1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie sichert ihr eure Daten?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von sfs, 26.12.05.

  1. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    Liebe Mobil-Kollegen,

    wollt mal nachfragen, wie ihr eure Daten sichert. Manuell oder automatisiert? Wie oft? Welche Daten?

    Wäre euch für hilfreiche Infos sehr dankbar, versuche nämlich grade eine sinnvolle Art und Weise für die Sicherung meiner Daten zu finden...

    Grüße,

    sfs
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    alle paar Wochen oder vor heiklen Situationen (wenn ich mein Book quer durch die Republik schleppe z.B.) wird mit dem Carbon Copy Cloner eine 1:1 Kopie der internen Platte auf eine externe Platte gezogen die sicher zu Hause steht.
     
  3. AmishBit

    AmishBit Gast

    eigentlich nur die im itms gekaufte musik auf einer dvd. und wichtige CDs von Programmen auf dem iPod 5G mit 60GB.
     
  4. Stereotype

    Stereotype Tokyo Rose

    Dabei seit:
    19.09.04
    Beiträge:
    67
    Kalender, Kontakt, Lesezeichen und Schlüsselbunde sichere ich wöchentlich via Sync und .mac auf meine iDisk.
    Meinen Homefolder alle zwei / drei Wochen im Büro mit Backup auf den Server.
     
  5. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    mache ca 3x im Monat ein Backup mit Intego Personal Backup (da wird alles neue auf die externe HDD gesichert)
     
  6. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Meine Daten (Dokumente, Bilder, Musik, Videos) aus meinem Home Folder sichere ich in unregelmäßigen Abständen auf eine externe USB Harddisk.

    Gruß
     
  7. mable

    mable Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.01.05
    Beiträge:
    177
    Für jeden Mac habe ich eine externe Festplatte. Nach wichtigen Änderungen (neues Programm u.ä.) lege ich mit Intego backup ein neues Image auf die jeweilige der externen Festplatten. Auf andere Partitionen der Platten sichere ich die Anwendungsdaten (Word-Dokumente, Präsentationen u.a.) einmal pro Woche. Dabei benutze ich "synchronisieren", was dann sehr schnell geht.
    Die tägliche Arbeit oder wenn was längeres fertig ist, wird auf einen USB-Stick gesichert.
    So müssten m.E. schon meine Mac´s und die jeweilige FP gleichzeitig den Geist aufgeben, damit ich ungeschützt dastände.
    Als Archiv lege dazu jedes Quartal die Daten eines Themas (das sind bei mir Verlage und Firmen, zusammen 7) auf eine CD und verwahre die außerhalb meines Büros.
    Viel Aufwand, aber wenn man auch seine alten Daten wirklich braucht...
    Mable
     
  8. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Grundregel bei Daten sichern:
    NIEMALS denken, mit einer Festplatte und 2 Partitionen geht das schon!
    Häufig sichern - einmal pro Jahr ist in keinsten Fall ausreichend!
    Intelligent sichern: Daten sichert man, Programme - nur wenn man sie nicht als Original-Installs hat (z.B. gekaufte Shareware aus dem Internet, aufwendige Updates...) - einfacher kann man es sich machen, indem man (vorausgesetzt man wildert auf seinem Computer nicht kreuz und quer) - das Home-verzeichnis sichert (den Benutzer) - aber bitte nicht die anderen Mitbenutzer vergessen. Als Tip: Gerade Shareware/Internet-programme als Kopie(bzw deren Installer) im Dokumente-Verzeichnis speichern.
    Extern sichern: Fest mit dem Rechner verbundene Datenträger eignen sich ebenso nicht besonders (z.B. Wasserschaden) da sollte das Sicherungslaufwerk doch im Keller/Dachboden/Tresor oder sonstwo anders aufgehoben werden.
    Datenbestand pflegen: Nicht eine CD mit den Fotos brennen, und dann erwarten, diese nach 10 Jahren wieder benutzen zu können - also auch gespeicherte Daten wieder abrufen und neu brennen bei Zeiten, evt. auch (wenn in die Jahre gekommen) in ein neues Format überführen (5,25"->3,5" Diskette-> Wechselplatte-> ZIF->CD->DVD) bzw (.pic->gif->jpeg....). Nicht ist ärgerlicher, zu merken, dass die Facharbeit als ProDOS Format auf ner 5,25" Diskette liegt in Appleworks 4 (nicht das für den Mac) und du jetzt bemerkst, dass das 5,25"Laufwerk schon seit 5 Jahren defekt ist und Word/AppleWorks (aktuell) das gar nicht mehr einlesen/konvertieren kann).

    Wichtig auch: Passwörter, Seriennummern als "Hardcopy" speichern - unter dem Motto: Ups, da is ja die Steuer von 1997 - aber das Zugangswort - keine Ahnung mehr.
     
  9. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    Ich sichere mit Iomega REV alles was für mich wichtig ist - also Email, Kalender, Adressbuch, Lesezeichen, Dokumente und co..

