1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quark 8 am Horizont

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von hjg, 13.05.08.

  1. hjg

    hjg Granny Smith

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    17
  2. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    Interessant!

    "will temporarily be offered as a free upgrade to new buyers of the existing QuarkXPress 7 ahead of the 8.0 release"

    Und die die es schon länger haben?
     
  3. aamon8

    aamon8 Granny Smith

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    14
    besser nicht...

    ich dachte das Leid hat mit 7 endlich ein Ende:p aber jetzt mal im Ernst. Ich brauche Quark genauso nötig und dringend wie Page Maker..... gar nicht.
    Sorry, aber Indesign hat da aufgrund der "fast" problemlosen zusammenarbeit mit allen Adobe Produkten einfach die Nase vorn und wenn ich (was zum Glück nicht oft vorkommt) mal Quark 6.5 oder 7 benutzen muss, bekomme ich regelmäßig Attacken wenn ich das Interface sehe und die Farbintegration/einstellung. Und nicht das wir uns Falsch verstehen, ich Arbeite seit 12 Jahren in der Druckvorstufe und habe diverse Programm Neuerungen und Umstiege (PageMaker-Freehand -R.I.P.) mitgemacht. Das was Quark mit Version 6 verpasst hat, wird auch mit 8 nicht aufzuholen sein. Ist halt so.
     
  4. lisemie

    lisemie Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    293
    Nicht, dass wir uns falsch verstehen: es gibt auch hier zwei Seiten. Der eine liebt Quark und wird es immer tun – der andere liebt InDesign wegen Attacken beim Interface und wegen "Ist halt so". Wenn Du Quark nicht magst, lies InDesign-Threads…

    @hjg: Danke für die Info! Man weiss ja nie, wie der Markt morgen aussieht…

    Grüße, lisemie
     
    Ephourita gefällt das.
  5. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
    Ich mag mein(en) Quark.


    Richtig, totally signed!
    Ich mag InDesign nicht. Es ist mir ein Graus, jedes Mal wenn ich es öffnen muss. Der eine so, der andere so! ;)
     
    lisemie gefällt das.
  6. egon

    egon Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    176
    was soll denn das? wird man hier gleich des blogs verwiesen, weil man sagt, dass man quark für veraltet hält. ich kann mich dem vorredner nur anschließen. ich bin vor einem jahr auf indesign umgestiegen, und habe es keine sekunde bereut. nach 3 tagen war ich drin. die oberflache lässt sich wunderbar intuitiv bedienen, da kann quark einpacken. und die ständigen probleme beim ausdrucken sind auch passé.
     
  7. lisemie

    lisemie Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    293
    Ich versteh einfach nicht, wieso es immer wieder zu diesem Quark-InDesign-Krieg kommen muss. Jedem das Seine! In diesem Nicht-Blog geht es nunmal um Quark (siehe Thread-Titel).

    Ich für meinen Teil arbeite seit 14 Jahren mit QuarkXPress. Auch mich hat mitunter gewaltig gestört, wie selbstherrlich und arrogant man bei Quark, Inc. mit dem Monopol umgegangen ist. Nun ja, Hochmut kommt vor dem Fall, und das war auch gut so. Dennoch ist Quark aus meiner Sicht nicht veraltet – kompliziert vielleicht, das ja. Viele, wenn auch nicht alle Probleme mit Quark sind hausgemacht, sprich: aus Unkenntnis existent. Ich finde, gerade weil mit der Adobe-Software ein neues Monopol entsteht, sollte man Quark nicht aus den Augen lassen. Gebranntes Kind...

    Vor zwei Jahren habe ich einen InDesign-Kurs an der Volkshochschule besucht, um das Programm kennen zu lernen. (Nebenbei: ich habe gar nichts gegen InDesign ;)) Den meisten Teilnehmern war der Kurs viel zu komplex, weil ihnen das Grundwissen über Layout und Typografie fehlte. Aber eines war dennoch klar, schon in der Vorstellungsrunde: Quark ist out, heute muss man InDesign...

    Grüße, lisemie
     
  8. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ich war auch ein eingefleischter Quark User... ich habe 10 Jahre mit Xpress gearbeitet. Konnte das Programm in und auswendig. Vor 3 Jahren wurde im alten Geschäft auf Indesign umgestellt. War anfangs sehr krass. Zudem sträubte ich mich lange gegen die Umstellung.

    Jetzt muss ich sagen, ohne einen Krieg zu beginnen, dass Indesign in der Kombination mit Creative Suite das beste Werkzeug ist. Quark hat es verschlafen. Mit Version 7 konnten die nicht mal Indesign CS1 das Wasser reichen.

    Ich bin auch der Meinung das die Quark Zeiten vorbei sind. Mit Version 8 werden sie die Versäumnisse der Vergangenheit nicht mehr korrigieren können.

    Zudem ist ein Xpress einfach zu teuer. So schaffen die es erst recht nicht. Ein Xpress muss weniger als das Indesign kosten um wieder etwas mehr konkurrenzfähig zu bleiben. Von den Funktionen reden wir gar nicht...

    Hier ein interessanter Thread:
    http://www.apfeltalk.de/forum/definitiv-ende-quark-t75719.html
     
  9. egon

    egon Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    176
    nette sammlung. bloss quark als "quelle" ist doch'n bischen schwach. der regierungspressesprecher verkauft mir ja auch die regierungspolitik als tollen erfolg. ich kann nur sagen, dass die agenturen, in denen ich arbeite oder gearbeitet habe, fast alle schon auf id umgestiegen sind. und die blätter beim springer-verlag haben auch auf id umgestellt.

    dass ein adobe-monopol auf dauer für uns anwender nicht zum vorteil gereicht ist klar. das hilft aber nicht darüber hinweg, dass ich mit quarkxpress nicht mehr arbeite, wenn ich nicht umbedingt muss.
     
  10. BeWe

    BeWe Granny Smith

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    16
    Dass sich der "kleine" Haus-, Hof- und Wiesengrafiker kein zweites - zugegeben, recht teures - Satzprogramm zulegt, wenn schon eines mit der CS mitkommt, ist klar. Dies gilt sicherlich auch für kleine und mittelgroße Agenturen.

    Aber daraus zu folgern, dass eine Software-Firma zugrunde geht, halte ich für sehr überheblich - um das mal vorsichtig auszudrücken. QuarkXPress ist nur die Spitze des Eisbergs. :)
     
  11. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Zumal Quark sich in letzter Zeit wirklich bewegt hat, siehe etwa die Mac-/Windows-Lizenzierung. Ich hatte auch mal die Gelegenheit auf einem Quark-Event dabei zu sein und war von der gesamten Betreuung sehr angetan.
    Kundenservice und Flexibilität bei Quark im Jahre 2007/2008 hat nichts mehr mit Quark in der Mitte der 90er zu tun... ob das die Marktanteile retten wird? Keine Ahnung. ;)
     
  12. quarkler

    quarkler Fießers Erstling

    Dabei seit:
    26.05.08
    Beiträge:
    125
    Quark wird es noch lange geben

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele ehemalige oder noch aktuelle Anwender Quark abschreiben.
    Woher nehmt ihr diese Infos ?

    Witzig finde ich auch,
    das immer wieder die Aussage kommt, QXP7 wäre auf dem Stand von CS oder CS1.
    Habt ihr beide Programme auf der Kiste und konnte so diese vergleichen ?

    Ich habe dieses Jahr auch eine neue Kollegin bekommen und fragte diese nach ihrem Kenntnisstand von QuarkXpress 7.
    Aussage von ihr: "Ich kenne mich gut aus". :-D
    2 Fragen später, war es aber um ihre Kenntnisse geschehen, leider.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, das viele Anwender (ehemalige oder auch aktuelle) keine Updateschulung für den Umgang mit QXP7 machen oder keine Chance dazu von ihrem Arbeitgeber bekommen und somit die Neuerungen und Verbesserungen von QXP7 nicht kennen.

    Steigt allerdings ein Anwender auf ID um (freiwillig oder gezwungen),
    hängt dieser sich richtig in das Programm rein und lehrt somit ID richtig kennen, meistens.

    Ich kann nur jedem raten, sich QXP 7 einmal von einem richtigen Kenner und Könner zeigen zu lassen,
    da werden sicher dem Einen oder Anderen die Augen aufgehen.

    Ich arbeite übrigens mit QXP 6.52, QPX 6.5 MidEast, QXP 7.31, ID CS2 und ID CS3, Acrobat 8 Prof.

    Grüsse, quarkler
     
  13. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
    Ich frag mich nur - warum die Aufregung?

    Designen Leute, die mit Quark arbeiten schlechter als Leute, die mit InDesign arbeiten?
    Das gleiche mit Freehand und Illustrator. Immer und immer wieder.
     
  14. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich habe mit beiden Programmen mehr als genug gearbeitet und halte Quark 7 für schwächer als InDesign CS, auch wenn nicht mehr so unendlich weit entfernt wie Quark 6. ID CS hat schon deutlich mehr Funktionen und Effekte, eine Eigenschaftenpalette, die den Namen verdient, bessere Silbentrennung, klasse PDF-Export, funktionierenden Illustrator- und FreeHand-Import, sehr gute Transparenzsausgabe, eine Glyphen-Anzeige, optischen Randausgleich, 9 x/y-Achsen pro Objekt, bessere Tabellenfunktion, Schriften in Pfade umwandeln funktionierte und Schriftkonturen gab es da auch schon, man kann Durch-Selektieren usw. Umgekehrt sehe ich leider keine Vorteile auf Quark-Seite, außer dass ich lieber mit der Alt-Taste "die Hand" belegt habe als mit der Leertaste.

    Ich bin allerdings auch nicht dafür, dass Quark weiterhin benutzt wird. Das sichert Arbeitsplätze, die mit InDesign früher oder später futsch sind. Man muss ja auch mal sehen, dass ein Programm wie InDesign CS3 dank noch besserem Workflow Arbeitsplätze vernichtet, da es Arbeitszeit verkürzt ohne für mehr Aufträge zu sorgen. ;)

    Mit InDesign ist man nicht besser, aber viel schneller. Das gilt auch für FreeHand, welches sich für mich als InDesigner deutlich artverwandter anfühlt als Illustrator. Letzteres ist für mich ein Programm, was sich zwar optisch an die CS-Suite angepasst hat, aber völlig anders tickt.
     
    #15 Anindo, 27.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.08
  15. quarkler

    quarkler Fießers Erstling

    Dabei seit:
    26.05.08
    Beiträge:
    125
    Hallo Anindo

    Du hast einige Punkte genannt wo ID CS oder CS2 besser ist, aber es gibt auch einige wo ID nicht besser ist.
    Die da wären:
    Ausgabestile, Compostion Zone, JobJackets, PSD-Import, keine mehrsprachige Benutzoberfläche, Transparenzen (QXP7 kann alles was eine Farbe hat, diese zuweisen, auch einzelnen Buchstaben), Mehrfach genutzte Objekte.

    Fällt dir etwas auf, aus meiner Sicht ist ID mehr auf die Kreative Seite ausgerichtet und QXP mehr auf die Produktioner sprich Verlage, das auch immer wieder durch die Presse-Meldungen von Quark belegt wird.
     
  16. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich habe nur InDesign CS gemeint. Der Vergleich mit CS3 würde deutlich schmerzlicher für Quark ausfallen.

    Klingt nett, aber die Transparenzeffekte in der CS3 unterscheiden sich zu Photoshop nur noch in Kleinigkeiten und manches ist sogar besser.

    Ich habe für mehrere Verlage gearbeitet, die auf InDesign geswitcht sind. Zusammen mit InCopy hat man da ein Killer-Redaktionstool zur Hand und gerade bei großen Dokumenten hat InDesign viele Vorteile. Neben einem Mangel an Funktionalität hat Quark vor allem einen Haufen haarsträubender Bugs, die sich in großen Dokumenten schnell summieren. Am schlimmsten ist noch dieser "Quark speichert aber speichert doch nicht"-Bug oder der "PS-Datei=0KB"-Bug oder der "aus Ü wird U" Bug (Stichwort: schlimme Aufwärtskompatibilität) usw., aber es sind noch viel mehr. Neben dem unzureichenden PDF-Export und dem damit verbundenen deutlichen Mehraufwand nerven noch so Undinge wie keine Anzeige von weichen Umbruchzeichen im Blocksatz, das man jedes Bild nach Größenänderung neu platzieren muss, das man Tabs erst "anwenden" muss und man den Curser nicht neu platzieren kann (an Versionen kleiner 7 will ich da gar nicht erst denken), was auch für Format-Anzeige & Co. gilt, der andauernde Werkzeugwechsel, usw. Quark will jetzt mit Version 8 das ausbügeln, was InDesign oft seit über 6 Jahren schon kann. Da kommen sie zu spät, finde ich.
     
    #17 Anindo, 30.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.08
  17. bebelbrox

    bebelbrox Gast

    Bei Quark mussen die sich aber schon sehr vor Adobe fürchten, das die jetzt anbieten
    "QuarkXPress 7 kaufen und QuarkXPress 8 kostenlos bekommen!".


    Früher haben die sich alle Updates usw. bezahlen lassen, bei denen war nur der Tod umsonst und den hat man auch mit dem Leben bezahlt! ;)
     
  18. quarkler

    quarkler Fießers Erstling

    Dabei seit:
    26.05.08
    Beiträge:
    125
    Hallo

    Das ist die sogenannte Gracetime, ein ganz normales Vorgehen in der Softwarebranche.
     
  19. TheFr33k

    TheFr33k Gast

    Ich find gut, das Quark 8 kommt. Bin eigentlich ein eingefleischter Adobe-Mensch. Allerdings musste ich mich neulich mit Quark befassen und muss sagen es geht. Wenn man InDesign kennt hat man sich in gut 2 Stunden in die Basisfunktionen eingefunden. Ob das umgekehrt auch so geht ist eine andere Frage. Was mir allerdings wirklich fehlt sind meine Shortcuts. Warum muss ich eine Extension kaufen um Shortcuts auf Werkzeuge legen zu können? Von schnellem, effektiven Arbeiten haben die wahrscheinlich noch nie was gehört. Der Rest ist ähnlich bzw. gleich wie in InDesign. (im übrigen braucht man mehr Kenntnisse fürs layouten als nur die übers Programm. Typografie und Anordnung macht immer was her.)

    Jeder soll so layouten wie er das für richtig hält oder so wie sein Arbeitgeber im die Software zur Verfügung stellt. Ein wichtiger Nachteil der Quark und Adobe Produkte ist allerdings folgender: Es wird kaum bis garnicht an staatlichen Schulen mit grafischen Ausbildungsgängen gelehrt.
     

Diese Seite empfehlen