• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Kommentar: iOS 11 - Bugs und Probleme - Hat Apple sich übernommen?

MisteriDevice

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
19.09.17
Beiträge
326
Warum wechselt so früh auf neu Version? Bin vor 11 Jahren zu Apple gewechselt, war schon immer so, dass man zwei Updates abwarten sollte auf die neue Version zu wechseln.
Wenn man sich ein neues iPhone kauft, dann ist das neue iOS schon vorinstalliert. Das kann man sich dann nicht aussuchen. Da muss man dann wohl oder übel hoffen, dass das iOS gut läuft. Wobei zumindest iOS 11.1 Beta 4 ganz gut auf meinem iPhone 8 läuft.
 

Fresh_Prince

Kantil Sinap
Mitglied seit
22.10.14
Beiträge
7.287
Ich hatte keine wirklichen Probleme auf all meinen Geräten. Akku lief immer wie unter iOS und sonst fror auch nichts ein oder stürzte ab. Nur das es hin und wieder ruckelte nervte etwas, aber das ist jetzt mit 11.1 auch so gut wie Geschichte. Das Wetter-Widget aktualisiert nun auch wieder auf dem iPhone wie unter iOS 10. Sonst hatte ich jedenfalls nichts zu meckern. Mir gefällt iOS 11 sehr.

Es ist jedoch wahr, das es viele kleine und nervige Fehlerchen hat bzw. hatte. Das fällt in der breiten Masse natürlich deutlich mehr auf, als wenn es weniger, aber größere Bugs wären (so wie früher), die jedoch dann nicht sooo viele betreffen.

Denke ich allgemein an die Starts von iOS 7,8 und 9 zurück, so graust es mich eher. Dagegen war iOS 11 astrein mit der 0er Version. Nur iOS 10 strahlt da etwas heller mit der damaligen 0er Version, die jedoch so nie erschien, sondern zum ersten Release gleich als 0.1 Version kam. Das war eher nicht so positiv. ;)

Was die Menge an Updates angeht sollte man weiterhin beachten, das Apple seit iOS 8 die Updatezyklen verändert hat. Um eben schneller auf Fehler reagieren zu können. Vorher musste man oftmals Wochen bis Monate warten bis alles in einem Paket gefixt wurde. Da finde ich es seit iOS 8 besser. Aber ich kann schon verstehen, dass das für das sich nicht so damit beschäftigende Auge erst einmal so aussieht, als wenn es deutlich mehr Fehler zu bekämpfen gäbe.

Ich finde die ganzen aufgebauschten Horrornachrichten zu iOS 11 deutlich zu überzogen. Sie verursachen nur eine allgemeine Verunsicherung und suggerieren den Nutzern, als ob man sich den Teufel aufs Gerät holen würde. *augenroll*
 

floriano

Leipziger Reinette
Mitglied seit
11.11.14
Beiträge
1.776
11.0.3 auf meinem 6s läuft toll, außer dieses Stottern bei 3D Touch, wird aber mit 11.1 gefixt. Der Akku hält mit ca. max. 6 Stunden genauso beschissen wie bei 10.3.3.
Irgendwie habe ich die Erinnerung, das 8 oder 9 am Anfang noch bei der Masse deutlich schlechter liefen als 11.
 

ottomane

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.616
6 Stunden Akkulaufzeit? Könnte es sein, dass er einfach kaputt ist? War da nicht einmal ein Problem mit dem 6s?
 

colacastell

Pomme Etrangle
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
910
Ich hatte die ersten paar Tage ein paar nervige Performance- und Batterieprobleme, die sich aber auf die Optimierung im Hintergrund schieben lässt, die bei jeder Aktualisierung stattfindet. Anschließend lief iOS11 bei mir völlig problemlos, vielleicht hier und da mal ein Stottern oder ein App-Absturz. Spätestens seit 11.0.2 oder 11.0.3 sind aber auch diese Probleme alle behoben.
 

icp-ms

Carola
Mitglied seit
02.04.09
Beiträge
108
Seit iOS 11 hält mein Akku meines iPhone7 gerade mal von 6 am Morgen bis 13uhr. Dann geht es aus
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Das Wetter Widget will sich nicht aktualisieren, App Downloads und Updates laufen nicht automatisch und manuell nur sehr langsam und Mail App muss manchmal überredet werden die neuesten Mails zu laden. Selten benötigt die Musik App eine kurze Bedenkzeit vor der Wiedergabe.

Das sind meine "Probleme" mit iOS 11. Ein paar Stotterer und sonst läuft alles.
 
  • Like
Wertungen: Mondapfel

Oliver Bergmann

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
14.11.10
Beiträge
1.517
Wenn man sich ein neues iPhone kauft, dann ist das neue iOS schon vorinstalliert. Das kann man sich dann nicht aussuchen. Da muss man dann wohl oder übel hoffen, dass das iOS gut läuft. Wobei zumindest iOS 11.1 Beta 4 ganz gut auf meinem iPhone 8 läuft.
Wobei hier eher selten Probleme mit dem neuen iOS auftreten sollten, denn für die neuen wurde es ja angepasst. Für die alten wird es kompatibel gemacht und hier denke ich eben, dass Apple bei der Vielzahl der Geräte zunehmend Probleme bekommt.

Auch die Frage "Bei einen mehr, bei anderen weniger" wollte ich mit dem Artikel aufgreifen, selbst 2 identische iPhones können unterschiedlich reagieren - spooky.

Das Wetter Widget will sich nicht aktualisieren, App Downloads und Updates laufen nicht automatisch und manuell nur sehr langsam und Mail App muss manchmal überredet werden die neuesten Mails zu laden. Selten benötigt die Musik App eine kurze Bedenkzeit vor der Wiedergabe.

Das sind meine "Probleme" mit iOS 11. Ein paar Stotterer und sonst läuft alles.
Beobachte bei den App-Downloads (wenn es denn mal mehrere und ggf. größere sind) den Akku-Stand... Bei mir ging der dabei im 12-Sekunden-Takt runter - und nur bei den Updates. Sonst nicht.
 
  • Like
Wertungen: Papa_Baer

Mondapfel

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
03.04.16
Beiträge
526
Das Wetter Widget will sich nicht aktualisieren, App Downloads und Updates laufen nicht automatisch und manuell nur sehr langsam und Mail App muss manchmal überredet werden die neuesten Mails zu laden
Genauso bei mir auf dem iPhone 7. Weiterhin dauert das löschen einer App nun deutlichst länger (tlw. bis zu 8 Sek.), als früher (wackeln, Kreuz antippen, weg). Auch wie schon oft angeführt, ist das verschieben von Apps sehr fragil, vor allem, wenn man über mehrere Homescreens muss.

Auf dem iPad Pro 12,9" kann ich die Apps bewegen, ohne das sie wackeln müssen. Ebenso Wlan Probleme, wie keine Verbindung oder oft schlechte Verbindung. Dann wieder sehr schnell.

Überall plattformübergeifend ist der neue App Store eine Zumutung.

Akkulaufzeiten sind soweit annehmbar.
 

MisteriDevice

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
19.09.17
Beiträge
326
Das sieht Apple anders und mit Verlaub, das wäre auch dieselbe Argumentation, die dagegen spricht, dass Microsoft alle möglichen Kombinationen upfront durchtesten kann.
Inwiefern sieht Apple das anders? Was bei Microsoft so läuft ist mir egal. Ich bin Applekunde. ;)

Wobei hier eher selten Probleme mit dem neuen iOS auftreten sollten, denn für die neuen wurde es ja angepasst. Für die alten wird es kompatibel gemacht und hier denke ich eben, dass Apple bei der Vielzahl der Geräte zunehmend Probleme bekommt
Ich hatte mit dem iPhone 8 trotzdem ein paar Probleme. Das schlimmste davon war, dass das iPhone 8 manchmal gar nicht mehr auf Toucheingaben reagiert hat und ich das iPhone per Tastenkombination Zwangsneustarten musste.

Dieses Problem wurde erst durch eine Neuinstallation ohne installieren eines Backups behoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Oliver Bergmann

Polly Parrot

Erdapfel
Mitglied seit
23.10.17
Beiträge
2
Bei meinem 6S hat sich - so meine Vermutung - mit dem Update auf iOS 11 die Einstellung für den "Datenabgleich" von "Manuell" auf "Automatisch" umgestellt. Seit dem war die Akkulaufzeit deutlich reduziert. Nachdem das nun wieder auf "Manuell" steht, ist die Akkulaufzeit wieder normal. Habe ich mir das nur eingebildet oder hat das noch jemand beobachtet?
 

icp-ms

Carola
Mitglied seit
02.04.09
Beiträge
108
Bei meinem 6S hat sich - so meine Vermutung - mit dem Update auf iOS 11 die Einstellung für den "Datenabgleich" von "Manuell" auf "Automatisch" umgestellt. Seit dem war die Akkulaufzeit deutlich reduziert. Nachdem das nun wieder auf "Manuell" steht, ist die Akkulaufzeit wieder normal. Habe ich mir das nur eingebildet oder hat das noch jemand beobachtet?
habe ich bei meinem iPhone 7 auch bemerkt, aber finde den Punkt im Menü nicht mehr zum umstellen
 

Polly Parrot

Erdapfel
Mitglied seit
23.10.17
Beiträge
2
Einstellungen -> Accounts & Passwörter -> Datenabgleich
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: icp-ms

10tacle

Oberdiecks Taubenapfel
Mitglied seit
10.06.11
Beiträge
2.741
Da fällt mir ein, dass ich auf dem iPad Pro doch mal das ein oder andere Problem beobachtet habe.

Ich hatte mir eine App runtergeladen und nach dem Installieren war das Icon zwei mal zu sehen: einmal das richtige Icon, und einmal eine halbtransparente Kopie direkt daneben, die aber keine Funktion hatte (also nicht angetippt werden konnte oder so). Ging erst weg als ich die App gelöscht und neu runtergeladen hab.

Wie man es reproduziert weiß ich nicht. Aber es passierte jetzt schon ein paar Male, dass ich z.B. in Telegram nicht mehr vernünftig schreiben konnte weil die Tastatur auf einmal die Toucheingaben nicht mehr richtig angenommen hat. Nur an bestimmten Stellen wurde Touch registriert und so blieben beim Schreiben viele Buchstaben aus. Der Touchscreen ist aber 100%ig in Ordnung. Ich weiß grad nur nicht ob sich das auf Telegram beschränkt hat oder die iOS-Tastatur wirklich allgemein betrifft (also auch in Safari etc.).

Ich entsperre das iPad und der Homescreen lässt sich nicht drehen. Die Apps werden richtig ausgerichtet je nachdem wie ich das iPad halte, aber der Homescreen selber bleibt wie er ist. Ich muss das iPad nochmal sperren und entsperren damit es wieder klappt.

Heute morgen war der Homescreen wie eingefroren. Ich konnte weder wischen noch Apps antippen. Dachte erst das gesamte System wäre eingefroren, aber der App Switcher hat perfekt funktioniert, auch mit wischen etc. Zurück im Homescreen, ging wieder nix. Nach 10-20 Sekunden ging dann wieder alles.

Auf dem iPhone ist nach wie vor alles in Ordnung. Nie irgendwas Ungewöhnliches aufgefallen. Aber auf dem iPad dann doch.
 

pixelpainter

Stechapfel
Mitglied seit
14.10.07
Beiträge
161
Also ich muss gestehen, dass ich zunehmend auch den Eindruck habe, dass Apple aus irgendwelchen Gründen Schwierigkeiten zu haben scheint, hinterherzukommen bzw. dass auch die Qualität überproportional nachlässt.

Mein iPhone 6 ist z.B. vom Akkuproblem betroffen, dass es ja lt. Apple eigentlich nicht hätte geben dürfen. Aus Zeitgründen habe ich es bisher auch nicht geschafft, mal in den Store zu stiefeln und über die Servicehotline (katastrophe...) werde ich das definitiv nicht machen.

In vielen Punkten verstehe ich Apple's Strategie aber auch nicht (mehr)...

Schönes Beispiel: iTunes

Was ist da bitte hinter den Kullissen los? Erst eine Version ohne App-Store, dann wieder mit...? Ich mein... dass ich mein iPhone mittlerweile nicht mehr mit meinem 10.7.5 Mac Pro synchronisieren kann und unter Windows sichere, weil Apple der Meinung ist, dass ich mal wieder einen neuen kaufen müsste, ist ja eine Sache. Dass man aber nun so ein Chaos für iTunes Kunden verursacht wirft kein gutes Licht auf die Software von Apple.

Ich kann nur hoffen, dass man das in den Griff bekommt.
 

Balkenende

Hochzeitsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.319
Bei meinem 6S hat sich - so meine Vermutung - mit dem Update auf iOS 11 die Einstellung für den "Datenabgleich" von "Manuell" auf "Automatisch" umgestellt. Seit dem war die Akkulaufzeit deutlich reduziert. Nachdem das nun wieder auf "Manuell" steht, ist die Akkulaufzeit wieder normal. Habe ich mir das nur eingebildet oder hat das noch jemand beobachtet?
Einbildung. Erfolgt nur bei externer Stromversorgung.
 

drshox

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
05.06.17
Beiträge
119
@Frischluft
...Apple hat sich dieses Jahr eindeutig übernommen.....
Naja ... dann stehts aber ganz schön schlecht um den Laden. Obwohl... bei den 2017er  Keynotes wurden 50% neuer Produkte vorgestellt die bis heute entweder nicht fertig sind- erst noch entwickelt werden müssen...oder noch nicht vom Kunden zu kaufen sind.
Das sagt schon ne Menge über die derzeitige Situation bei denen aus.
 

-_ Dissidia _-

Kalterer Böhmer
Mitglied seit
31.01.15
Beiträge
2.889
@Frischluft
...Apple hat sich dieses Jahr eindeutig übernommen.....
Naja ... dann stehts aber ganz schön schlecht um den Laden. Obwohl... bei den 2017er  Keynotes wurden 50% neuer Produkte vorgestellt die bis heute entweder nicht fertig sind- erst noch entwickelt werden müssen...oder noch nicht vom Kunden zu kaufen sind.
Das sagt schon ne Menge über die derzeitige Situation bei denen aus.
Ergo ... nächstes Jahr bekommen wir ein iPhone präsentiert welches erst 2019 zu kaufen ist!?