• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iPhone-Drosselung: Sammelklage in Arbeit

pfotenkater

Jonagold
Mitglied seit
17.05.17
Beiträge
21
Wenn man sich die Nutzungsbedingungen für Software ansieht, dann ist eine solche Klage Kokolores. Punkt 7.1 besagt, dass man die Software auf eigenes Risiko installiert und nutzt.

Das Vertrauen in die aktuelle Software von Apple ist bei mir schon länger getrübt. Besser ist es durch dieses "Feature" bestimmt nicht geworden. Aber wer updated ist leider selber schuld.
und was ist mit den Sicherheitslücken?
 

Verlon

Pohorka
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.623
Ein Beispiel, gerade passiert. Mein iPhone 6splus, gab nach einem Jahr und 4 Monaten über Nacht seinen Geist auf. Da ich eine erweiterte Garantie mitgekauft habe (schon das ist eine Schweinerei, das Apple für seine sauteuren Geräte nur ein Jahr Garantie gibt) habe ich nun ein Austauschgerät bekommen. Und nun kommt die größte Sauerei... das Gerät hat nur 3 Monate Garantie. Meine gekaufte Garantie ist nicht mehr gültig. Somit betrügt mich Apple um 5 Monate Garantie, die ich für das alte Gerät bezahlt habe und in Anspruch hätte nehmen können, wenn das alte iPhone reparabel gewesen wäre.
Das ist nicht so, denn der Apple Care Plan geht automatisch auf das Austauschgerät über. Steht in den Apple Care Bedingungen Punkt 3.1 Hardwareservice:

"Wenn Apple das abgedeckte Produkt austauscht, geht das Originalprodukt in das Eigentum von Apple über, und das Austauschprodukt geht in Ihr Eigentum über und fällt für die Restlaufzeit des Plans unter dessen Abdeckung."

https://www.apple.com/legal/sales-support/applecare/appforiphonede.html
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Deutschsprachiger Support, Verkaufs- Servicepunkte in besten Innenstadtlagen in ganz Deutschland.
Mindestens drei Jahre Softwareupdates.
Sehr hohe Wiederverkaufsmargen.

Keines der betrofffen Geräte erreicht die Preislage die du genannt hast.
Weder 1.100 oder 1.300...



Ein Beispiel aus der Welt die ich bisher kannte was Preise, Support, Kommunikation und Bevormundung angeht.
HTC One M9
Käufer die beim Marktstart zuschlugen mussten ca. 800 zahlen,so wie ich, ein paar Wochen später schon fast 200 weniger.
Kurz nach Erhalt wurden Updates nachgeschoben zwei mindestens. Der Prozessor wurde gedrosselt wegen Hitzeprobleme des Qualcommprozesssors, Auswahlmöglichkeit keine.
Von HTC gab es keine Erklärung warum und wieso die Upates erfolgen müssen, es wurde nur dringend empfohlen.
Die Wahrheit gab es nur auf unabhängigen anderen Informationsquellen.
Nach gut einem Jahr keine regelmäßigen Updates mehr was die monatlichen Sicherheitspatches von Google betraf.
Das letzte Update war kurz vor Ablauf des zweijährigen Supports auf Android 7.
Endlich mal, jemand der mir aus der Seele spricht und es knallhart, an einem Beispiel von einem Anderen Hersteller auf den Punkt bringt, was nicht gut läuft bei anderen.

Ja, bei Apple läuft derzeit einiges schief. Nur ist das Niveau was Apple bei Produkten und Service liefert immer noch um einiges höher.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ottomane

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
NorbertM, was sind denn die Fakten?
Fakt ist das in Punkt 3.1. steht

„... Wenn Apple das abgedeckte Produkt austauscht, geht das Originalprodukt in das Eigentum von Apple über, und das Austauschprodukt geht in Ihr Eigentum über und fällt für die Restlaufzeit des Plans unter dessen Abdeckung....“ 

D.h. das Austauschgerät geht in das Eigentum des Kunden übergeht und das defekte Gerät wird Eigentum von Apple.

Das dem Kunden überlassene Austauschgerät wird durch den AppleCare Protection Plan des Altgerätes weiterhin abgedeckt.

Somit tritt keine Verkürzung der Garantiezeit bei Geräteaustausch ein.
 
  • Like
Wertungen: thomas65s und rs254

angerhome

Normande
Mitglied seit
13.10.15
Beiträge
584
Nochmal, der Vergleich zu anderen Herstellern zählt nicht. Mein Geld ist bei Apple nicht bei anderen.
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Ich war mal ein richtiger Apple-Fan. Doch das hat sich gelegt. Zwar habe ich immer noch Apple-Geräte, iMac, iPad, iPhone, doch mein Vertrauen in die Firma, vor allem in seine Kundenfreundlichkeit, ist rapide gesunken.
Ein Beispiel, gerade passiert. Mein iPhone 6splus, gab nach einem Jahr und 4 Monaten über Nacht seinen Geist auf. Da ich eine erweiterte Garantie mitgekauft habe (schon das ist eine Schweinerei, das Apple für seine sauteuren Geräte nur ein Jahr Garantie gibt) habe ich nun ein Austauschgerät bekommen. Und nun kommt die größte Sauerei... das Gerät hat nur 3 Monate Garantie. Meine gekaufte Garantie ist nicht mehr gültig. Somit betrügt mich Apple um 5 Monate Garantie, die ich für das alte Gerät bezahlt habe und in Anspruch hätte nehmen können, wenn das alte iPhone reparabel gewesen wäre. Weil es aber ein Schrottgerät war und ausgetauscht werden mußte, verfällt auch alles andere.
Nur noch zur Kenntnis das alte kaputte iPhone ist mir nicht runterhefallen oder hat einen wasserschaden gehabt.
Wie die zitierten Vertragsbedingung unter. 3.1 Aussagen, ist Deine Aussage falsch. Ich würde daher deinen Post ändern.
 
  • Like
Wertungen: thomas65s

tom

Meraner
Mitglied seit
28.06.08
Beiträge
232
und was ist mit den Sicherheitslücken?
Die Punkte 7.2 ff in dem Lizenzvertrag für iOS 11.2 sind hier sehr präzise

" 7.2 DU BESTÄTIGST UND ERKLÄRST DICH AUSDRÜCKLICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS BIS ZU DEM DURCH GELTENDE GESETZE ZULÄSSIGEN AUSMASS DIE VERWENDUNG DER iOS- SOFTWARE UND JEGLICHER VON DER iOS-SOFTWARE AUSGEFÜHRTEN DIENSTE ODER JEGLICHER DIENSTE, AUF DIE MIT DER iOS-SOFTWARE ZUGEGRIFFEN WIRD, AUF DEIN EIGENES RISIKO ERFOLGT UND DASS DU DAS GESAMTE RISIKO IM HINBLICK AUF ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, LEISTUNG, GENAUIGKEIT UND AUFWAND TRÄGST. "
 

breze28

Danziger Kant
Mitglied seit
25.12.09
Beiträge
3.872
Der einzige Fehler von Apple war, die User nicht zu informieren, weil viele eben keine tiefere Hardwarekenntnisse haben.

Diejenigen, die sich ein bisschen Auskennen, haben sich sicherlich schonmal gefragt, warum bei der CPU keine Taktrate angegeben ist.
Weil es dann eine zugesicherte Eigenschaft wäre. Dass Prozessoren die meiste Zeit nie auf ihrer maximalen Taktrate, sondern im idle irgendwo bei max. ~10% rumdümpeln kommt hinzu.

Von Taschenlampen kennt man es gut: Geht es dem Ende der Akkulaufzeit entgegen, wird das Licht schwacher.
Hier haben manche Hersteller einen "Constant Current Modus", der mit einer höheren Anforderung an den Akku das Licht bis zuletzt auf gleicher Helligkeit halten soll. Gealterte Lithium-Ionen-Akkus haben so ihre Probleme damit ihre Leistung abzugeben, weil u. a. die Spannung einbrechen kann -> CPU schaltet ab.

Wie hier im Goingelectric Forum bemerkt wurde, gab es das unerwartete Abschalten von iPhones schon 2013.
https://www.goingelectric.de/forum/batterien/grundsaetzliche-charakteristik-eines-lithium-ionen-akkus-t3264.html

Als Folge wünsche ich mir eigentlich nur einen einfacheren/günstigeren Akkutausch. Soll aber Leute geben, die lieber ein wasserfestes iPhone haben wollen, schade.
 

tom

Meraner
Mitglied seit
28.06.08
Beiträge
232
Endlich mal, jemand der mir aus der Seele spricht und es knallhart, an einem Beispiel von einem Anderen Hersteller auf den Punkt bringt, was nicht gut läuft bei anderen.

Ja, bei Apple läuft derzeit einiges schief. Nur ist das Niveau was Apple bei Produkten und Service liefert immer noch um einiges höher.
Dem stimme ich zu.

Aber reicht es aus, wenn man - mit anderen Worten gesagt - das geringste Übel am Markt ist ?

Ich nutze wirklich gerne meine Produkte von Apple. Allerdings nicht mehr mit der aktuellen Software, weil sie nicht mehr so rund läuft wie früher.
Das ist schade und gehört verbessert. Leider ist mein Vertrauen in neue Versionen von MacOS, TVOS und iOS dahin. Früher habe ich oft bei einer neuen Version sofort aktualisiert, weil es immer funktioniert hat und immer nach vorne ging. Diese Regel gilt leider nicht mehr.
Das hätte ich gerne zurück - es wird aber wahrscheinlich nie wieder so werden. Zu viel unterschiedliche Hardware, zu viel unterschiedliche Funktionen. Schade.

Apple hat die Handbremse still und heimlich in iOS implementiert. Klar mag das Gründe gehabt haben. Aber man fühlt sich hintergangen. Nicht bevormundet, das ist man ohnehin gewohnt wenn man ein Apple-Gerät nutzt. Das ist für mich das ausschlaggebende and diesem "Handbremsen"-Feature: Man fühlt sich schlicht "verar...". Punkt.

Die Klagevorbereitung ist Kokolores. Das werden die Anwälte abtropfen lassen. Vielleicht gibt's 'nen PR wirksamen Vergleich oder so was in der Art. Aber die Lizenzbedingungen für Software sind da ausreichend.
 
  • Like
Wertungen: Apfelkescher

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Dem stimme ich zu.

Aber reicht es aus, wenn man - mit anderen Worten gesagt - das geringste Übel am Markt ist ?

Ich nutze wirklich gerne meine Produkte von Apple. Allerdings nicht mehr mit der aktuellen Software, weil sie nicht mehr so rund läuft wie früher.
Das ist schade und gehört verbessert. Leider ist mein Vertrauen in neue Versionen von MacOS, TVOS und iOS dahin. Früher habe ich oft bei einer neuen Version sofort aktualisiert, weil es immer funktioniert hat und immer nach vorne ging. Diese Regel gilt leider nicht mehr.
Das hätte ich gerne zurück - es wird aber wahrscheinlich nie wieder so werden. Zu viel unterschiedliche Hardware, zu viel unterschiedliche Funktionen. Schade.

Apple hat die Handbremse still und heimlich in iOS implementiert. Klar mag das Gründe gehabt haben. Aber man fühlt sich hintergangen. Nicht bevormundet, das ist man ohnehin gewohnt wenn man ein Apple-Gerät nutzt. Das ist für mich das ausschlaggebende and diesem "Handbremsen"-Feature: Man fühlt sich schlicht "verar...". Punkt.

Die Klagevorbereitung ist Kokolores. Das werden die Anwälte abtropfen lassen. Vielleicht gibt's 'nen PR wirksamen Vergleich oder so was in der Art. Aber die Lizenzbedingungen für Software sind da ausreichend.
All dem habe ich nichts hinzu zufügen. Eines möchte ich nur noch mal betonen: Ein Update von Apple gefahrlos einzuspielen ist wohl nicht mehr möglich. Man sollte immer etwas warten und die Meldungen in den Foren verfolgen.
 

hillepille

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
19.07.09
Beiträge
2.427
Wo steht eigentlich das die anderen Hersteller nicht das gleiche machen?

... das Gerät hat nur 3 Monate Garantie. ...
Sorry , aber das stimmt so bestimmt nicht, die von dir angeführte erweiterte Garantie seitens Apple, also Apple Care+ läuft 2 Jahre und bietet auch auf etwaige Austauschgeräte die Abdeckung. Es sei denn du hast bei einem anderen Anbieter wie zb beim Mediamarkt ne erweiterte Garantie abgeschlossen, da mag es anders sein.

Und insgesamt mal zur Garantie, du hast in Deutschland gesetzlich nur 6 Monate Anspruch auf Garantie, da bietet Apple schon das doppelte.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: thomas65s

ottomane

Edelborsdorfer
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.812
Sie machen das gleiche. Android hat dafür einen speziellen Governor, den man mit unterschiedlichen Profilen konfigurieren kann. Im Unterschied zu Apple ist das allerdings halbwegs duokumentiert.
 

Mokotschombo

Gelbe Schleswiger Reinette
Mitglied seit
05.03.15
Beiträge
1.739
Sagt ihr das nur, weil ihr es hofft, oder ist es echt so?
 

bamm-bamm

Empire
Mitglied seit
03.07.16
Beiträge
89
Wo steht eigentlich das die anderen Hersteller nicht das gleiche machen?



Sorry , aber das stimmt so bestimmt nicht, die von dir angeführte erweiterte Garantie seitens Apple, also Apple Care+ läuft 2 Jahre und bietet auch auf etwaige Austauschgeräte die Abdeckung. Es sei denn du hast bei einem anderen Anbieter wie zb beim Mediamarkt ne erweiterte Garantie abgeschlossen, da mag es anders sein.

Und insgesamt mal zur Garantie, du hast in Deutschland gesetzlich nur 6 Monate Anspruch auf Garantie, da bietet Apple schon das doppelte.
In Deutschland gibt es keine gesetzliche Garantie, sondern eine Gewährleistung und die dauert sogar 3 Jahre. Somit liegt Apples Garantie weit „darunter“.
 

bamm-bamm

Empire
Mitglied seit
03.07.16
Beiträge
89
Nein, zwei Jahre.
Oder 2 ;)

Die Frage ist, wie die Praxis bei den div. Händlern (nicht nur Handys) mit der Beweislastumkehr ist. Ich habe zum Glück noch keine Gewährleistung nach 6 Monaten in Anspruch nehmen müssen (ausser Amazon). Ich befürchte, Onlinehändler bestehen nicht so sehr darauf wie stationäre Händler.
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Es gibt zig Technische Probleme die Dein Auto nur noch in irgendeinem Notprogramm laufen lassen. Jedenfalls wenn Du nicht gerade einen Oldtimer fährst, sondern ein halbwegs modernes.
Das machen Hersteller um größeren Schaden zu verhindern.
Da ist dann nichtmal von 40% der angegebenen Leistung die Rede.
Es ist gerade noch soviel damit Du bis zur nächsten Werkstatt fahren kannst.

Apple drosselt die Geschwindigkeit unter bestimmten Umständen, so das Du Dein Telefon ohne Probleme noch weiter nutzen kannst.Es ist eben nur minimal langsamer.
Wenn es nur minimal langsamer wird wäre es ja gut. Aber hierzu bräuchte es Rückmeldungen durch viele Nutzer, die definitiv von dieser Drosselung betroffen sind. Damit man sich über die Auswirkungen ein Bild machen könnte.

Bei dem besagten Hängern hilft oft schon, das Gerät Ein-/Ausschalten, ein Hardware Reset oder eine Geräte Wiederherstellung ohne Rücksicherung aus dem Backup.
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Oder 2 ;)

Die Frage ist, wie die Praxis bei den div. Händlern (nicht nur Handys) mit der Beweislastumkehr ist. Ich habe zum Glück noch keine Gewährleistung nach 6 Monaten in Anspruch nehmen müssen (ausser Amazon). Ich befürchte, Onlinehändler bestehen nicht so sehr darauf wie stationäre Händler.
Ich hatte bei Amazon mal einen B & W P7 reklamiert. Wenn ich mich recht entsinne, war der sogar fast zwei Jahre alt und Amazon hat ihn problemlos ausgetauscht.

Ich denke auch, dass jeder halbwegs seriöse stationäre Händler innerhalb der zwei Jahre keine Schwierigkeiten machen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet: