World Invasion - Battle L.A.

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von Cristian, 15.04.11.

  1. Felmax

    Felmax Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.06.10
    Beiträge:
    375
    Das sind doch alles nur menschliche Gedankengänge,wie schon gesagt es gibt im Universum bestimmt Mrd.Dinge für die unsere Vorstellungskraft nicht ausreicht.aber nochmal zum Film,die Waffen die sie hatten haben doch ausgereicht um fast den ganzen Planeten zu plätten.
    Also passt dein Vergleich von den Fauskeilen nicht ganz
     
  2. Cristian

    Cristian Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.02.11
    Beiträge:
    106
    Sorry. Interstellare Reisen und "Projektil"-Handfeuerwaffen passen einfach nicht zusammen. Die gehen auch nicht zu Fuß los um die Welt zu erobern. Aber das hatten wir schon. Ist doch schön, wenn Dir der Film gefallen hat. Mehr soll er ja auch nicht.

    Den Vergleich weiter vorne mit Independence Day fand ich auch gut. Die hatten bestimmt Mac OS MMMMCMXCIX drauf und die Updates vergessen. Sch***e passiert. Klar das denn ein Fernsehtechniker kommt und dem völlig unbekannten außerirdischen Computer per WLAN einen Virus verpasst.
     
    #62 Cristian, 19.04.11
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.11
  3. Felmax

    Felmax Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.06.10
    Beiträge:
    375
    Waren das wirklich Projektile ?
     
  4. Irreversibel

    Irreversibel Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.843
    Falsch. Es entspricht einfach nur den Science-Fiction Sehgewohnheiten, dass technologisch fortgeschrittene Aliens stets Energiewaffen benutzen. Menschen werden dagegen häufig sowohl raumfahrend als auch als Benutzer von Projektilwaffen gezeigt. Beispiele: Starship Troopers, Mutant Chronicles, Star Force Soldier, Outland (Schrotflinten!), Moon 44... und das sind nur die, die mir jetzt spontan einfallen. Wenn es um "Space Marines" o.Ä. menschliche militärische Gruppen der Zukunft geht, haben diese in den meisten Fällen aus dramaturgischen Gründen Projektilwaffen.

    Die Schusswaffe an sich wird eher als typisch "menschlich" wahrgenommen, während die Energiewaffe eher Aliens oder sehr fortgeschrittenen menschlichen Zivilisationen (Star Trek etc.) zugeordnet wird. Ob es nun "wahrscheinlicher" ist, dass man bei einer interplanetaren Invasion lieber tonnenweise Munition mitführt als vor Ort Energie für Energiewaffen zu erzeugen lässt sich eher dramaturgischen als logischen Gründen zuordnen.
     
  5. Cristian

    Cristian Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.02.11
    Beiträge:
    106
    Negativ. Das selbe hätte auch zugetroffen, wenn die Aliens im Film mit Energiewaffen gefeuert hätten.
    Es geht um folgenden Punkt.

    Der Unterschied zu uns und einer Rasse, die im Stande ist schneller als mit Lichtgeschwindigkeit zu reisen ist wie der Unterschied zu uns und vielleicht Schimpansen oder niederer. Wir können uns gar nicht vorstellen, auf welche Art und Weise die angreifen würden. Aber nicht so.

    Die Filme die du anführst passen nicht so ganz ins Raster. Zum einem spielen diese in der Zukunft und es sind reine Fantasyfilme. Battle L.A. spielt heute.
     
  6. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.088
    Nimms mir nicht übel, aber das finde ich schon wieder drollig: Wir können uns nicht vorstellen, wie "Aliens" angreifen würden, wissen aber, falls sie es denn tun würden, dass es nicht auf diese Weise passiert.

    Klasse! Große Klasse! :-D
     
  7. iMuskelbiber

    iMuskelbiber Starking

    Dabei seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    214
    Ich glaube, dass sie mit Elefanten über die Alpen kommen. Hat ja schonmal geklappt.
     
  8. Cristian

    Cristian Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.02.11
    Beiträge:
    106
    Ich nehme es dir nicht übel. ;)
    Sicher ist das alles reine Spekulation. Aber nach meinem Empfinden ist es unwahrscheinlich, dass eine fortschrittliche Kultur (unserer viele tausende Jahre voraus) auf erd-konventionelle Art und Weise Krieg führt. Mit nicht vorstellen meine ich, dass wir keinen blassen Schimmer haben mit welcher Technologie die arbeiten würden und wie diese funktionieren könnte.

    (unserer viele tausende Jahre voraus)
    Das begründet sich aus der Tatsache, dass die herkommen können.
     
  9. Cristian

    Cristian Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.02.11
    Beiträge:
    106
    Das habe ich jetzt nicht verstanden.
     
  10. Irreversibel

    Irreversibel Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.843
    Hmmmmmmm... jetzt langsam bis 10 zählen...

    Also zuerst einmal: woher hast du die Information, dass diese Aliens schneller als das Licht gereist sind? Vielleicht kommen sie ja von der abgewandten Seite des Mondes (hehe) oder aus dem Kuipergürtel. Wieso müssen die uns technologisch "tausende von Jahren" voraus sein? Kann doch sein dass die gerade mal gelernt haben wie man große Schrott-Teile zusammenschweisst und sich damit in Richtung Erde begibt (so sehen die Alien-Schiffe nämlich aus). Du stellst auf der Basis völlig unzureichender Informationen Behauptungen auf, etwas MÜSSE so oder so sein, sonst wäre es nicht logisch (für dich). Dass evtl. dramaturgische Gründe (Aufbau eines Spannungsbogens, Darstellung heftiger Gefechte) eine große Rolle gespielt haben können lässt du völlig ausser Acht.

    Dann diese irrelevanten Vergleiche... "Also der Unterschied zwischen einer mit Lichtgeschwindigkeit reisenden Banane und einer vom Baum fallenden Passionsfrucht entspricht etwa dem Unterschied zwischen einem im Wald brüllenden Affen und den Berliner Philharmonikern, während sie gerade Wagners 9. Symphonie aufführen." Dass evtl. real existierende böse Ausserirdische, die mit der Geschwindigkeit von Photonen reisen und über uns herfallen uns wohl ausradieren würden ist... äh, wahrscheinlich. Aber dass du das gerade an ihren Knarren festgemacht hast ist einfach viel zu kurz gegriffen. Und darum ging's ja auch.

    Was ich getan habe: Ich habe dir PRÄZEDENZFÄLLE für parallelen Gebrauch von Projektilwaffen und interstellarer Raumfahrt bei ein und derselben Spezies in der Science-Fiction aufgezeigt, weil dir das ja anscheinend nicht möglich erscheint. Ob diese in der Zukunft, im Mittelalter oder im Wolkenkuckucksheim spielen ist IRRELEVANT. Und Fantasy ist ein ganz anderes Genre, verdammich nochmal!... :)
     
  11. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.759
    Mhh, gehört das nicht mehr zum Schulstoff heutzutage?
     
  12. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.088
    Na dann lass uns doch ohne einen blassen Schimmer all die mehr oder weniger gelungenen Filme genießen, ohne jeweils davon ausgehend eine Parallele zur Realität ziehen zu müssen, die offenbar ohnehin für jeden einzelnen völlig anders aussieht, nach der Prämisse "Nichts muss, aber alles kann".
     
  13. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Nein, kein Latein in sozialistischen Einheitsschulen.


    btt:
    Ohne den Film gesehen zu haben und werde ihn nicht, Skyline hat mir schon damals den Appetit verdorben gehabt. Einige Seiten weiter vorne wurde berichtet das die zum kolonisieren kommen. Damit ist es für mich ein Effekt um zu zeigen wie Böse wir selbst waren, sind. Ala District 9.
     
  14. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.759
    Ich bin ja sonst nicht so direkt, aber: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal... :mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:

    Ich kam Dir gerne mein Abizeugnis mailen, mit Latein im sozialistischen Einheitsschulen-Abitur. :cool:

    Und die Elefanten gabs schon ein paar Jahre vorher im Geschichte...
     
  15. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Ah ja, da bringst du mich jetzt auf ein sehr schönes Buch von Larry Niven zum Thema "Einfall der Außerirdischen", und zwar von Elefanten-ähnlichen Raumfahrern, die beim Einmarsch auf unseren Planeten im Kampf mit dem Menschen eine Sache nicht richtig verstehen, nämlich dass der Mensch immer noch nachtritt, auch wenn sich der Gegner schon längst unterworfen hat. Der Roman heisst "Fußfall".

    EDIT: Natürlich weiß ich wer Hannibal ist :D
     
  16. Cristian

    Cristian Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.02.11
    Beiträge:
    106
    Nein, darum ging es nicht. Ich habe gesagt, dass die Waffen und die Vorgehensweise nicht zu der Fähigkeit passen, hier her zu kommen. Was es technologisch bedeutet, eine Reise von einigen Lichtjahren zu machen, möchte ich jetzt nicht erklären.
     
  17. Cristian

    Cristian Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.02.11
    Beiträge:
    106
    Weil alles andere schlichtweg keinen Sinn macht. Außer die waren ein paar 100.000 Jahre unterwegs (wahrscheinlich länger). Der Bereich in dem wir intelligentes Leben eigentlich ausschließen können hat einen Radius von 11 LJ. Der uns nächste Stern ist 4 Lj entfernt und hat keine Planeten. Man könnte das hier noch vertiefen..
     
  18. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.759
    Wir setzen uns selber Randbedingungen, in denen wir intelligentes Leben für möglich halten. Das können wir natürlich tun.
    Ich persönlich halte die Aliens für so böse und abgefeimt, daß die sich partout nicht an unsere Vorgaben halten und sich ganz andere Randbedingungen gegeben haben. Den Quastenflosser haben auch alle seit 65 Millionen Jahren (? etwa) für ausgestorben gehalten, ehe ihn einfach ein Fischerboot (die Leutchen hatten von Evolutionsbiologie dummerweise keine Ahnung) aus dem indischen Ozean gezogen haben.
     
  19. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Ja, vertiefen wäre schon mal der richtige Ansatz.

    Denn in der Tiefe (unserer Meere) findest du sehr viel mehr intelligentes Leben als oben auf der Erdoberfläche.

    Warum?

    Na, weil die Aliens (die aus der Zone außerhalb von 11 Lichtjahren) alle paar Jahrzehntausende mal auf Urlaub hier vorbeischauen und kurz eine Runde "Intelligentes Leben vernichten" spielen. Das glaubst du nicht. Haha, damit ist ja um so gründlicher bewiesen, das es stimmt! Aliens sind uns ja so voraus, weil sie ja alleine schon aufgrund der Lichtgeschwindigkeit existieren müssen. Aber das möchte ich jetzt nicht vertiefen ...

    Es ist z.B. einleuchtend, dass Haie intelligenter sind als Menschen, weil Haie zu den ältesten Lebewesen gehören, und weil Menschen ja im Vergleich zu Aliens ziemlich doof sind und auf der Erdoberfläche immer wieder ausradiert werden. Moment mal - gab es da nicht neulich einen tollen Film, der die Überlegenheit der Aliens bewiesen hat? Wie hieß der nochmal? Ach ja: Battle Los Angeles oder so ähnlich. Aber auch Haie werden schon längst von Kalmaren und gewöhnlichen Tintenfischen übertroffen, die ganz locker und frei von Vorurteilen oder falschen Vorstellungen unten auf dem Meeresboden ihre Farmen betreiben. Aber das möchte ich jetzt nicht erklären.

    Dies alles wurde schon in den sechziger Jahren durch die Beatles bewiesen, aber das möchte ich jetzt nicht vertiefen oder erklären.
     
  20. Cristian

    Cristian Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.02.11
    Beiträge:
    106
    Hattest du dich nicht ausgeklinkt?
    Ergänzung: Lichtgeschwindigkeit wäre eigentlich auch noch zu langsam.