[Sammelthread] iPhone XR / XS / XS Max - Akku-Erfahrungs Thread (rund ums Thema Akku)

geniussoft

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
1.006
Bei allem Respekt geniussoft, dein Post war überflüssig und sinnlos. Man kann wirklich lange drüber philosophieren wie man mit seinen Sachen umgehen soll schonend oder nicht und bla bla, hätte aber mit dem Thema Akku nichts mehr zu tun. Jeder versteht unter normaler Benutzung was anderes.
Na, dann bin ich ja froh das du mit deinem sinnlosen Post klargestellt hast, das mein Post sinnlos war.
Danke für deine Erläuterungen. Da werden Sie geholfen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ennienns

DesertE

Alkmene
Mitglied seit
01.12.16
Beiträge
31
Na, dann bin ich ja froh das du mit dein,m sinnlosen Post klargestellt hast, das mein Post sinnlos war.
Danke für deine Erläuterungen. Da werden Sie geholfen...
Na weißt du, es ist halt so, dass wenn man sich als Hilfsbedürftiger hinstellt so wird so einem auch geholfen!
Freut mich für dich dass du so froh bist!
 

loopi

Gloster
Mitglied seit
27.09.15
Beiträge
64
Ich nutze schon immer ein iPad Netzteil zum Laden meiner iPhones. Ich kann keinen höheren Verschleiß feststellen. Z.B. mein iPhone X aus November letzten Jahres hat immer noch 100% im Menü Batteriezustand.
 

Queeky

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
19.09.18
Beiträge
235
Immer wieder interessant die verschiedenen Meinungen zu lesen, welche Methode denn nun richtig ist, einen Akku zu laden.
Kommt mir manchmal vor wie bei Asterix und Obelix, wenn sie den Zaubertrank brauen :D
Wer sagt denn, dass das schonende Laden richtig ist? Nur weil wir es jahrelang nicht anders kannten muss das ja noch lange nicht nur deswegen richtig sein ;)
Forschung und Entwicklung gehen weiter, und wenn es heute möglich ist Akkus mit den passenden Ladegeräten deutlich schneller zu laden, dann nutze ich das gerne.
 
  • Like
Wertungen: geniussoft

DesertE

Alkmene
Mitglied seit
01.12.16
Beiträge
31
Immer wieder interessant die verschiedenen Meinungen zu lesen, welche Methode denn nun richtig ist, einen Akku zu laden.
Kommt mir manchmal vor wie bei Asterix und Obelix, wenn sie den Zaubertrank brauen :D
Wer sagt denn, dass das schonende Laden richtig ist? Nur weil wir es jahrelang nicht anders kannten muss das ja noch lange nicht nur deswegen richtig sein ;)
Forschung und Entwicklung gehen weiter, und wenn es heute möglich ist Akkus mit den passenden Ladegeräten deutlich schneller zu laden, dann nutze ich das gerne.
Immer wieder interessant ist aber auch immer wieder die gleichen Fragen zu lesen und jetzt aufpassen, die gleiche pauschale Antworten zu hören - ich mache dies und das schon seit drei hundert Jahren und der Neffe von meinem Cousin macht das gleiche oder auf der Hersteller Website ist nachzulesen dass dies und das möglich ist u.s.w. und von daher wird doch das wohl stimmen was ich sage, so nach dem Motto. Um es kurz zu fassen, wer so antwortet, wird auch dementsprechend kommentiert.
Ich war halt früher der Meinung, dass das langsame Aufladen schonender ist. Mittlerweile haben wir herausgefunden, dass wenn ein iPhone 2.1A ziehen kann, macht er das auch und das ist gut so. Wenn ich einen Ladegerät habe, der 5A hergibt, müsste es die iPhones Ladeelektronik auf 2.1A herunterregeln. Also kann ich theoretisch mein iPhone auch mit einem 100W Netzteil laden weil die Ladeelektronik es ja auch herunterregeln würde?
Das nächste ist, bei etwa 30% wieder aufzuladen und bei 80% aufzuhören und nicht über Nacht laden.
Ist doch auch allgemein bekannt, dass die modernen Akkus bzw. Kapazitätsanzeigen so eingestellt sind dass man den Akku nicht tief entladen kann. So verstehe ich die 30% Regel nicht.
Moderne Ladeelektronik, ist ja auch allgemein bekannt, lässt es ja auch nicht zu, dass der Akku überladet wird, von daher verstehe ich nicht warum man nicht über Nacht laden sollte.
Und so weiter in dem Sinne.
Ich will es ja nur aus reiner Interesse wissen, mit Sicherheit nicht weil mir das Geld für einen Akku Tausch zu schade wäre, ich will nur gerne alle meine Tassen im Schrank behalten!)))
Persönliche Erfahrungswerte sind halt weniger aussagekräftig, weil der eine hat alles ausgeschaltet am iPhone ausser wifi und Helligkeit aufs Minimum gedreht mit einer durchschnittlichen Screen on Time von einer Stunde am Tag, der andere das Gegenteil...
 

