News

Ausprobiert: Anker SoundBuds Sport – Bluetooth In-Ear-Kopfhörer



Anker kennen wir bisher eher aus dem Akku-, Ladekabel- und Bluetooth-Lautsprecher-Bereich. Anfang Februar bringt der amerikanische Hersteller jetzt einen leichten Bluetooth In-Ear-Kopfhörer auf den Markt. Wir konnten das Gerät vorab testen.

In der kleinen – für Anker üblichen schwarzen – Schachtel finden sich neben dem eigentlichen Kopfhörer noch verschiedene Ohrstücke, die je nach Größe verwendet werden können. Außerdem ein kurzes Micro-USB-Kabel zum Laden des Gerätes und eine Transporttasche.

Inbetriebnahme

Nach dem Auspacken und erstmaligen Einschalten geht der Kopfhörer automatisch in den Pairing-Modus und kann problemlos innerhalb von 20 Sekunden mit dem iPhone gekoppelt werden. Fortan dient er als Ausgabegerät. Wie inzwischen bei vielen Geräten üblich, hat er auch ein Mikrofon eingebaut und kann somit zum Telefonieren genutzt werden.

Für die Verbindung nutzt das Gerät Bluetooth 4.0 und es bietet eine Geräuschreduzierung nach CVC 6.0. Der Hersteller verspicht eine durchgehende Laufzeit von 8 Stunden mit dem eingebauten 120 mAh Akku. Im Test konnte der Kopfhörer diese Zeit fast erreichen.

Das Headset im Ohr des Autoren.

Das Headset im Ohr des Autoren.

Die 12,5 Gramm leichten Kopfhörer enthalten auf jeder Seite einen kleinen Magneten der sie beim Transport aneinander festhalten kann. Sie sitzen stabil in den Ohren und das – am besten hinter dem Kopf geführte – leicht gummierte Verbindungskabel stört nicht beim Laufen.

Bedienung

Die Bedienelemente an den Kopfhörern selber sind – bedingt durch die kleinen Abmessungen – etwas schwierig zu verwenden. Gerade die Lautstärke ließ sich während des Laufens nur schwer einstellen. Hier sollte man einmalig einen angenehmen Wert einstellen und es dabei belassen. Anrufe werden durch kurzen Druck auf die Taste am rechten Hörer angenommen. Drückt man eine Sekunde wird der Anruf abgewiesen, drückt man zwei Sekunden, wird Siri aktiviert.

Diverses Zubehör, um die Headsets an die eigenen Ohren anzupassen.

Diverses Zubehör, um die Headsets an die eigenen Ohren anzupassen.

Klang

Da die Beurteilung des Klanges eine sehr subjektive Sache ist, gibt es an dieser Stelle nur den Hinweis, dass der Autor bisher mit den originalen Apple-Kopfhörern (Preis 89 Euro) unterwegs gewesen ist und diese hier im Klang ebenbürtig sind. Nutzt man das Headset allerdings zum Telefonieren sollte man unbedingt darauf achten, dass man sich in einer ruhigen Umgebung aufhält. Bei Testanrufen hing die Verständlichkeit doch stark von der jeweiligen Geräuschkulisse ab. Hier zeigt sich der Nachteil, des extrem kleinen Gerätes. Für Vieltelefonierer ist es also eher weniger geeignet.

Reichweite

Anker gibt die Reichweite der Bluetooth-Verbindung mit 20m im Freien an. Dieser Wert wird im Haus nicht annähernd erreicht. Schon eine Wand zwischen iPhone und Headset sorgte für einen Verbindungsabbruch. Dies ist freilich auch nicht das Anwendungsszenario für das Headset. Man wird das iPhone in der Regel mitführen, wenn man es verwendet.

Verfügbarkeit

Anker gibt als Veröffentlichungsdatum den 1. Februar 2016 an und bietet zur Einführung einen Rabatt von 24% auf den geplanten Verkaufspreis von 24,99 Euro. Wer das Gerät zwischen dem 1. Und 3. Februar erwirbt, kann es unter der Verwendung des Codes ANKERSEP für 18,99 Euro bei Amazon kaufen. Erhältlich wird es in den Farben Schwarz, Grün-Schwarz und Blau-Schwarz sein.

Technische Daten (laut Hersteller):
Abmessungen/Gewicht: 3,1 x 1,7 x 2,5 cm – 12,5 Gramm
Bluetooth-Version: 4.0
Reichweite: 20 Meter im Freien
Akkukapazität: 120 mAh
Akku-Laufzeit: 8 Stunden
Ladezeit: 1,5 Stunden
Spritzwasserschutz: IPX4
Mikrofon: Ja
Noise-Cancellation: Ja, nach CVC 6.0
Bedienung: Lautstärkeregelung, Gesprächsannahme, Siri

Unser Fazit

Anker liefert ein solides Sport-Headset ab, das im Betrieb keine ernsthaften Probleme machte und alle aufgeführten Eigenschaften eingehalten hat. Wer viel Sport treibt, dazu sein iPhone dabei hat und Musik hören will, macht mit dem Gerät sicher nichts falsch. Außerdem könnte es ja passieren, dass künftige iPhones keinen klassischen Kopfhöreranschluss mehr haben und damit wäre man mit diesem Gerät auf jeden Fall Zukunftssicher.

Der Kopfhörer wurde uns für diesen Test von Anker zur Verfügung gestellt.

Kurzes Update: Der Hersteller hat mir mitgeteilt, dass es am Montag 8. Februar noch mal eine Rabattaktion geben wird. Der Kopfhörer kostet dann erneut 18,99 Euro statt 24,99 Euro.

Schwarz: Amazon-Link
Blau: Amazon-Link
Grün: Amazon-Link

Die Aktion läuft nur am Montag und nur solange der Vorrat reicht.




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü