1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Türkischsprachige Schulen in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von groove-i.d, 16.02.08.

?

Türkischsprachige Schulen in Deutschland

Diese Umfrage wurde geschlossen: 20.02.08
  1. Ja, klar! Wieso nicht?!

    6 Stimme(n)
    5,2%
  2. Auf keinen Fall. Wo bliebe denn da das Integrationsmoment?

    93 Stimme(n)
    80,9%
  3. Wenn ich meine deutschen Kinder dort auch hinschicken kann & zweisprachig unterrichtet wird.

    13 Stimme(n)
    11,3%
  4. Keine Ahnung. Interessiert mich nicht.

    3 Stimme(n)
    2,6%
  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    seit einigen tagen geht es durch die presse. der türkische ministerpräsident fordert türkischsprachige schulen in der brd.
    ein hintergund ist sicherlich die gescichtliche entwicklung der gastarbeiterpolitik aus den 1960er jahren.

    mich interessiert Eure meinung zum thema!
    was meint Ihr?
     
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.521
    NEIN! Bin ich komplett dagegen!!!

    Deutschland soll sich nicht den Ausländer anpassen, sonder die Ausländer sollen sich anpassen.
    Wenn ich irgendwo im Ausland wohne verlange ich auch nicht eine deutsche Schule!

    Wenn die Ausländer kein Deutsch können, dann sollen sie gehen. :mad:
    Sitzten eh nur arbeitslos zuHause rum.

    Und falls mir jemand Ausläderfeindlichkeit vorwirft, mein Onkel ist Ukrainer und dieser arbeitet ordentlich in Deutschland. Solange sich die Ausländer bzw. einwanderer hier integrieren ist alles okay. Aber nicht so! :mad:
     
  3. speci

    speci Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    1.372
    Soweit kommts noch...

    Irgendwie fängt diese "Ausländerpolitik" an gewaltig auf den Sack zu gehen.
    Die sollen sich anpassen und fertig.
    Kreminelle werden ausgewiesen oder verknackt und gut ist.
     
  4. paul:henri

    paul:henri Bismarckapfel

    Dabei seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    77
    Finde den Widerspruch! - Das ging schnell....

    Deutschland ist ein "Multi-Kulti-Land" und ist, da bin ich sehr froh drüber, immer weiter weg von einer Zeit in der der Begriff "Fremd" schon das Todesurteil bedeuten konnte.

    Herr Erdogan macht im Moment Wahlkampf. Das ist das Einzige, was man ihm vorwerfen kann. Mut Dinge auszusprechen, sollte immer gegenwärtig sein.

    Es gibt bereits internationale Schulen in Deutschland. Da wird (ich traue es mich gar nicht zu sagen) in Englisch unterrichtet. OMG

    Türkische Schulen - Ja, bitte!
    Ein Grund mehr stolz auf dieses Land zu sein... weil wir Integration, Toleranz und Miteinander nicht nur diskutieren sondern leben sollten.
     
  5. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    also bedeutet integration für Dich, seperate schulen für türkische bürger deutschlands zu etablieren?
    (keine rhetorische frage, sondern eine verständnisfrage)
     
  6. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Also das mit den türkischen Schulen und Universitäten ist schon n Kracher gewesen von Herrn Erdogan.
    Das muss man ihm lassen*g*.
    Aber so richtig finde ich das auch nicht,sollten wir uns mal in Anatolien hinstellen und sagen wir wollen unser eigenes Ding dort drehen.Das würde dort aber auf heftige Gegenwehr stoßen,dass kann ich euch sagen.
    Alleine schon wenn wir dort christliche Kirchen aufbauen wollen würden,von deutschsprachigen Schulen oder Unis ganz zu schweigen ;).
    Nicht unweit entsteht gerade ein Kultur-und Begegnungszentrum der Moslems und das werde ich mir mal ansehen.Finde ich nicht schlecht das sie die Nachbarschaft sofort schriftlich eingeladen haben.

