden”, sagt Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives bei Apple. “Investitionen in saubere Energie liefern bahnbrechende Innovationen, die Unternehmen und lokalen Gemeinden saubere Energie und Arbeitsplätze bringen. Das ist ein Bereich, in dem wir die Führung übernehmen müssen — unserem Planeten und künftiger Generationen zuliebe.”

Onshore-Windenergieanlage und Kooperation mit Varta

In Deutschland hingegen hat Apple seine Zusammenarbeit mit Varta ausgebaut, der Hersteller soll seine Produktion für Apple zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betreiben. Sobald Apple all seine Projekte umsetzt, sollen 14,3 Millionen Tonnen Co2 vermieden werden.




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü