• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[Sammelthread] iOS 13 - Final

Montfort

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
01.05.16
Beiträge
1.107
SitiSati

deine Probleme möchte ich haben...

Flugmodus beim Laden
Warum machst du dir das so umständlich?
Wenn dich (warum auch immer) Updates stören, könntest du das ausschalten.

Fotos
Apple sortiert deine Fotos nach Orten und Personen
Orte erkennt es aus den Metadaten
Personen kann es gruppieren, du musst Siri jedoch sagen, wer das ist.
 
  • Like
Wertungen: LeoBerlin

Marc1174

Jonathan
Mitglied seit
28.11.14
Beiträge
83
Das iOS 13 überall problemlos läuft und ausgereift ist, kann ich so nicht stehen lassen.

Meine Frau und ich haben schwerwiegende Probleme. So läuft seit iOS 13.3 mein iPad Air 2 extrem schlecht. Es ruckelt und hängt an allen Ecken. Ganz schlimm bedienbar nun.

Aber den Vogel hat Apple mit der iOS 13 Software auf einen iPhone SE und 6S abgeschossen. Nutzt man eine Apple Watch 4, so wie wir, dann funktioniert Siri nicht, wenn sie per Bluetooth mit dem iPhone gekoppelt ist. Löst man die Verbindung und schaltet das iPhone beispielsweise in den Flugmodus, läuft es 1A. Somit ist für uns die Apple Watch unbrauchbar geworden.
Siehe dazu hier: https://forums.macrumors.com/threads/siri-problems-apple-watch-series-4-after-watchos6-update.2201890/

Ich warte sehnsüchtig auf ein Fehlerbehebungsupdate.

Geht mir bei meinem Air2 seit 13.3 leider genauso.
 

staettler

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.834
Danke noch mal für die Info. An den Originalfotos ändert sich aber nichts?

Habe dies noch gefunden:

kann man es damit nicht abstellen?
Nein, an den Originalfotos ändert sich nichts. Wie du ja gelesen hast, so wirklich abstellen kann man es nicht. Du schränkst dich damit eher ein.
Aber da ja nichts mit den Bildern passiert, kannst das einfach lassen. Du musst dir die kuratierten Alben ja nicht anschauen.

Woher will die Software wissen, wo ein Foto aufgenommen wurde, oder welche Person abgelichtet wurde?
Machine Learning in Kombination mit Meta Tags aus den Bildern und vom Nutzer selbst gesetzte Tags.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ottomane

SitiSati

Transparent von Croncels
Mitglied seit
17.06.13
Beiträge
305
Der Ort ist in den Bildinformationen hinterlegt (nicht immer, aber oft).
Danke, habe gerade mal ein Foto (SE) aus einer asiatischen Weltstadt in Photoshop geöffnet, da stand aber nichts relevantes drin.

@SitiSati Nimm es mir nicht übel, aber nicht zu wissen, was eine Funktion macht und trotzdem drüber schimpfen ist ... naja ... blöd
Und worauf bezieht sich das?

Flugmodus beim Laden
Warum machst du dir das so umständlich?
Wenn dich (warum auch immer) Updates stören, könntest du das ausschalten.
Dann verrate mir mal den Trick. Updates zu verhindern wurde schon häufiger hier diskutiert, mit dem Ergebnis, dass es über die Einstellungen eben nicht geht.

Geht mir bei meinem Air2 seit 13.3 leider genauso.
Also kein Einzelfall. Ich hoffe für euch, dass Apple bald nachbessert.

Wobei ich die Gründe für die ganzen Softwarefehler nicht verstehe. Alles kommt aus einer Hand. Hardware und Software. Jedes Bauteil eines Device ist Apple bekannt und wie es funktioniert. Nicht wie bei Windows oder Linux, wo x-beliebige Hardware unter der Software laufen soll.

Nein, an den Originalfotos ändert sich nichts. Wie du ja gelesen hast, so wirklich abstellen kann man es nicht. Du schränkst dich damit eher ein.
Aber da ja nichts mit den Bildern passiert, kannst das einfach lassen. Du musst dir die kuratierten Alben ja nicht anschauen.
Machine Learning in Kombination mit Meta Tags aus den Bildern und vom Nutzer selbst gesetzte Tags.
Danke noch einmal für aufklärende Information
 

Montfort

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
01.05.16
Beiträge
1.107
Warum man nicht Updates laden will, verstehe ich nicht.
mir ist das auch zu dumm, mich damit zu beschäftigen

als ich auf Seminar war habe ich die Updates (Mobilfunk) deaktiviert, da es kein WLAN gab und ich Daten sparen wollte.


Ich meine Google kann anhand der Inhalte (also das was es auf dem Bild zu sehen gibt) sogar den Ort bestimmen.

egal. Apple sortiert die von alleine die Fotos, nach Orten, Personen, Datum. Ist doch genial. Alles sortiert.


wenn du das alles nicht brauchst, warum hast du ein iPhone? Da reicht doch ein 100€ Smartphone.
 

saw

Landsberger Renette
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.209
Apple sortiert die von alleine die Fotos, nach Orten, Personen, Datum. Ist doch genial.
Nein.
Auch Apple analysiert die Bilder nach Inhalten, sonnst wüsste ich nicht, woher Apple die Idee hat, einen Rückblick "Lunch in Blablabla" zu nennen, wenn nicht das Frühstück erkannt worden wäre, oder automatisch die Hunde zu "pelzige Freunde" als Rückblick zu erstellen.
lokjhg.jpg

Apple sagt aber das dies nur auf den Geräten geschieht, von daher habe ich da relativ wenig Bedenken.

Da wir gerade das Thema haben, wie kann man eigentlich die Rückblicke bearbeiten, vor allem vernünftige Titel vergeben?
Am iPhone finde ich keine Möglichkeit und am Mac auch nicht? oO
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

Zug96

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.521
Nein.
Auch Apple analysiert die Bilder nach Inhalten, sonnst wüsste ich nicht, woher Apple die Idee hat, einen Rückblick "Lunch in Blablabla" zu nennen, wenn nicht das Frühstück erkannt worden wäre, oder automatisch die Hunde zu "pelzige Freunde" als Rückblick zu erstellen.
Anhang anzeigen 162824

Apple sagt aber das dies nur auf den Geräten geschieht, von daher habe ich da relativ wenig Bedenken.

Da wir gerade das Thema haben, wie kann man eigentlich die Rückblicke bearbeiten, vor allem vernünftige Titel vergeben?
Am iPhone finde ich keine Möglichkeit und am Mac auch nicht? oO
Bei iCloud wird dann (sogar) noch alles auf Kinderpornografie und was die NSA sonst noch so wissen will analysiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Papa_Baer

Russet-Nonpareil
Mitglied seit
06.01.15
Beiträge
3.770
Da wir gerade das Thema haben, wie kann man eigentlich die Rückblicke bearbeiten, vor allem vernünftige Titel vergeben?
Wenn du einen Rückblick abspielst müsste oben rechts in der Ecke „Bearbeiten“ stehen. Dort kannst du Titel und einige andere Sachen ändern. 😊 Grad mit iPhone und iPad getestet. ✌🏻
 
  • Like
  • Love
Wertungen: saw und eXiNFeRiS

eXiNFeRiS

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
30.08.05
Beiträge
3.515
Ja funktioniert. Wusste ich auch nicht das man erst abspielen muss.
 

Balkenende

Laxtons Superb
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.534
Neulich haben doch glatt die Zeugen Jehovas an meiner Tür geklingelt.

Damit ist ganz klar der Beweis erbracht, die lesen auch alles mit auf meinem iPhone
 
  • Like
Wertungen: purzel

eXiNFeRiS

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
30.08.05
Beiträge
3.515
„Apple hat sich dem Schutz von Kindern in unserem gesamten Ökosystem verschrieben […] Als Teil dieses Engagements setzt Apple eine Technologie zum Abgleich von Bildern ein, um die Ausbeutung von Kindern zu finden und zu melden.
Ähnlich wie Spam-Filter in E-Mails verwenden unsere Systeme elektronische Signaturen, um mutmaßliche Ausbeutung von Kindern zu finden. Wir validieren jeden Abgleich mit einer individuellen Überprüfung. Accounts mit Inhalten, die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen, werden deaktiviert, wenn wir Accounts mit diesem Material finden.“


Wahrscheinlich ist, dass Apple die iCloud-Fotos seiner Anwender durch eine PhotoDNA-ähnliches Prüfverfahren schiebt, um anhand eines robusten Fingerabdrucks auszuschließen, dass sich bereits bekannte kinderpornographische Inhalte über die eigene Infrastruktur weiterverbreiten.



Also ich finde diesen Schnitt äußerst begrüßenswert, bedeutet dies ja im Umkehrschluss das iCloud bis zu diesem Zeitpunkt bezüglich der Thematik ein rechtsfreier Raum war.

Es brauch sich also niemand zu fürchten wenn er Fotos seiner eigenen „nackten“ Kinder am FKK-Strand in die Cloud lädt...obwohl ich persönlich sogar das als äußerst grenzwertig und verwerflich finde.
 

iPhone10S

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
665
„Apple hat sich dem Schutz von Kindern in unserem gesamten Ökosystem verschrieben […] Als Teil dieses Engagements setzt Apple eine Technologie zum Abgleich von Bildern ein, um die Ausbeutung von Kindern zu finden und zu melden.
Ähnlich wie Spam-Filter in E-Mails verwenden unsere Systeme elektronische Signaturen, um mutmaßliche Ausbeutung von Kindern zu finden. Wir validieren jeden Abgleich mit einer individuellen Überprüfung. Accounts mit Inhalten, die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen, werden deaktiviert, wenn wir Accounts mit diesem Material finden.“


Wahrscheinlich ist, dass Apple die iCloud-Fotos seiner Anwender durch eine PhotoDNA-ähnliches Prüfverfahren schiebt, um anhand eines robusten Fingerabdrucks auszuschließen, dass sich bereits bekannte kinderpornographische Inhalte über die eigene Infrastruktur weiterverbreiten.



Also ich finde diesen Schnitt äußerst begrüßenswert, bedeutet dies ja im Umkehrschluss das iCloud bis zu diesem Zeitpunkt bezüglich der Thematik ein rechtsfreier Raum war.

Es brauch sich also niemand zu fürchten wenn er Fotos seiner eigenen „nackten“ Kinder am FKK-Strand in die Cloud lädt...obwohl ich persönlich sogar das als äußerst grenzwertig und verwerflich finde.
Natürlich ist dieser Schritt begrüßenswert!

Wenn nur ein einziges pädophiles Arschloch, oder ein einziger Kinder Foto Händler Ring dadurch erwischt wird ist es das wert.
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.983
Ganz genau. Und Photo-DNA ist einfach ein Unterschied zu der Aussage, dass die Fotos seitens Apple (und, Achtung, Stammtischgebrabbel) die Fotos according NSA scannt.
 

au37x

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
06.11.14
Beiträge
931

Genauso gibt’s „Einzelfälle“, wo es keinerlei Auswirkungen gibt. Unser Air2 läuft problemlos, etwas langsamer zwar als unser Pro. Aber das liegt ja in der Natur der Dinge.