Erste Eindrücke vom Samsung U28D590 - 4K/UHD-Monitor

radulf

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
10.12.11
Beiträge
256
Hallo liebes Forum,

da die Beiträge im Display Forum zum Teil vermuten lassen, dass gerade hier im Forum viele Mitglieder selber mit dem Gedanken spielen, sich einen 4K bzw. UHD Monitor zu kaufen, möchte ich meine ersten Eindrücke mit euch teilen. Ich bitte zu entschuldigen, dass ich kein leidenschaftlicher Reviewschreiber bin.

Ich habe mich seit meinem ersten MBPr nach mehr Pixeln gesehnt, wenn ich mein MBPr Daheim an einen externen Monitor anschließe.

Nun habe ich mich in der letzten Woche dazu durchgerungen, mir den „low-budget“ Samsung 4K 28“ Monitor U28D590, welcher aktuell für knapp 600,-€ im Onlinehandel verfügbar ist, zuzulegen.

Anders als mein 24“ Dell IPS Panel besitzt dieser Monitor weder ein Vesa-Mount noch ein IPS Panel (was mich nicht stört). Man kann ihn auch nicht mit einer Pivot-Funktion hochkant ausrichten.

Auf der Rückseite befindet sich ein Multifunktionstaster, der sich wirklich sehr intuitiv bedienen lässt und es blitzschnell ermöglicht, zwischen den beiden HDMI und der DisplayPort (KEIN MINI) Videoquelle zu wechseln. Außerdem gibt es eine PiP (Bild in Bild) Funktion, mit der Ihr eine Quelle in verschiedenen Größen in die Hauptquelle an unterschiedlichen Positionen einblenden lassen könnt.



Anschlüsse
Wie bereits erwähnt verfügt der Monitor über zwei HDMI Anschlüsse sowie einem klassischen DisplayPort Anschluss. Hierzu werden ebenfalls passende Kabel mitgeliefert… Vorbildlich!


Ich habe, wie auf dem Foto erkennbar, trotz der im Einsatz befindlichen Belkin Thunderbolt Docking Station den Monitor vorerst direkt per HDMI an das MacBook angeschlossen, da die 13" Variante des MBPr lediglich 4K-Auflösung über den HDMI 1.4 Anschluss unterstützt.

Achtung! Einige DP-Kabel können kein 4K wiedergeben!

Über HDMI 1.4 angeschlossen, kann der Monitor bei voller 2160p 4K-Auflösung nur im 30Hz Modus betrieben werden.

HiDPI Modus
Anders als beim integrierten Retina-Display werden beim Samsung nicht die 5 Kacheln mit verschiedenen Skalierungen angezeigt. Stattdessen werden verschiedene Auflösungen aufgelistet. Leider hat man hier aktuell nur die Möglichkeit, sich entweder für völlig unskalierte 2160p zu entscheiden, was vermutlich den Kauf einer Lupe nach sich zieht. Oder aber man entscheidet sich wie ich für die gefühlten 1080p, die dann anders als die Systemeinstellungen (siehe Bild) vermuten lassen würde im HiDPI Modus auf vollen 4k wiedergegeben werden, was sich in Retina-typischer, knackig scharfer Typografie etc. widerspiegelt. Wer gern gefühlte 1440p hätte, wird aktuell enttäuscht, diese werden völlig "schwammig" und unscharf wiedergegeben!



Einige Impressionen (mit dem Fotoapparat). Die überragende Pixeldichte kann man kaum erkennen:




Fazit
Die Farben sind sehr satt, außerdem ist das Panel ausreichend hell. Als Hobbyfotograf reicht mir die Abbildungsleistung vollkommen aus. Wer hier von einem IPS Panel kommt, wird nicht zwangsläufig enttäuscht sein, ich bin es nicht, im Gegenteil!

Anders als in einigen Beiträgen kann der HiDPI Modus eines 4K Displays nicht nur mit dem neusten MBPr 15, sondern zumindest auch mit einem MBPr 13 Late 2013 genutzt werden! Hierbei muss man sich jedoch mit der geringen Bildwiederholrate von nur 30Hz zufrieden geben!
Aktuell ist es AUSSCHLIEßLICH mit dem MacBook Pro Retina 15" (Late 2013) sowie dem neuen MacPro möglich, über den DisplayPort die 4K-Auflösung bei 60Hz wiederzugeben.

Endlich hat man an seinem Schreibtisch dasselbe „AHA-Erlebnis“ wie unterwegs auf dem Retina-Display und muss sich Daheim nicht mit viel weniger PPI zufriedengeben.

Wer auf dem iPhone und iPad den Schritt von Non-Retina zu Retina mitgemacht hat und mal wieder auf ein „altes“ Gerät schaute, weiß, wie unglaublich pixelig ein „normales“ Display plötzlich aussieht ;)

Ich kann den Monitor für diesen verhältnismäßig sehr geringen Preis uneingeschränkt weiterempfehlen und wünsche allen Forenmitgliedern in Zukunft ggf. viel Vergnügen im neuen Zeitalter der „Retina-Monitore“!

Grüße, Ralf


Edit:
Danke an Wuchtbrumme - einige "Unwahrheiten" wurden korrigiert!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.080
Über HDMI angeschlossen, kann der Monitor bei voller 2160p 4K-Auflösung nur im 30Hz Modus betrieben werden. Wer 60Hz möchte, muss das Gerät über den DisplayPort anschließen.



Anders als in einigen Beiträgen kann der HiDPI Modus eines 4K Displays nicht nur mit dem neusten MBPr 15, sondern zumindest auch mit einem MBPr 13 Late 2013 genutzt werden! (Stand: OS X 10.9.3)
Ersteres steht auch auf der Spezifikationsseite von Apple, letzteres ist nur für HDMI wahr. Nur das Macbook Pro mit Retina Display (Late 2013) hat in seinem Thunderbolt-2-Controller einen Display Port 1.2 verbaut, das 4k über MST erlaubt. Soweit zumindest meine Informationen - die sich aber mit Forumseinträgen decken (wobei noch dazu kommt, dass der 4k-Support in den ersten Mavericks-Versionen plump ist). Das Display per DP-Kabel am MBPr13" (bis Modelljahr jetzt) sollte nur einen Stream liefern, damit ist die volle Auflösung nicht möglich.

Auch wenn ich mich natürlich freue, dass das Display für Dich einen echte Mehrwert darstellt - 30Hz würden mir persönlich keinen Spaß machen.
 
  • Like
Wertungen: radulf

radulf

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
10.12.11
Beiträge
256
Ersteres steht auch auf der Spezifikationsseite von Apple, letzteres ist nur für HDMI wahr. Nur das Macbook Pro mit Retina Display (Late 2013) hat in seinem Thunderbolt-2-Controller einen Display Port 1.2 verbaut, das 4k über MST erlaubt. Soweit zumindest meine Informationen - die sich aber mit Forumseinträgen decken (wobei noch dazu kommt, dass der 4k-Support in den ersten Mavericks-Versionen plump ist). Das Display per DP-Kabel am MBPr13" (bis Modelljahr jetzt) sollte nur einen Stream liefern, damit ist die volle Auflösung nicht möglich.
Auch ich habe in 13" ein MacBook Pro mit Retina Display (Late 2013) ;)

Erst einmal vielen Dank für die Infos. Ich habe mich in die technische Materie zugegeben nicht eingelesen. Nachdem ich nun in den Apple Supportforen gestöbert habe, scheint auch die 13" Version als Late 2013 einen DisplayPort 1.2 verbaut zu haben, jedoch aus Hardwaregründen (schwächerer CPU sowie schwächerer GPU) wird momentan wie erwähnt lediglich auf dem MacBook Pro Retina 15" Late 2013 4K@60Hz ermöglicht. Auf dem MBPr 13" ist tatsächlich lediglich 4k@30Hz über HDMI 1.4 möglich. Das sich dies ändert ist daher auch mit kommenden OS X-Updates nicht wahrscheinlich.

Spaß machen mir auch diese 30Hz in jedem Fall, daher ist es für mich kein Weltuntergang. Die negativen Effekte (hier ganz anschaulich: http://www.heise.de/video/artikel/4K-am-PC-30-Hz-vs-60-Hz-2173220.html) sind mir erst aufgefallen, als ich jetzt gezielt darauf geachtet habe. Mich stören Sie im Officebetrieb, bei Bildbearbeitung, und dem stupiden Surfen natürlich, nicht!

Hierzu noch ein netter Artikel aus der Apple-Community: https://discussions.apple.com/thread/5816449?tstart=0

Ich habe, um anderen Mitgliedern keine falschen Hoffnungen zu machen, einige Informationen ergänzt, geändert & gestrichen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.080
danke für die Ergänzungen; damit ist der Thread ja quasi Referenz
 

Noinzwooins

Granny Smith
Mitglied seit
25.06.14
Beiträge
13
Hallo Radulf,

danke für deinen Beitrag zu dem 4K Monitor.
Ich bin tatsächlich auch einer dieser Kandiaten der überlegt, sich ein Samsung Monitor mit 4K Auflösung, zu besorgen. Da mein Fernseher wohl demnächst den Geist aufgeben wird und ich nicht unbedingt gewillt bin einen neuen Fernseher zu kaufen auf dem ich eigentlich nur Filme und Serien schaue, wäre meine Frage wie es denn aussieht mit dem Filme/Serien schauen auf besagtem Monitor?
Ich habe das MacBook Pro 15" Late 2013, welche ja sogar 60 Hz schaffen soll.

Könntest du mir einen Eindruck in dem Bereich mit deinen 30 Hz geben?

Gruß, Noinzwooins
 

nitpicker.

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
24.12.13
Beiträge
105
Hallo Radulf,

danke für deinen Beitrag zu dem 4K Monitor.
Ich bin tatsächlich auch einer dieser Kandiaten der überlegt, sich ein Samsung Monitor mit 4K Auflösung, zu besorgen. Da mein Fernseher wohl demnächst den Geist aufgeben wird und ich nicht unbedingt gewillt bin einen neuen Fernseher zu kaufen auf dem ich eigentlich nur Filme und Serien schaue, wäre meine Frage wie es denn aussieht mit dem Filme/Serien schauen auf besagtem Monitor?
Ich habe das MacBook Pro 15" Late 2013, welche ja sogar 60 Hz schaffen soll.

Könntest du mir einen Eindruck in dem Bereich mit deinen 30 Hz geben?

Gruß, Noinzwooins
Bei mir genau die selbe Situation.
Auch überlege ich, statt nen neuen Fernseher nen 4k Monitor zu holen.
Besitze auch ein MBPr 15 late 2013.
Mit einem Receiver kann man TV am besagten Monitor schauen, jedoch hat der Samsung Monitor keine Lautsprecher - Hatte schon Kontakt mit dem Samsung Support.




Sent from my iPhone using Apfeltalk mobile app
 

Noinzwooins

Granny Smith
Mitglied seit
25.06.14
Beiträge
13
Ich, an meiner Stelle, würde den Bildschirm genauso wie du Radulf, an mein MacBook anschließen und dann zum Beispiel über ein externes Blu Ray - / DVD - Laufwerk Filme und Serien abspielen.
Ich würde den Ton über meine Anlage laufen lassen, einfach per Klinke am MacBook anschließen.
Ich persönlich gucke, außer jetzt zur WM, absolut kein Fernsehen, deswegen muss ich mir zum Glück darüber auch keine Gedanken machen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dante80

Erdapfel
Mitglied seit
30.06.14
Beiträge
1
Hey zusammen,

interessante Diskussion. Ich habe auch schon lange mit mir gerungen mir einen neuen Monitor zu holen. Habe diverse Testberichte studiert und muss sagen, dass es fast nur Tests auf englisch gibt und die Monitore an sich (vor allem unter 1000€) echt noch rar sind - aber das wird sich hoffentlich ändern!

Habe mich dann auch für das Samsung Modell entschieden - erster Grund war der recht gute Testbericht hier: http://www.4k-monitor-test.com/samsung-u28d590p-test und der Post hier - deswegen habe mich auch registriert.

Ich bin super zufrieden damit und der Post war die einzigste Quelle an "nicht Produktfotos" zu kommen. Auf denen sieht nämlich alles immer super schön aus!

Tausend dank und viel Spaß beim TVlern ohne TV :)

LG
Dante
 

frank.lukas

Pomme au Mors
Mitglied seit
30.12.10
Beiträge
857
Dieser Samsung U28D590 ist interessant, ich frage mich nur was für ein Kabel ich brauche für diesen Bildschirm und dem neuen MacPro wenn man nicht den HDMI Port nutzen möchte sondern ThunderBolt auf DisplayPort um an die 60Hz zukommen ...

Ich kann auf der Webseite von Apple kein passendes Kabel finden ?
 
  • Like
Wertungen: nitpicker.

Noinzwooins

Granny Smith
Mitglied seit
25.06.14
Beiträge
13
Bei dem Samsung Monitor ist wohl ein Displayportkabel dabei. Wenn ich es richtig verstanden habe, muss man sich ein Adapter auf Minidisplayport bzw. Thunderbolt holen, da Thunderbolt den Minidisplayport implementiert hat.
 

Bace

Tydemans Early Worcester
Mitglied seit
06.02.08
Beiträge
389
Sind 60Hz denn nu möglich mit dem MBPr (late 2013)? Mal liest man ja, mal nein...
Bin ein wenig verwirrt.
 

nitpicker.

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
24.12.13
Beiträge
105
Anscheinend nur mit den vergleichsweise teueren 4k Monitoren..


Sent from my iPhone using Apfeltalk mobile app
 

iMactouch

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
24.05.12
Beiträge
1.415
Moin!

Kann mir zufälligerweise jemand sagen, ob dieses Display auch an einem 2012er Mac mini laufen würde. Meinetwegen auch erst mit 10.10.

Danke!
 

Noinzwooins

Granny Smith
Mitglied seit
25.06.14
Beiträge
13
Moin,

hatte mich letztens auch das selbe gefragt gehabt.

Habe einen interessanten Artikel dazu gefunden: http://www.mactechnews.de/journals/...-und-einem-Samsung-U28D590D-Monitor-1010.html

Der Verfasser hatte allerdings einen Mac Mini mit einer dedizierten Grafikkarte.

Habe in der Mac&i noch einen Artikel zu verschiedenen 4K Bildschirmen gefunden. Der Samsung ist zwar nicht dabei, aber der Mac Mini schafft wohl die volle 4K Auflösung, allerdings nur mit 30 Hz.

Vielleicht konnte ich dir in der Richtung ein wenig helfen.

Grüße Noinzwooins
 

Bace

Tydemans Early Worcester
Mitglied seit
06.02.08
Beiträge
389
Push

Moin,
kann mir jemand neue Infos bzgl. des Monitors in Verbindung mit einem MBPr 15" (Late 2013, low end Gerät) geben? Ich habe viel gelesen aber irgendwie nie was eindeutiges gefunden.
Ist es denn jetzt möglich über ein Display Port Kabel den Monitor mit 4K Auflösung bei 60 Hertz zu betreiben?
 

quiddjes

Kalterer Böhmer
Mitglied seit
08.10.09
Beiträge
2.889
Mal eine grundsätzliche Frage: Angenommen, ich wollte zwei 5k-TB-Displays (also separate Displays auf Basis dessen, was im iMac retina eingebaut ist) an einen der derzeitig verfügbaren Apple-Laptops anschließen: Ginge das überhaupt und welchen Laptop bräuchte ich dafür?

Ich brauche nen neuen Rechner und will weitsichtig kaufen. Bisher habe ich ein MacBook Air (das es wohl als Retina-Modell kaum geben wird, die Hoffnung habe ich aufgegeben -- und selbst wenn, wird die Grafikleistung so bescheiden sein, dass es für die Wunschkonfiguration nicht reicht), das ich für sein Gewicht und sein Packmaß sehr schätze.