iCloud: 2 Terabyte jetzt nur noch 9,99 Euro

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 06.06.17.

  1. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    7.267

    Na mit GoodReader ist das doch zuverlässig und klappt hervorragend.

    Natürlich kann sie das. Und zwar sehr gut.
    Dabei ist es doch unerheblich, ob man eine zusätzliche App braucht, oder nicht?
     
  2. Joh1

    Joh1 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    11.306
    Oder einfach direkt Bankeinzug.
     
  3. ottomane

    ottomane Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.228
    Hm. Viellelicht sollte ich es mir noch mal ansehen. Es geht um 60-80.000 Dateien und 30 GB. Und: Wie kommen die Dateien dann synchron vom WebDAV auf den Mac?
     
  4. Joh1

    Joh1 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    11.306
    Auf macOS schon.
     
    Sequoia gefällt das.
  5. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    7.267
    Ich verstehe das Problem, obwohl ich beides nutze, immer noch nicht.

    Wozu brauchst Du dann noch WebDAV, wenn Du es dann lokal machst?
     
  6. ottomane

    ottomane Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.228
    Mit "lokal" meinte ich, dass ich nicht in eine Cloud im Internet gehe, sondern auf mein NAS, sorry, das war unklar ausgedrückt.

    GoodReader synchronisiert mit WebDAV von iOS auf's NAS. Und dann brauche ich noch ein Tool, um von dort auf den Mac zu synchronisieren...

    Ziel ist, dass ich mir keine Gedanken über meine Daten machen muss. Ich arbeite am Mac, auf dem iPad oder sonstwo und alles ist automatisch immer synchron, auch wenn ich mal mit dem iPad offline im Zug sitze. Automatische Synchronisation vorab im heimischen WLAN reicht. Datenschutz ist mir dabei sehr wichtig, da es um sensible Informationen geht.
     
  7. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    7.267
    Dann ist der goodreader Sync ja genau das Rivhtige für Dich. Aber dann brauchst Du natürlich überhaupt keine Cloud.

    Kannst Du nicht das NAS Laufeerk auf dem Mac Mounten, und dann genau das gemountede Laufwerk mit GoodReader synchronisieren?
     
  8. Joh1

    Joh1 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    11.306
    Hier verstehe ich den Grund aber teilweise schon. Viele werden ja durch ihr iCloud Backup das nun einmal nur bei Apple geht sowieso schon speicher dort haben. Also wollen viele wohl auch nur einen Cloud Anbieter nutzen und nicht mehrere Parallel.
     
  9. ottomane

    ottomane Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.228
    Ja, ich kann das NAS-Laufwerk mounten. Nur trotzdem brauche ich dann noch ein Tool, das die Daten da herunter auf den Mac synchronisiert, da ich den auch unterwegs nutze. Geht alles (z.B. mit FreeFileSync) aber nicht automatisch im Hintergrund.

    EDIT: OK, ich könnte einen lanuchd basteln, das habe ich noch nicht probiert.

    Mit wie vielen Files hast du GoodReader ausprobiert?
     
  10. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    7.267
    Schau Dir mal Chronisync an.
    GoodReader hat keine Begrenzung und das Sync Protokoll ist zuverlässig.
     
  11. ottomane

    ottomane Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.228
    Danke, das kannte ich noch nicht. Das werde ich ausprobieren.
     
  12. MichaNbg

    MichaNbg Danziger Kant

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    3.873
    Super Sache! Um meine HiDrive und OneDrive-Accounts zu kündigen und vollständig auf iCloud umschwenken würde aber noch eine Sache fehlen:
    Zugriff für third party wie beispielsweise Synology NAS. Ich sichere meine Daten jede Nacht verschlüsselt auf OneDrive und HiDrive, dies ist mit iCloud nicht möglich. Auch Cloudsync auf Dateibasis ist für jeden Cloud-Dienst außer für iCloud möglich. Sehr schade.

    Oder kennt jemand einen Weg?
     
  13. Schupunkt

    Schupunkt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    13.12.14
    Beiträge:
    3.354
    Ja klar, nur fürchte ich, ist dass noch unrealistischer, MIR wäre das aber auch am liebsten!
     
  14. Schupunkt

    Schupunkt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    13.12.14
    Beiträge:
    3.354
    Die Frage ist doch eher, wenn es bei dir wirklich vorkommt das du diese wichtigen Daten wirklich auch mal offline z.B. Im Zug nutzen willst, du also ganz sicher sein willst das immer alles auf allen Geräten synchronisiert ist. Bist du dann wirklich bereit das so einem Automatismus anzuvertrauen?
    Wenn ich ganz sicher gehen will, weil es wirklich wichtig ist, dann mache ich das doch lieber selber!
     
  15. paul.mbp

    paul.mbp Wiltshire

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    4.313
    @ottomane auf welche Probleme bist Du mit devonthink gestossen?
     
  16. ottomane

    ottomane Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.228
    Bei zigtausend Dateien kann ich das nicht selbst machen. Im Jahr 2017 WILL ich das auch nicht selbst machen. Falls es doch einmal schiefgeht, habe ich eine Fallback-Lösung (über mobile Daten ein VPN zu meinem NAS aufbauen und Datei manuell kopieren). Aber das soll nicht die Regel sein.

    Die Synology Cloud Station hat die Funktion lange gut erfüllt, aber leider zeigt sich, dass sie phasenweise gravierende Fehler hat, die lange unbehoben bleiben. Devonthink kann das im Prinzip auch sehr gut. Leider gibt es hier ein Stabilitätsproblem.

    DT To Go stürzt auf dem iPhone immer ab. Man kann nichts machen. Ich stehe im Kontakt mit dem Support, aber nach den letzten zwei Updates ist das Problem immer noch da.
     
  17. Fat_Toni

    Fat_Toni Roter Stettiner

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    969
    Sorry aber das ist ein schwaches Argument.
    Ich habe mir für meine iCloud Synchronisation einen eigenen Account angelegt und mir bei einer -20% Aktion eine iTunes Guthabenkarte mit 25€ gekauft.
    Den neuen Account aufgeladen und das 0,99€ Abo abgeschlossen. Jetzt kann ich 25 Monate (!) die 50GB Cloudspeicher nutzen.
    Darin befinden sich meine Bilder, Kontakte usw. und Backups von iPad und iPhone.

    Meine anderen iTunes und App Käufe laufen eh über Kreditkarte.
    Frag mich nicht warum ich mir einen zweiten Account erstellt habe, das hat sich irgendwann mal ergeben.
    Jedenfalls nutze ich einen Account als 'Main Account' für Käufe, Bestellungen usw. wo meine CC hinterlegt ist und einen Account als reinen 'Speicheraccount' mit Prepaidguthaben für die iCloud.

    Funktioniert prima und bei der nächsten 20% Aktion werden wieder 25€ Guthaben gekauft.
     
    Versucher gefällt das.
  18. marcozingel

    marcozingel Roter Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.641
    Die iCloud hat für mich unter MacOS 10.9.5 wenig Vorteile,ist teilweise grotten langsam und für die Fotos die dort einschließlich BackUp reicht mir die kostenlose Standard 5 GB.

    50 GB kostenlos bei höherer und kostenloser Flexibilität hab ich bei MEGA.
     
  19. MichaNbg

    MichaNbg Danziger Kant

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    3.873
    Oder Alternativ:
    Apple begreift endlich, dass nicht die ganze Welt "US of A" heißt und nicht überall Kreditkarten vorhanden sind, da andere Staaten ein funktionierendes Zahlungs- und Kreditwesen haben, was die Notwendigkeit von Krückenlösungen wie Kreditkarten, PayPal oder auch Apple Pay eigentlich obsolet machen ;)

    Kreditkarten und andere Zahlungsmethoden wurden in den USA überhaupt nur eingeführt und so populär, da sie ein nach unseren Begrifflichkeiten dysfunktionales Bankenwesen betreiben. Bis heute.

    Ja, bleibt ein Wunschtraum.
     
    ottomane gefällt das.
  20. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    7.267
    Wobei ich auch nicht ganz nachvollziehen kann, warum man heutzutage keine KK hat.
     
    thomas65s, paul.mbp und ottomane gefällt das.