    Ich mache das mit Impression - echt super dafür!
    - bb
     
  10. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    manuel, jeden Sonntag auf externe Platte und auf meine zwei Computer, wenn ich mit meinem Book eine halbe Weltreise um die Schweiz mache (lol) dann mach ich zusätzlkich ein bootbares backup per carbon copy cloner!
    gruss risiko90
     
  11. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    also ich sichere auch immer alles in (un)regelmäßigen abständen, auch mit dem carbon copy cloner. ganz nach dem moto "wenn, dann richtig" ;)

    lg, andi
     
  12. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die ganz ganz heiklen Sachen wie meinen Schlüsselbund stündlich per rsync auf eine 2. Partition meines PowerBooks und 2 x täglich extern auf meinen Server per rsync/ssh.
    Komplettbackup meines ~/ per rsync täglich und einmal pro Woche ein CCC Image auf meinen Server.
    Alles brav rotiert und automatisiert. Benachrichtigungen über erfolgreich und erfolglose Backups kommen per Mail.
    Gruß Pepi
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ich habe mir per Terminal mit tar und gzip Archive angelegt von meinem Home-Inhalt. Alles andere läßt sich sowieso rekonstruieren. Das ganze auf DVD und CD gebrannt. Bei weiteren Sicherungen werden alle Dateien aus dem Home, die seit dem letzten Datum geändert wurden (gibts auch Terminalbefehle für) ebenso auf weitere DVD gebrannt.
    Das geht recht flott, weil diese Unix-Programme ihren Job tun und sonst nichts und den aber gut. Keine Schnick-Schnack-GUI ;)
    Als ich 1991 mit Macs anfing, war die GUI wichtig für mich. Inzwischen ist mir der Unixaspekt von OS X wichtiger. Das ist dermaßen mächtig und ich habe hier noch ein paar Bücher, die darauf warten, gelesen zu werden :)
     
  14. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    Also ich sichere so ca. einmal pro Woche folgendes (siehe Anhang) mit Apple Backup 3.0.1:
     

    Anhänge:

  15. Kuh-Bernd

    Kuh-Bernd Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    312
    Ähm....leider viel zu wenig. :innocent:
    Sonst Komplettkopie auf Externer HD mit DejaVue. Wichtige Daten schon mal zwichendurch auch auf Externer HD.
    Versuche mich aber zu bessern. :)

    Gruß Kuh-Bernd
     
  16. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    sichern?
    ma irgendwo gehört :)

    ich sicher meine dokumente fast gar nit hab ich grad festgestellt.
    meine videos und so immer dann wenn die platte wieder voll is :)

    ich sollt ma ab und zu den dokumente ordner sichern...
     
  17. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich hab dafür gar keinen Platz um gross zu sichern!
    Mir fehlt irgendwie die 250GB externe Firewire-HD, die hier anscheinend sonst jeder hat...

    ich warte da lieber auf den Atom-Flashspeicher mit 2 TB der geräuchlos arbeitet, als eine eine laute Turbine neben meinem leisen iBook zu betreiben.
    Solange muss mein OSX auch weiterhin ohne Probleme durcharbeiten! Und das wird es auch schaffen ;)

    was mich da am meisten wundert...
    wieso sind alle "OSXler" immer soooo besorgt um ihre wertvollen Daten und sichern alles 3-5fach, wenn sie doch alle gar kein Windows benutzen?? Gebts doch alle zu! Ihr benutzt Windows heimlich und müsst daher soviele Sicherheitskopien machen!!

    PS: mein Tipp an alle, die ihre 3 Kopien rumliegen haben. Achtet dann besser darauf, welche davon die aktuellere ist ;)
    ich hab schonmal einen riesen Schaden davon getragen wegen diesen doch sehr vielen Backups, und dann der unbedachte Griff zum falschen Backup... und naja...
     
  18. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    hehe
    selbst wenn du das tollste apple system hast

    da sind immer noch alberne ide platten drin
    die halt öfters ma abrauchen.

    wer hat schon scsi?
     
  19. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    @Cyrics
    Weil Mac OS X leider die "dummen User" nicht daran hindert mal "versehentlich" ein wichtiges File zu löschen. Leider hilft es auch nicht gegen den gemeinen Plattentod (Suicid Diskus vulgaris). Gute Backup Software kümmert sich auch darum, daß man leicht erkennen kann welches Backup wie aktuell ist. Das Zauberwort heißt "Timestamp", also die Angeba von Datum und Uhrzeit von wann das Backup stammt.

    @angelone
    Die Haltbarkeit der HD Mechanik macht keinen Unterschied zwischen IDE und SCSI Platten. Du glaubst hoffentlich nicht wirklich, daß in momentanen SCSI Platten andere Mechanik verbaut wird als in den IDE Platten. Da wird nur ein anderer Controller draufgeschraubt, das ist alles. (Ja, ich habe selbst viel mit SCSI gearbeitet und ich liebe es nach wie vor!) Merke, auch SCSI schützt nicht vor dem User...
    Gruß Pepi
     
  20. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    SCSI Platten halten nicht länger !
    Bei 10000 oder vor allem 15000UpM ist der Verschließ deutlich höher als bei 7200UpM der normalen IDE und SATA und die neuen 10000UpM SATA werden auch keine Dauerläufer sein.
    Aber von der Geschwindigkeit her ist SCSI ungeschlagen, würde es aber nur als RAID1 Verbund einsetzen.
     

Diese Seite empfehlen