geniussoft

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
1.006
Immer wieder interessant ist aber auch immer wieder die gleichen Fragen zu lesen und jetzt aufpassen, die gleiche pauschale Antworten zu hören - ich mache dies und das schon seit drei hundert Jahren und der Neffe von meinem Cousin macht das gleiche oder auf der Hersteller Website ist nachzulesen dass dies und das möglich ist u.s.w. und von daher wird doch das wohl stimmen was ich sage, so nach dem Motto. Um es kurz zu fassen, wer so antwortet, wird auch dementsprechend kommentiert.
Ich war halt früher der Meinung, dass das langsame Aufladen schonender ist. Mittlerweile haben wir herausgefunden, dass wenn ein iPhone 2.1A ziehen kann, macht er das auch und das ist gut so. Wenn ich einen Ladegerät habe, der 5A hergibt, müsste es die iPhones Ladeelektronik auf 2.1A herunterregeln. Also kann ich theoretisch mein iPhone auch mit einem 100W Netzteil laden weil die Ladeelektronik es ja auch herunterregeln würde?
Das nächste ist, bei etwa 30% wieder aufzuladen und bei 80% aufzuhören und nicht über Nacht laden.
Ist doch auch allgemein bekannt, dass die modernen Akkus bzw. Kapazitätsanzeigen so eingestellt sind dass man den Akku nicht tief entladen kann. So verstehe ich die 30% Regel nicht.
Moderne Ladeelektronik, ist ja auch allgemein bekannt, lässt es ja auch nicht zu, dass der Akku überladet wird, von daher verstehe ich nicht warum man nicht über Nacht laden sollte.
Und so weiter in dem Sinne.
Ich will es ja nur aus reiner Interesse wissen, mit Sicherheit nicht weil mir das Geld für einen Akku Tausch zu schade wäre, ich will nur gerne alle meine Tassen im Schrank behalten!)))
Persönliche Erfahrungswerte sind halt weniger aussagekräftig, weil der eine hat alles ausgeschaltet am iPhone ausser wifi und Helligkeit aufs Minimum gedreht mit einer durchschnittlichen Screen on Time von einer Stunde am Tag, der andere das Gegenteil...
Was genau ist denn die Kernaussage deines langen Posts? Genaueres wird dir vielleicht der Hersteller von Akku und Ladeelektronik sagen können, vermutlich aber nicht wollen. Für uns Endverbraucher ist das Fazit doch, dass jeder es so halten kann wie er will mit dem Laden und Entladen, weil jeder in Konsequenz den life cycle seines Akku mitbestimmt. Das Blöde ist halt, das uns keiner die Kriterien was gut ist und was nicht verraten wird, vermutlich weiß das auch gar keiner so genau weil ganz viele Faktoren eine Rolle spielen, z.B. auch Umgebungstemperatur, Nutzerverhalten bzgl. Smartphone Nutzung usw. Deshalb komme ich immer wieder zu dem von dir als überflüssig kritisierten Beitrag von mir zurück. Lade wann immer du willst, nutze dein iPhone wie du es brauchst und kauf dir nen neuen Akku wenn es nötig wird (oder gleich nen neues iPhone). Mehr als User Erfahrungen wird man im Forum nicht bekommen, wie auch? Und die zeigen allesamt, dass es ein „Richtig“ zu Netzteil, Ladeverhalten, Ladeelektronik nicht gibt und es gibt auch kein „Falsch“. Und es gibt zu diesem Thema ausschließlich überflüssige und sinnlose Posts.
 

DesertE

Alkmene
Mitglied seit
01.12.16
Beiträge
31
Hätte ja nur sein können, dass einer da wäre, der sich mit Energiespeicherung auskennen würde aus beruflichen Gründen zum Beispiel!
 

Reeneman

Cox Orange
Mitglied seit
20.09.18
Beiträge
100
Die maximale Akkukapazität ist bei mir nun nach gerade mal 3 Wochen schon auf 99% runter. Etwas schnell oder?
Sicherlich gibt es hier eine gewisse Messtoleranz, hoffe aber mal nicht das das so weiter geht.
Habe das Handy ganz normal geladen, meistens nicht einmal bis ganz 100%.
Von den 3 Wochen war ich sogar eine im Urkaub, wo das Handy mit 40% Ladung großteils im Safe lag.

Wie sind eure Werte?
 

Queeky

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
19.09.18
Beiträge
235
Bei mir steht da noch 100%. Habe das Xs auch von Anfang an. Sind das jetzt echt schon 3 Wochen? :D
 

ChavezDing

Wilstedter Apfel
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.926
Die maximale Akkukapazität ist bei mir nun nach gerade mal 3 Wochen schon auf 99% runter. Etwas schnell oder?
Sicherlich gibt es hier eine gewisse Messtoleranz, hoffe aber mal nicht das das so weiter geht.
Habe das Handy ganz normal geladen, meistens nicht einmal bis ganz 100%.
Von den 3 Wochen war ich sogar eine im Urkaub, wo das Handy mit 40% Ladung großteils im Safe lag.

Wie sind eure Werte?
Ich hab ein neues X und da ist die Akku-Kapazität nach 1 Woche von 100% auf 99%...ich würde mir da keinen Kopf machen, solang es in den Folgemonaten dabei bleibt.

So ist das mit dem Batteriecheck, man kreiert da Probleme die davor nicht da waren.
 
  • Like
Wertungen: Reeneman und Queeky

Reeneman

Cox Orange
Mitglied seit
20.09.18
Beiträge
100
Ja seit Release sind 3 Wochen vergangen.

Ok danke für eure Antworten. Zu viel mag ich da nun auch nicht auf dieses Statistik geben, aber es fiel halt auf.
 
  • Like
Wertungen: ChavezDing

Hsv-Tobi

Dülmener Rosenapfel
Mitglied seit
01.11.13
Beiträge
1.661
Habe es auch direkt seit dem Erscheinungstag,und es steht noch bei 100%.
 

Katamaran

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
30.04.13
Beiträge
460
So ist das mit dem Batteriecheck, man kreiert da Probleme die davor nicht da waren.
Das ist tatsächlich so. Ohne diese Funktion würde ich jetzt zum Beispiel nicht wissen, dass mein iPhone 8, welches etwas über ein Jahr alt ist, mit 88% Batterieleistung genau so "verschlissen" ist wie das 4 Jahre alte iPhone 6 meiner Freundin. Obwohl ich so etwas eher gelassen sehe, wurmt es mich ja dann doch etwas im Hinterkopf... :D
 

frank010

Bismarckapfel
Mitglied seit
19.12.16
Beiträge
141
Die maximale Akkukapazität ist bei mir nun nach gerade mal 3 Wochen schon auf 99% runter. Etwas schnell oder?
Schön dass ich nicht alleine damit bin .... heute schau ich rein und mein XS was ich seit der Erscheinung habe und was daher erst etwa 12-15 Ladezyklen hat zeigt auch schon nur nich 99% Akkukapazität an.

Versteh ich nicht, mein X davor hat auch nach weit über 100 Ladezyklen immer konstant 100% angezeigt.
 
  • Like
Wertungen: Reeneman

Balkenende

Mecklenburger Königsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.827
Habt Ihr zu viel Zeit?

Wenn die Dinger funktionieren, was ist überhaupt der Anlass, über 99 oder 100% zu sinnieren.

Das sind eh irgendwelche ermittelten Werte. Von Akkus. Keiner ist gleich.

Und wirklich. Da sitzt kein Männchen, das Zellen zählt und aufschreibt drin.
 

ChavezDing

Wilstedter Apfel
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.926
Habt Ihr zu viel Zeit?

Wenn die Dinger funktionieren, was ist überhaupt der Anlass, über 99 oder 100% zu sinnieren.

Das sind eh irgendwelche ermittelten Werte. Von Akkus. Keiner ist gleich.

Und wirklich. Da sitzt kein Männchen, das Zellen zählt und aufschreibt drin.
Zu viel Zeit? :D Wenn ich in diesem Forum nicht über die Themen schreiben kann, wo denn bitte dann? :D Hier wird seitenlang über Gelb- und Blaustiche sinniert, Dinge über die ich mir in meinem ganzen Leben lang noch keine Gedanken gemacht habe. Aber wenn es einen Bedarf dafür gibt, why not?
Darüber hinaus find ich die Debatte darum, gerade in Bezug auf diese Funktion, die Apple ja nicht ohne Grund eingeführt hat, nicht so blöd.

Mit der rhetorischen Frage: "Habt ihr zu viel Zeit" kannst du jegliche Diskussion hier im Keim ersticken.
 

Queeky

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
19.09.18
Beiträge
235
Ich sehe da absolut keinen Nutzen in dieser Anzeige. Ob der Akku da nun mit 100% oder mit 99%, oder später vielleicht auch nur noch mit 95% angezeigt wird, ja und? Was soll ich dann machen? Habe ich irgendwelche Möglichkeiten dann etwas dagegen zu tun? Nein. Die Anzeige ist nur irritierend und hat für den Anwender keinen Nutzen.