    Wichtig ist es meines Erachtens einen offenen,fairen und ehrlichen Dialog zu führen was die Integrationspolitik betrifft,jedoch müssen wir auch nicht ständig klein bei geben.
    Türkische Schule in Deutschland? Wohl ehr nicht,sorry*g*
     
  7. paul:henri

    paul:henri Bismarckapfel

    Dabei seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    77
    Integration bedeutet auch das "Andere" zu verstehen. Also nicht abgrenzen sondern zusammen:
    Es soll nicht eine Schule sein in der nur Türken hingehen dürfen sondern auch Deutsche. In der zweisprachig unterrichtet wird. Ich würde meine Kinder da hinschicken.
     
  8. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Wenn wir in ein anderes Land kommen, sollen wir uns an deren Lebensweise anpassen.
    Warum sollten uns dann wir anpassen, wenn jemand zu uns kommt?
     
  9. Cord

    Cord Antonowka

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    361
    Naja, Ausländerfeindlichkeit sollte man dir nicht vorwerfen. Du machst allenfalls den Eindruck, nicht allzu beschlagen zu sein. Da passieren dann solch dummen Pauschalisierungen schon mal.
     
  10. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Türkischsprachige Schulen – Nein. Genau so wenig wie russischsprachige oder auf irgend eine andere Sprache begrenzte Schulen. Ein eingewanderter Mitbürger sollte Interesse an der Sprache und den Umgangsformen seiner neuen Heimat haben.

    Ich warte sehnsüchtig auf die europäische, gerne auch globale, Einheitssprache. Damit würde man Politikern schon mal die Grundlage entziehen, solche unsinnigen Wahlthemen zu propagieren.
     
  11. Cord

    Cord Antonowka

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    361
    Ich möchte zu bedenken geben, dass jemand, der seine Muttersprache korrekt beherrscht, eine Fremdsprache besser, schneller und leichter lernt!
     
  12. altweck

    altweck Starking

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    222
    ich finde die ganze Sache in Deutschland schon erschreckend. seit mehr als 13 Jahren lebe ich nun schon in Asien, und ich muss mich den Gepflogenheiten des Landes anpassen, wie Kultur, Sprache, Politik etc.. meine Kinder besuchen eine englischsprachige Schule. aber das sind Privatschulen die sehr teuer sind. ich stelle mir gerade vor, wenn ich hier solche Forderungen stellen würde. draussen wäre ich,
    interessant finde ich auch, wie schnell man nach ausländerfeindlichen Hintergründen suchte. vielleicht war es nur einfach ein Unfall.. nun ist eine türkische Kommission eingesetzt die die Ursachen mit untersucht bzw.. begleitet. wer schickt denn ausländische Untersuchungskommissionen wenn türkische, griechische usw. jugendliche in der u-bahn Rentner verprügeln...
    man sollte auch genauer hinschauen, Nachforschungen ergaben: wem gehörte dieses Haus, das abbrannte, Türken, wer liess es so vergammeln, Türken, wer lebte darin, Türken, wer soll dafür verantwortlich sein, Deutsche die ausländerfeindlich sind....?, ich bin wirklich gespannt ob der Endbericht der polizeilichen Untersuchung veröffentlicht wird.

    übrigens, wer steckte hinter dem Brand eines Altersheimes in Österreich, in dem viele bettlägerische Rentner verbrannt sind... und wen interessiert das??

    Aufklärung ja, Polemik nein
     
  13. 48259

    48259 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    326
    Meiner Meinung nach wäre die Einführung von türkischen Schulen und Universitäten ein großes Problem. Wir müssen uns doch bemühen Menschen mit Migrationshintergrund in unsere Kultur zu integrieren. Das heißt natürlich nicht, dass sie ihre eigene Kultur vollständig aufgeben müssen, aber das fordert ja auch keiner. Allerdings müssen wir auch darauf achten, dass im Sinne der Integration Jugedliche mit Migrationshintergrund auf die Anforderungen die ein Arbeitgeber in Deutschland an sie stellt vorbereitet werden. Das kann nicht durch Bildung von Parallelgesellschaften geschehen. Und genau diese Parallelgesellschaften werden doch durch die Einrichtung von türkischen Schulen gefördert (vor allem wenn dort nur auf türkisch unterrichtet würde).
     
  14. Cord

    Cord Antonowka

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    361
    @altweck

    Irgendwie vermischt du da gerade etwas.
     
  15. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Das beherrsschen der deutschen Sprache ist eine Vorraussetzung für Integration, Zugang zu Bildung und in deren Folge ein friedliches Zusammenleben in einer Gesellschaft, die sich in breiter Basis zu gemeinsamen Werten bekennt. Das Gilt für ausländische Mitbürger genauso wie für deutsche!!!

    Türkische Schulen sind Sinnvoll für Kinder, die wieder in die Türkei zurück wollen - also für Kinder von Türken, die auf Zeit in Deutschland leben. Das sind in der Hauptsache wohl Diplomaten, Wissenschaftler oder Geschäftsleute.
    Das schlimme Erbe der Gastarbeiterpolitik ist, dass davon ausgegangen wurde, die türkischen Gastarbeiter gingen nach ein par Jahren zurück in ihre Herkunftsländer, daher wurde null Integrationspolitik betrieben und das heutige Dilemma verursacht.
    Wir müssen das Ruder herum reißen, Integration ist wichtig. Türkische Schulen würden die gesellschaftliche Spaltung nur vorantreiben, den jungen Türken das Leben hier erschweren und dem Ausländerhass und Nationalismus Vorschub leisten. Unsere Eltern haben die Türken nach Deutschland geholt - nun müssen wir sie in unsere Gesellschaft holen.

    Es ist wohl auch unsere nationalsozialistische Vergangenheit, die das Thema so schwierig macht - dennoch sollten wir es überlegt und mit Blick auf die Zukunft angehen, aus der Vergangenheit lernen und uns nicht von ihr lähmen zu lassen.
     
  16. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Sorry, aber: Die müssen, nicht wir.
     
  17. 48259

    48259 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    326
    Naja, aber wir müssen ihnen meiner Meinung nach Hilfestellungen geben. Was aber nicht durch Einrichtung von türkischen Schulen funktionieren kann... Eher durch Vermittlung von Deutschkenntnissen im Vorschulalter (wobei das auch bei Menschen ohne Migrationshintergrund ganz sinnvoll wäre). Ich denke, dass viele Probleme erst gar nicht entstehen würden, wenn jeder Erstklässler Deutsch kann.
     
    #17 48259, 16.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.08
  18. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    Mhhh... seltsam - warum gibt es dann deutsche Schulen in (wenn ich richtig gezählt habe) 67 Ländern dieser Erde? Wenn diese doch niemand braucht?
    Und wie du sicher schon erraten hast, gibt es selbst in der Türkei 3 deutsche Schulen. Deiner Argumentation folgend, können wir Deutsche also in Sachen Toleranz noch etwas von der Türkei lernen - gelle?

    Im übrigen kann ich allerdings auch nicht erkennen, welchen Beitrag türkische Schulen und Universitäten zur Integration in Deutschland leisten können. Insgesamt sind Teile des Auftritts von Hr. Erdogan in Deutschland dazu geeignet zu belegen, daß nicht nur deutsche konservative Politiker in Wahlkampfzeiten ihr Hirn an der Garderobe abgeben.
     
  19. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Ich bin dagegen! Man sollte sich an das Land anpassen in welchem man wohnen möchte nicht die Bevölkerung des Landes passt sich an die Einwanderer an!
    Wenn einer hier legal arbeitet, sich verständigen kann und keine Verbrechen begeht dann interessiert mich die Herkunft von diesem nicht die Bohne!
     
  20. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Dazu hab ich die gleiche Meinung wie fast alle meiner ausländischen Freunde: Nein.

    Kinder sollen von der Schule auf das Leben vorbereitet werden. Und wie gross ist der Anteil der Kinder, der wirklich wieder in die Heimat der Eltern (sofern es überhaupt noch die Heimat ist) zurückkehrt?

    Und: Für wie viele anderssprachige/kulturelle Menschen soll das dann eingeführt werden? Griechen, Spanier usw?

    Ich muss und will mich in einem anderen Land auch anpassen und erwarte das dann auch von Gästen hier. Viele Ausländer sind allerdings keine Gäste, sondern eher Landsmänner. Und genau solche Menschen haben solch eine Schule überhaupt nicht nötig.

    Grüsse

    Eric Draven
     

Diese Seite empfehlen