iOS und DevicesNews

iOS 13.7: Neue Beta mit Kontaktverfolgung ohne App



Apple hat am Mittwoch Abend eine neue iOS-Betaversion veröffentlicht. Allerdings handelt es sich nicht schon wieder um iOS 14, das ja erst Tags davor mit einem neuen Build versorgt wurde, sondern um iOS 13. Konkret ist nun die Entwicklerbeta für iOS 13.7 verfügbar, und diese bringt eine Änderung bei der COVID19-Kontaktverfolgung. Diese ist künftig auch ohne App möglich.

Contact-Tracing ohne App

Bereits als Apple und Google eine direkt ins Betriebssystem integrierte Schnittstelle zur Kontaktverfolgung angekündigt haben, wurde bestätigt, dass es sich dabei nur um einen ersten Schritt handelt. Mit iOS 13.7 wird nun offenbar auch der zweite Schritt umgesetzt. Mit diesem ermöglicht Apple in jenen Ländern, in denen die Funktion von den lokalen Behörden unterstützt wird, eine Kontaktverfolgung auch ohne Installation einer separaten App.

Opt-In-Funktion

Bei der neuen Funktion handelt es sich um ein rein optionales Feature, dass von den NutzerInnen erst aktiviert werden muss. iOS kann bei Kontakt mit Corona-Infizierten Warn-Hinweise dann auch ohne installierte App zustellen. Um eine Infizierung zu melden, ist offenbar allerdings weiterhin die App des jeweiligen Landes notwendig.

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

iPadOS 13.7

Neben der Betaversion von iOS 13.7 ist auch die Beta von iPadOS 13.7 erschienen. Mit dem Update werden derzeit nicht näher definierte Fehler ausgebessert und Performanceverbesserungen vorgenommen.

Via 9to5Mac




Tags: , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü