• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iPhone-Drosselung: Sammelklage in Arbeit

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.018
Der einzige Fehler von Apple war, die User nicht zu informieren, weil viele eben keine tiefere Hardwarekenntnisse haben.
Nur mal so ins Blaue gedacht: vielleicht hat Apple diesen Weg gewählt, weil sie der Meinung waren, dass die Drosselung in der Praxis gar nicht so ins Gewicht fällt?!!
 

xees

Lambertine
Mitglied seit
16.10.09
Beiträge
692
@tom
Wenn man sich die Nutzungsbedingungen für Software ansieht, dann ist eine solche Klage Kokolores. Punkt 7.1 besagt, dass man die Software auf eigenes Risiko installiert und nutzt.<<<
Das greift nur für Vermögensschäden, ect.. Wenn eine versprochene Leistung nicht erbracht wird (11 Stunden surfen ect) , dann nützt Apple diese Schutzklausel rein gar nix. Die gesetzliche Gewährleistung sagt in der EU ja dass ein Produkt 24 Monate funktionieren muss und wenn konstruktinsbedingt das nicht geht tritt die Gewährleistung ein. Gutachter, Techniker usw dürfen sich dann streiten. Der Imageschaden den Apple erleidet können die nicht mehr einholen. Es wandern ja gerade Massenhaft die Applefanboys der letzten Generation ab, und wenn die neuen auch wegbleiben wird es Eng
 

xees

Lambertine
Mitglied seit
16.10.09
Beiträge
692
Mein 6s ist offiziell nicht vom Problem betroffen, auch wenn ich nach 2 Stunden Surfen auf Energiesparmodus gehe und dann es vielleicht noch die 5 Meter zur Steckdose vorm abschalten schaffe
 

Beljos

Ribston Pepping
Mitglied seit
21.10.16
Beiträge
296
Ich finde es seitens Apple nicht in Ordnung, dass dem Kunden sowas nicht mitgeteilt wird, dass ältere Handy Modelle gedrosselt werden...!
Um halt den Akku zu schonen

Verkaufsstrategie seitens dem Unternehmen, besser kann man keine neuen Handys an den Endverbraucher bringen...!
Ich als Nutzer kann doch selbst entscheiden ob und wie ich dass Handy nutzen möchte.

Beispiel:
Ich kaufe mir ein Porsche und der Händler sagt dann: aber nicht schneller als 80kmh fahren, da die Maschine geschont werden muss. Das ist genauso eine lach Nummer ...!

Ich denke bei Steve Jobs wäre sowas nicht untergekommen.....!
 

Verlon

Pohorka
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.629
Um halt den Akku zu schonen
Denke du hast den Sachverhalt nicht verstanden.
Die Drosselung wird aktiv, wenn der Stromverbrauch höher ist als der Akku liefern kann, um ein abschalten des Geräts zu verhindern. Daher wurde mit 10.2 80% der Abstürze vermieden.

Um Akkuschonen geht es überhaupt nicht, behauptet auch Apple nicht.
 
  • Like
Wertungen: bamm-bamm

Beljos

Ribston Pepping
Mitglied seit
21.10.16
Beiträge
296
Denke du hast den Sachverhalt nicht verstanden.
Die Drosselung wird aktiv, wenn der Stromverbrauch höher ist als der Akku liefern kann, um ein abschalten des Geräts zu verhindern. Daher wurde mit 10.2 80% der Abstürze vermieden.

Um Akkuschonen geht es überhaupt nicht, behauptet auch Apple nicht.
Es wird laut Apple bei alten Geräten angewandt.
Eine Überhitzung des Akkus soll vermieden werden ist mir schon klar....!
Die Lebenserwartung des Akkus soll damit auch verbessert werden laut Apple.......und was soll ich da jetzt nicht verstanden haben deiner Meinung nach?

Zitat aus einem Artikel:

Nach Berichten über Leistungsschwankungen bei älteren iPhone-Modellen hatte Apple am Donnerstag enthüllt, in der Tat Updates installiert zu haben, die die Rechenleistung senken. Das sei geschehen, um die Lebensdauer von Geräten mit nachlassenden Batterien zu verlängern und Abstürze zu verhindern. Die Maßnahme betreffe verschiedene iPhone-6- und iPhone-7-Modelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

HaukeG5

Lambertine
Mitglied seit
15.02.09
Beiträge
693
Vielleicht liest du das von dir angebrachte Zitat noch einmal genau durch.
Lesen allein reicht nicht, man muss das gelesene auch RICHTIG verstehen können und darf nicht etwas reininterpretieren was da nicht steht, selbst wenn es die eigene Meinung untermauern würde.
 

Verlon

Pohorka
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.629
Eine Überhitzung des Akkus soll vermieden werden ist mir schon klar....!
Überhitzung? Es geht um das ausschalten des Gerätes, nicht um Überhitzung und auch nicht darum, die Lebenserwartung des Akkus zu erhöhen.

Vielleicht liest du dir einfach mal das durch, was Apple wirklich gesagt hat.

„Our goal is to deliver the best experience for customers, which includes overall performance and prolonging the life of their devices. Lithium-ion batteries become less capable of supplying peak current demands when in cold conditions, have a low battery charge or as they age over time, which can result in the device unexpectedly shutting down to protect its electronic components.

Last year we released a feature for iPhone 6, iPhone 6s and iPhone SE to smooth out the instantaneous peaks only when needed to prevent the device from unexpectedly shutting down during these conditions. We've now extended that feature to iPhone 7 with iOS 11.2, and plan to add support for other products in the future."
 

Beljos

Ribston Pepping
Mitglied seit
21.10.16
Beiträge
296
Ah ok...!

Meint Ihr wirklich, dass Apple irgendwann was über die Drosselung erwähnt hätte, wenn es keiner rausgefunden hätte.....???? Mit Sicherheit nein!!!
Ich bin auch ein glücklicher iPhone Nutzer, aber sowas finde ich nicht ok, was Apple dort macht.
Das Apple jetzt was dazu sagen muss ist doch klar ( dass was die Nutzer hören wollen ) die reden sich um Kopf und Kragen.
Warum reichen in Amerika Nutzer klagen ein, weil sie gedacht haben, dass ihre Geräte alt sind bzw. den Anforderungen nicht mehr standhalten und ein neues brauchen....!
Warum gehen die Geräte einfach aus?

Die haben mit Sicherheit eine Ursache gefunden was dort dieses Problem hervorruft und bevor man was an die große Glocke hängt, drosselt man einfach das System um diesen Ärger (was Geld kosten würde) zu umgehen....!
Oder???

Wie gesagt, habe auch ein iPhone und bin zufrieden damit, aber den Nutzer sollte man nicht für dumm verkaufen...!


Ist doch dass gleiche wie der Abgas Skandal....!
 
  • Like
Wertungen: Mopedteer

Mopedteer

Fuji
Mitglied seit
31.05.16
Beiträge
37
Selbst wenn diese Aktion im Kleingedruckten stehen würde, enttäuscht mich Apple. Ich möchte wissen, wenn der Akku mucken macht.
Wird Geekbench jetzt die Standardapp zur Akkukontrolle?
Ich hoffe diese "Feature" funktioniert wenigstens vernünftig/zuverlässig. 6s und 7 werden ja noch verkauft.
Kein ruhmreiches Jahr für Apple. Bin Fanboy, aber mittlerweile wird es grenzwertig.
 

smoe

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.382
Das soll Apple ruhig ein bisschen auf die Füße fallen.

Egal ob es nun aus bester Absicht gemacht wurde, sowas gehört vernünftig kommuniziert.

Das muss ja kein großes Popup sein das die User verunsichert, aber einfach eine Beschreibung was da wie und wann gedrosselt wird in Form eines Supports-Artikels und im iPhone selbst irgendwo in den Einstellungen die Möglichkeit als User zu sehen ob mein Akku nun in einem Zustand ist der mein Gerät verlangsamt. Dann bräuchte es auch gar keine Spekulationen oder Verschwörungstheorien. So ist Apple jetzt selber Schuld an den Schlagzeilen "Apple macht alte iPhones langsam" ...
 
  • Like
Wertungen: Apfelkescher

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.018
Ich finde es seitens Apple nicht in Ordnung, dass dem Kunden sowas nicht mitgeteilt wird, dass ältere Handy Modelle gedrosselt werden...!
Um halt den Akku zu schonen

Verkaufsstrategie seitens dem Unternehmen, besser kann man keine neuen Handys an den Endverbraucher bringen...!
Ich als Nutzer kann doch selbst entscheiden ob und wie ich dass Handy nutzen möchte.

Beispiel:
Ich kaufe mir ein Porsche und der Händler sagt dann: aber nicht schneller als 80kmh fahren, da die Maschine geschont werden muss. Das ist genauso eine lach Nummer ...!

Ich denke bei Steve Jobs wäre sowas nicht untergekommen.....!
Doch wäre es und ist es bereits. Schon vergessen???? Beim iPhone 4 das Antennen-Gate!!!!!

@tom
Wenn man sich die Nutzungsbedingungen für Software ansieht, dann ist eine solche Klage Kokolores. Punkt 7.1 besagt, dass man die Software auf eigenes Risiko installiert und nutzt.<<<
Das greift nur für Vermögensschäden, ect.. Wenn eine versprochene Leistung nicht erbracht wird (11 Stunden surfen ect) , dann nützt Apple diese Schutzklausel rein gar nix. Die gesetzliche Gewährleistung sagt in der EU ja dass ein Produkt 24 Monate funktionieren muss und wenn konstruktinsbedingt das nicht geht tritt die Gewährleistung ein. Gutachter, Techniker usw dürfen sich dann streiten. Der Imageschaden den Apple erleidet können die nicht mehr einholen. Es wandern ja gerade Massenhaft die Applefanboys der letzten Generation ab, und wenn die neuen auch wegbleiben wird es Eng
Das Konstruktionsfehler vorliegen müsste man als Kunde erst einmal gutachterlich nachweisen. Dass wird keiner machen. Weil Zeit und Geld in keiner Relation zueinander stehen.

Außerdem würde Apple Gegengutachten machen und sitzt finanziell am längeren Hebel.

Es lebe die 24 monatige Gewährleistung!!! Das Gerät Apple auf die Theke knallen und sagen: So nicht, geht nur in dem ersten 6 Monaten. Danach heißt es Beweislastumkehr.

Worauf gründet sich Deine Annahme, dass die Apple-Fan-Boys der letzten Generation gerade abwander?

Bis jetzt rennt Apple immer noch von Absatzrekord zu Absatzrekord.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

iPhone6Plus

Jonagold
Mitglied seit
14.07.16
Beiträge
21
iPhone 6 mit 91% Akkukapazität...

600 MHz anstatt 1400 MHz

Geht es euch auch so?

 

ottomane

Edelborsdorfer
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.832
Mein 6er, 98% voller Akku, zeigt 1400 MHz. Akkuzustand ist sicher unter 80%.

EDIT: Ich muss mich korrigieren: Akkuzustand ist 89% bei 461 Zyklen.
 
Zuletzt bearbeitet:

iPhone6Plus

Jonagold
Mitglied seit
14.07.16
Beiträge
21
Meiner wechselt unabhängig von der Ladung von 600 zu 837-839 (dies ist auch die Taktung beim Energiesparmodus) zu 1127 MHz. Auf 1400 war es noch nie...

Wie alt ist dein Handy, Ottomane?