Feature

Neulich bei Apfeltalk – Was letzte Woche wichtig war KW 05/2018



Kurz vor Beginn der neuen Woche schauen wir auf die wichtigsten Themen der vergangenen sieben Tage. Hier ist der Apfeltalk-Wochenrückblick.


Die wichtigsten Artikel | Apfeltalk Live | Editior’s Podcast

Die wichtigsten Apfeltalk-Artikel der Woche

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erwarten wir iOS 12 für den kommenden Herbst. Einem Bericht von Ina Fried zufolge soll Apple noch kurzfristig die Zielsetzung für den nächsten großen Release geändert haben. Demnach sollen die Entwickler auf Stabilität und Sicherheit statt neue Features setzen.

Im iMac Pro und im MacBook Pro mit Touch-Bar kommen sie jetzt bereits zum Einsatz – eigens von Apple entwickelte Prozessoren. Jedoch nicht als Hauptprozessor, sondern zur Unterstützung: Beim MacBook Pro zur Steuerung der Touch-Bar und beim iMac Pro für Power-Management und Sicherheitsfunktionen. Noch in diesem Jahr sollen drei weitere Macs mit solchen Coprozessoren ausgestattet werden, berichtet aktuell Bloomberg.

Aktuell gibt es stark auseinanderlaufende Meinungen was die Verkaufszahlen des iPhone X betrifft. Einerseits gibt es Statements, dass es das stärkste Modell im Weihnachtsgeschäft gewesen sein soll, andere Analysen sprechen hingegen von vergleichsweise schlechten Zahlen und gar der kompletten Einstellung des Modells nach einem Jahr. Nikkei will jetzt erfahren haben, dass Apple die Produktion halbieren wird.

Wann startet Apple Pay endlich in Deutschland? Diese Frage erreichte uns von Lesern nicht erst einmal. Im Forum von MacRumors plaudert nun ein User aus dem Nähkästchen, der vermeintlich über Quellen im Finanzsektor verfügt. Er selbst schreibt, dass er an der Entwicklung der Implementierung von Mobile-Payment bei einer deutschen Bank involviert war und daher entsprechende Kontakte hat. Am 24. Januar ließ sunny2k1 in einem Kommentar wissen, dass Apple Pay in Deutschland jederzeit starten könnte. Auch die Girocard soll unterstützt werden.

Apple hat soeben die Quartalszahlen für das erste Geschäftsquartal 2018 – es handelt sich dabei um das vierte Kalenderquartal 2017 – veröffentlicht und vermeldet wieder einmal Rekorde. Von Oktober bis Dezember 2017 konnte Apple demnach einen Umsatz von 88,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Dies stellt nicht nur einen neuen Allzeit-Rekord dar sondern auch ein sattes Plus von 13 Prozent im Vergleich zum bisherigen Rekord aus dem Jahr zuvor. Zudem wäre der Zeitraum kürzer: Während das Geschäftsuartal von September bis Dezember 2017 13 Wochen hatte, waren es ein Jahr vorher 14 Wochen. Nachbörslich hat die Apple-Aktie deutlich zugelegt.

 


Apfeltalk LIVE! #187 – Wie geht es der iCloud?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Editor’s Podcast

 




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü