• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[Sammelthread] Apple Watch (alle) Fragen zum Akku

OleHH

Adams Apfel
Mitglied seit
27.11.07
Beiträge
519
Irgendwie ist der Akkuverbrauch der 5er komisch: Ich starte morgens mit 100% in einen normalen Bürotag. Mal habe ich abends gegen 22 Uhr noch 50% Akku; an anderen Tagen sind es nur 25-30%. Natürlich bei identischer Nutzung und mit aktuellem WatchOS 6.1.
Klar, man kommt so über den Tag. Ich habe dabei aber weder LTE noch ein Training genutzt. Dann kann es schon eng werden.
So extreme Schwankungen und generell hohen Verbrauch kenne ich von der 4er definitiv nicht.
 

Sheldor

Klarapfel
Mitglied seit
23.09.14
Beiträge
279
Irgendwie ist der Akkuverbrauch der 5er komisch: Ich starte morgens mit 100% in einen normalen Bürotag. Mal habe ich abends gegen 22 Uhr noch 50% Akku; an anderen Tagen sind es nur 25-30%. Natürlich bei identischer Nutzung und mit aktuellem WatchOS 6.1.
Klar, man kommt so über den Tag. Ich habe dabei aber weder LTE noch ein Training genutzt. Dann kann es schon eng werden.
So extreme Schwankungen und generell hohen Verbrauch kenne ich von der 4er definitiv nicht.
Geht mir mit der 5er genauso. Total unzuverlässig. Manchmal richtig gut, manchmal richtig schlecht. Und alle paar Tage ist ein Neustart notwendig, weil sich dann der Verbrauch sonst extrem erhöht. Dabei nutze ich die Watch an sich kaum, sie signalisiert mir Nachrichten und Anrufe, zeigt mir meinen Blutzucker im Watchface, und loggt meine Aktivitäten im Hintergrund mit. Keine extras, keine Spielereien. Ich hoffe das wird bald behoben.
 

diba

Lambertine
Mitglied seit
27.09.16
Beiträge
694
Prinzipiell überzeugt mich meine 4er mit der Akkulaufzeit. Ich hatte im letzten Jahr, zuletzt gestern, allerdings 2 Fälle, die seltsam waren. Losgelaufen mit Akkustand über 70%, mit GPS und LTE an, in einem Fall mit Musikstreaming auf die AirPods. In beiden Fällen extrem hoher Akkuabfall innerhalb von 30 Minuten, einmal während der Strecke (vor ca 6 Monaten), einmal gestern nach Speichern der Aktivität. Uhr geht zuerst in "Batterie knapp" Modus (<10%) und dann kurz darauf Neustart. Uhr auf den Ladepuck und die lädt innerhalb von 20 Minuten vom kritischen Stand auf 72 %. Der Akkustand bleibt dann, nach Wegnahme vom Puck, konstant für einige Stunden im ersten Fall. Gestern habe ich nach 2 Stunden einen Neustart forciert, Akkustand dann auf 82% und normales Verhalten. Vermute irgendeinen Softwarehickup, bei einem Akkudefekt würde das regelmässig auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:

*apple_fan*

Westfälische Tiefblüte
Mitglied seit
05.12.11
Beiträge
1.053
Ich habe am 18. Oktober 2019 meine erste Apple Watch gekauft Series 5. Aber ich muss sagen, mit der Akkulaufzeit bin ich absolut "NICHT" zufrieden. Ich habe alles ausgeschaltet an der Uhr , da ich keinen Sport mache und habe nur den Puls an. Der ja eh immer an ist. EKG nutze ich gar nicht.

Habe die Uhr auch schon öfters als 10 mal geladen. Nur wenn ich Morgens die Uhr um 4:30 Uhr von der Ladestation 100% runter nehme, hat die Ihr am selben Tag am Abend um 22:50 Uhr noch 49%. Das ist ja echt nicht der Hit. Einige sagen 2 Tage läuft die Uhr durch und bei mir gerade mal etwas mehr als 24 Stunden (keine 2 Tage) und ich habe "NICHT" mal das Always On Display an, sondern nur die Funktion wenn ich das Handgelenk drehe, soll die Uhr an gehen.

Es ist die neueste Watch OS drauf.

Ich bin am überlegen, die Uhr zurück zu geben. Was soll ich mit so etwas.
 

bandit197601

Roter Delicious
Mitglied seit
23.10.15
Beiträge
95
1,5 Tage schafft meine, ich bin damit auch nicht zufrieden. Evtl kommt durch Updates mal ein besseres Verbrauchsverhalten. Gerade bei AOD würde ich es mir wünschen, da es ein sehr schönes Feature ist.
 

M.Jackson

Roter Delicious
Mitglied seit
27.05.10
Beiträge
95
bei Handgelenk drehen, soll die Uhr an gehen braucht glaube ich noch mehr Akku als das Always On Display on
 

orcymmot

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.500
Nur wenn ich Morgens die Uhr um 4:30 Uhr von der Ladestation 100% runter nehme, hat die Ihr am selben Tag am Abend um 22:50 Uhr noch 49%.
Apple verspricht eine Batterielaufzeit von 18h und du bist nach 18h und verbleibenden 49% Akku unzufrieden?

Zitat: „Ein neuer sparsamer Energietreiber, ein besonders effizientes Energiemanagement und der neue Umgebungslichtsensor arbeiten zusammen, damit das Display immer aktiviert bleiben kann – bei bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit“

Was erwartest du bitte?

Wenn du so unzufrieden bist, dann schick die Watch zurück, aber beschwer dich nicht über die Leistung, die in deinem Fall sogar die versprochene übertrifft.
 

bandit197601

Roter Delicious
Mitglied seit
23.10.15
Beiträge
95
Darum geht's doch vielen Leuten gar nicht. Ob etwas eintritt, was ein Hersteller verspricht ist das eine, das andere ist aber, dass es mit Vorgängermodellen besser lief. Und da rede ich jetzt nicht von AOD. Wenn die Apple Watch derzeit nicht das beste Angebot im Zusammenhang mit iPhone wäre, würden wahrscheinlich viele andere Smartwatches haben, da bei anderen Anbietern die Laufzeit besser ist.
 

orcymmot

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.500
das andere ist aber, dass es mit Vorgängermodellen besser lief.
Dann nehme ich halt das Vorgängermodell. Die einzig markanten Änderungen, die zumindest bei mir hängen geblieben sind, sind doch der Kompass und das AOD.

Wenn ich darauf verzichten kann greife ich lieber zum preiswerten Vorgänger.
 

diba

Lambertine
Mitglied seit
27.09.16
Beiträge
694
Vorgängermodelle sind und waren nicht besser. Wenn hier einzelne, unter deaktivieren aller Optionen und nicht mal die Zeit anzeigen, selbstbehauptet 2-3 Tage Laufzeit haben, ist das nicht der Standard. Das Teil läuft in der Regel länger als von Apple versprochen, also was wollt ihr? Ladet die Scheissuhr doch einfach einmal am Tag eine Stunde und gut. Oder kauft eine Samsung oder Fitbit oder sonsteine, die länger läuft, da passt aber dann sicher der Leistungsumfang nicht.
Genug gemotzt, ich bin mit der 4er super zufrieden - auch mit der Akkulaufzeit und ich habe alles aktiviert, laufe mit GPS (aktiviert ;)), Airpods, LTE und streame.
 

OleHH

Adams Apfel
Mitglied seit
27.11.07
Beiträge
519
Vorgängermodelle sind und waren nicht besser.
Doch. Siehe meinen Beitrag. Die 4er war, bei identischer Nutzung, deutlich besser und vor allem zuverlässiger. Da gab es nicht solche Schwankungen in der Laufzeit wie mit der 5er.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.597
Habe die Uhr auch schon öfters als 10 mal geladen. Nur wenn ich Morgens die Uhr um 4:30 Uhr von der Ladestation 100% runter nehme, hat die Ihr am selben Tag am Abend um 22:50 Uhr noch 49%. Das ist ja echt nicht der Hit.
Schau mal an was Apple angibt und höre nicht auf die User hier oder sonst wo. Jeder nutzt seine Uhr anders, du weißt nicht wie sie Ihre Uhr genau eingestellt haben und welche Apps sie so nutzen.


Das war in der Tat für mich ein Kaufgrund die 5er zu nehmen. Mit aktiviertem AOD kommt man grad so über den Tag und da hätte ich von Apple mehr erwartet.
Naja die Laufzeit von der 5er hättest du vorher wissen können. Apple gibt diese an, wenn du sie kaufst obwohl Apple schon angibt dass es gerade mal 1 Tag hinhaut, wieso kaufst du sie dann überhaupt wenn es dir zu wenig ist?


Doch. Siehe meinen Beitrag. Die 4er war, bei identischer Nutzung, deutlich besser und vor allem zuverlässiger. Da gab es nicht solche Schwankungen in der Laufzeit wie mit der 5er.
Das kannst du so pauschal garnicht sagen oder hast du die 4er nun noch und nutzt sie parallel? Denn auch wenn die 4er damals gut lief, so kann sie nun mit den neuen WatchOS und den entsprechend nun geupdaten Apps auch ganz andere Laufzeiten haben.

Es liegt nicht nur an Apple und WatchOS das die Laufzeiten so Schwanken können, hier spielt es auch eine ziemliche Rolle welche Apps so genutzt werden. Da langt ein Fehlerhaften App Update schon und die App zieht auf einmal mehr Strom weil sie nicht sauber programmiert ist. Das könnte sogar so weit gehen, dass die App zwar auf der 4er super läuft aber auf der 5er trotzdem Probleme macht. Da die wieder andere APIs verwendet.
 
  • Like
Wertungen: diba

ChavezDing

Akerö
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.807
Ich habe am 18. Oktober 2019 meine erste Apple Watch gekauft Series 5. Aber ich muss sagen, mit der Akkulaufzeit bin ich absolut "NICHT" zufrieden. Ich habe alles ausgeschaltet an der Uhr , da ich keinen Sport mache und habe nur den Puls an. Der ja eh immer an ist. EKG nutze ich gar nicht.

Habe die Uhr auch schon öfters als 10 mal geladen. Nur wenn ich Morgens die Uhr um 4:30 Uhr von der Ladestation 100% runter nehme, hat die Ihr am selben Tag am Abend um 22:50 Uhr noch 49%. Das ist ja echt nicht der Hit. Einige sagen 2 Tage läuft die Uhr durch und bei mir gerade mal etwas mehr als 24 Stunden (keine 2 Tage) und ich habe "NICHT" mal das Always On Display an, sondern nur die Funktion wenn ich das Handgelenk drehe, soll die Uhr an gehen.

Es ist die neueste Watch OS drauf.

Ich bin am überlegen, die Uhr zurück zu geben. Was soll ich mit so etwas.
Die Laufzeit geht komplett iO. Meine kommt nach ca. 18h auf 50% (ohne Workout).

Wer behauptet seine Uhr hält 2-3 Tage, dem glaub ich das zwar, aber vermute auch dieser jemand braucht keine Apple Watch, denn von "nutzen" kann bei Laufzeiten jenseits der 40h nicht mehr die Rede sein.
 

NorbertM

Wöbers Rambur
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.467
Mein aktueller Stand mit AW4 LTE:
52% nach 28 Stunden, bei 109 Minuten (ohne Trainings).
Normale Benutzung mit iPhone für Siri, Termine, Navigation, Pulsmessung, Schlaftracking, Aktien, Wetter, HomeKit...

Es ist alles eingeschaltet und ich trage die Watch auch nachts.
 
Zuletzt bearbeitet: