Neues Patent: MacBook-Tastatur aus Glas

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 08.02.19.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.190
    Neues Patent: MacBook-Tastatur aus Glas
    [​IMG]


    Apple hat gewaltige Probleme mit der Butterfly-Tastatur des MacBook und MacBook Pro. Während es für die ersten beiden Generationen mittlerweile Austauschprogramme gibt, berichten einige Nutzer, so auch wir, über anhaltende Probleme im letzten Jahr. Jetzt gibt es ein neues Patent, es zeigt Tastaturen aus Glas - eine mögliche Lösung für das Butterfly-Problem?

    Offenbar möchte Apple künftig komplett auf mechanische Tasten verzichten. Der frisch veröffentlichte Patentantrag des US-Patent-und Markenamtes (USPO) zeigt ein Notebook, bei dem die Tastatur durch eine Glasplatte ersetzt wurde. Dennoch soll es haptisches Feedback geben - ähnlich wie beim Trackpad.
    Tastatur aus Glas als Lösung?


    Die Grundidee klingt eigentlich gut - trotz der Platte sollen die Tasten erhaben sein, das Feedback übernimmt ein Vibrationsmotor. Apple hat Erfahrung mit derartigen Eingabegeräten - siehe Touchbar - dort gibt es aber leider weder eine Erhöhung noch haptisches Feedback (ohne Drittanbieter-Tools)

    Via USPTO
     
  2. marcozingel

    marcozingel Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.332
    Neulich wurde noch von Zeitschriften und in Foren behauptet das das nie aus Sicht von Apple in Frage kommen würde...

    Das Tippen auf Glas bei meinem iPad fühlt sich noch immer noch komisch an ohne mechanische Rückmeldung.
     
    #2 marcozingel, 08.02.19
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.19
  3. Apfel123

    Apfel123 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    272
    Von der Robustheit und Fehleranfälligkeit sicher kaum zu toppen!
    Jedoch kann ich mich nur schwer gedanklich mit dem Tippgefühl anfreunden.
    Bin gespannt...
     
  4. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.137
    Habe das MacBook mit der Butterfly Tastatur und musste letztens ans 2015er meiner Frau und ich dachte mein Gott ist das ein schönes schreiben. Bei auf Glas tippen wäre ich dann raus. Nervt mich schon beim iPad ohne Feedback.

    Ich denke aber dass das nicht bei allen Modellen kommen wird. Erstmal die teure Serie und dann nach und nach die anderen, als neues Feature, und bis dahin sind dann 5-7 Jahre ins Land gegangen.
     
  5. 10tacle

    10tacle Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.06.11
    Beiträge:
    2.718
    Das mit dem haptischen Feedback wäre zwar mit Sicherheit dem Tippgefühl auf normalen Touchscreens überlegen, so wie man es von iPhone und iPad kennt, wo ja überhaupt kein Tippgefühl existiert. Aber trotzdem fehlt doch dann der komplette Weg den man die Taste nach unten drücken kann. Selbst wenn die das so hinbekämen, dass es sich authentisch nach Tastendruck anfühlt (fühlt sich beim "neuen" Homebutton oder Trackpad ja auch täuschend echt an), dann fühlt es sich doch trotzdem nur an als würde man die Taste einen halben Millimeter oder so bewegen. Nie im Leben wäre das auf Dauer ein angenehmes Tippgefühl, das an eine normale Tastatur herankommt.

    Von mir aus hätte man die Tastaturen einfach nie ändern müssen. Finde an den Tasten des Wireless Keyboards sowie der älteren MacBooks gibt es nicht das Geringste zu meckern.
     
  6. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.190
    Soll ja mit Feedback sein und irgendwie nachgeben - mal sehen ob und wenn ja wie das wirklich kommt. Meine bessere Hälfte nutzt auch ein MacBook Air (alter Bauart) - jedes Mal wenn ich daran sitzt kommt mir das Grausen. Ich mag die "neue" Tastatur nicht missen. Wobei ich eigentlich am liebsten die des Magic Keyboard mag

    Butterfly kam auch nicht bei der teuren Serie zuerst ,...
     
  7. doc_holleday

    doc_holleday Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.274
    So lange eine Taste von der nächsten haptisch unterscheidbar ist und man ein haptisches Feedback für einen gemachten Anschlag bekommt, gewöhnt man sich glaube ich recht schnell an fehlenden Hub. Zumindest ich könnte mir das für mich vorstellen. Beim Tippen auf dem iPad fehlen mir die beiden genannten Punkte deutlich mehr als das Fehlen des Tastenhubs. Und, dass die Tastatur auf 9,7" zu klein ist für "normales" Schreiben.

    Lautloses Tippen fände ich schon eine tolle Sache (v.a. bei manchen meiner Kollegen im Büro :innocent:)
     
  8. Reemo

    Reemo Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.798
    Sehe ich kritisch. Ich finde schon die Butterfly-Tastaturen sehr gewöhnungsbedürftig, Komplett ohne mechanisches Feedback in Form einer tatsächlich gedrückten Taste, kann ich mir nicht vorstellen auch nur annähernd so präzise und schnell schreiben zu können.
     
  9. walnussbaer

    walnussbaer Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    1.400
    Man gewöhnt sich mit der Zeit leider an alles und findet das am Ende vielleicht akzeptabel. Neulich konnte ich mal wieder auf ner originalen alten IBM Tastatur mit Klick schreiben - wow, das ist ein richtiges Aha-Erlebnis, wie jede moderne "Flachtasten-Tastatur" einpacken kann. Aber man hat sich halt dran gewöhnt - schleichend und ohne Kontrast merkt man das nicht mehr. So ne Glastastatur wäre in meinen Augen ein Horror.
     
  10. 10tacle

    10tacle Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.06.11
    Beiträge:
    2.718
    Also an die alte Apple Tastatur, bei der man die Tasten noch 3 km nach unten drücken konnte und die dazu auch noch ziemlich schwergängig waren, konnte ich mich noch nie gewöhnen, egal wie lange ich daran saß. So fette Dinger gibts ja auch heute noch... mir sind flache, leichtgängige Tastaturen schon lieber.
     
    dg2rbf gefällt das.
  11. Ulrich Reinbold

    Ulrich Reinbold Hauptstadtredaktion
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    16.06.14
    Beiträge:
    920
    Mit dem Lenovo Yoga Book C930 gibt es seit letztem Herbst ein recht spannendes Gerät, das teilweise so arbeitet. Beim Ausprobieren war die Tastatur interessant. Für das „richtige“ haptische Feedback im Pro-Einsatz wohl kaum optimal. Trotzdem spannend. So toll ist das Butterfly-Keyboard von Apple halt auch nicht.
     
  12. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.190
    Ich habe das aller erste Lenovo Yoga Book, das ist absoluter Mist. Feedback ist eine Sache - aber wenn ich die Tasten beim "erfühlen" nicht spüre, weil sie nicht erhaben sind, ist das halt völlig wertlos. Da beschwere ich mich jetzt schon immer über die Pfeiltasten - das danach wäre noch mal ne deutliche Spur schlimmer ;)
     
  13. Zwuckel

    Zwuckel Klarapfel

    Dabei seit:
    04.11.10
    Beiträge:
    276
    Ich hatte genau diese Idee schon, als Apple den festen Homebutton rausbrachte. Weiterer Vorteil der Tastatur: Man kann wahrscheinlich viele ctrl-alt-cmd Tastenkombinationen einsparen, indem es eine Umschalttaste gibt, die ein neues Tastaturlayout anzeigt. So können auch die Nutzer abgeholt werden, die sich die Kombinationen garnicht merken können.

    Ich persönlich warte das Schreibgefühl erstmal ab und finde es grundsätzlich eine spannende Idee.
     
    rootie gefällt das.
  14. leton53

    leton53 Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    519
    Austausch heisst in dem Fall was, für den späteren Austausch des Austauschs? :)
     
  15. access

    access Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    799
    Ich frage mich gerade wieso sowas bei anderen Herstellern kein Thema ist. Apple könnte auch einfach wieder "normale" Tastaturen verbauen, anstatt jetzt auf Glas zu gehen oder sonstigen Quatsch. Aber das wäre dann ja ein Eingeständnis das die Buttferly-Tastaturen nichts taugen, das kann man von Apple nicht erwarten, denn sie "machen alles immer Richtig" (TM) Ich bevorzuge ganz klar eine echte Tastatur vor einer auf einem Bildschirm oder so einer wie zum iPad Pro. Ich habe hier ein fünf Jahre altes Dell Laptop vor mir, auf dem wird viel geschrieben, nicht eine Taste ist in irgendeiner weise beeinträchtigt und das Teil war günstiger als jedes Apple Laptop, wie machen die das bloß?
     
  16. Verlon

    Verlon Großherzog Friedrich von Baden

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.272
    Wie kommst du darauf, dass in den R&D Abteilungen der anderen Hersteller nicht an ähnlichen gearbeitet wird? kannst ja mal Patente checken....
     
  17. access

    access Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    799
    Habe ich nicht gesagt, sieht aber so aus als wären die nicht damit zufrieden weshalb sie noch normal Tastaturen ausliefern. Vielleicht stecken die mehr Geld in Tests als Apple...
     
  18. Chronles

    Chronles Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.12.13
    Beiträge:
    175
    Ja die sollen irgendwas machen... Ist schon meine 4. Tastatur.
     
  19. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.190
    Was für ein Gerät?
     
  20. Verlon

    Verlon Großherzog Friedrich von Baden

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.272
    Wie kommst du zu der Ansicht, dass Apple keine normalen Tastaturen mehr ausliefern könnte?! Haben sie doch Ewigkeiten gemacht.