Apple Pay, Banken, Kreditkarten - Smalltalk und Spekulationen

randomuser20

Wilstedter Apfel
Mitglied seit
09.01.17
Beiträge
1.938
Die Sparkasse könnte sich hier durch zwei Maßnahmen wirklich wieder einen ziemlichen Nutzungsschub und marktrelevanten feature-Vorsprung erarbeiten. Wenn sie erstmal die einzigen mit Girocard in ApplePay sind und im Herbst wie angekündigt auch die DMC bringen, d.h. MasterCard direkt vom Konto gebucht - offline, online und mittelfristig digital im Wallet nutzbar - könnte das so manchem S-Konto wieder einen push geben.
Wären da nicht die Gebühren bei vielen Sparkassen für Kartenzahlungen von bis zu 0,70€ pro Transaktion...
Business Insider
 
  • Like
Wertungen: Pantanox

MichaNbg

Ralls Genet
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.083
Was sind denn "viele"? In dem Bericht wird von "Banken und Sparkassen" gesprochen. Davon abgesehen ist das eine Frage des Kontomodells und der Preis wird für jeden Buchungsposten verlangt. Egal ob Überweisung, Lastschrift, Kartenzahlung, etc.

Da muss halt der Verbraucher entscheiden, welches Konto im taugt. Kommt er mit wenigen Buchungsposten aus, kann das Konto günstig sein. Verursacht er viele Buchungen, muss er sich eines mit höherem Grundpreis und dafür freier Buchungsverkehr.


Wie immer gilt: die Bank und das Konto muss zum eigenen Use Case passen. Und meine lokale S verlangt in meinem Kontomodell bsp. keinen Cent für Buchungsposten.
 

breze28

Kaiser Alexander
Mitglied seit
25.12.09
Beiträge
3.922
Wären da nicht die Gebühren bei vielen Sparkassen für Kartenzahlungen von bis zu 0,70€ pro Transaktion...
Business Insider
Wer bei der Sparkasse 70 Cent pro Überweisung, Lastschrift, Abhebung etc. zahlt, der wird es vermutlich selten nutzen und wenn er es öfter braucht, ein anderes Kontomodell der genannten Sparkasse nutzen.... Gibt auch eine Onlinevariante, Komfort, Premium...

Oder man wählt eine günstigere Sparkasse:
Man kann übrigens auch als Nicht-Münchner ein Konto bei der Sparkasse München eröffnen, kostet dann 0 Euro/Monat (bei Geldeingang, nur 7 Euro/Jahr für eine Karte) und 0 Cent pro Buchungsposten. Auch das Bezahlen mit dem Smartphone ist explizit mit 0 Euro angegeben.

 
Zuletzt bearbeitet:

mArKuZZZ

Stina Lohmann
Mitglied seit
18.10.18
Beiträge
1.027
Und ich hatte die Hoffnung, dass die Spasskassen diese Kleinbrödelei seit unsere gesamte Familie vor 20 Jahren von dort abgehauen ist mittlerweile überwunden haben und flächendeckende Lösungen anbieten. Aber nein, da kocht immernoch jede Spasskasse ihr eigenes Süppchen. 🤦‍♂️
 

Misto

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
638
Naja, es gibt nicht "die Sparkasse" als Bank, genau so wenig wie es "die Volksbank" als Bank gibt. Das wird es auch nie geben. Das sind alles selbstständige Institute, die in einem Marketing-,Technik- und Zahlungsverbund zusammengeschlossen sind, Das hat historische Gründe.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaNbg

Ralls Genet
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.083
Nachdem jede Sparkasse eine selbstständige Bank ist, wird das auch so bleiben. Das ist gleichzeitig ihre Stärke und macht sie so robust und flexibel für den jeweiligen regionalen Markt. Ist aber auch manchmal der Grund für Verwirrung bei der Kundschaft, die Sparkasse für Sparkasse halten.
 

Misto

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
638
Na jedenfalls ist es jetzt nicht mehr nur ein Gerücht, sondern der Start der Girocard auf AP steht tatsächlich unmittelbar bevor.

Vielleicht schon am kommenden Dienstag?

Man würde ja wohl kaum jetzt schon Werbemittel versenden, wenn es erst im Herbst oder Winter losgehen würde. Das war quasi das offizielle "Go"
 

MichaNbg

Ralls Genet
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.083
Da werden sogar Fans der ersten Stunde und Werbetrommelrührer von Payment&Banking langsam stinkig:

Fazit:
Die Wahrheit ist: N26 ist eine große Bank. Kein Startup. Eine Bank. Und als Unternehmen mit ca. 1.300 Mitarbeitern sollte man die Gründung eines Betriebsrates nicht mit einer einstweiligen Verfügung verhindern oder ein unternehmensweites Meeting einberufen zum Zeitpunkt der Betriebsversammlung. Man sollte stattdessen das Thema mit Handkuss vorantreiben. Denn das ist Größe.

[...]

Gute Arbeitgeber haben von einem Betriebsrat nichts zu befürchten. Schlechte, nun ja.
 

frequenzfilter

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
22.02.20
Beiträge
1.137
Ohne diesen Vorgang beschönigen zu wollen, aber es hat auch was Gutes. Es entsteht dort nun Reibung und ein Betriebsrat wird ins Leben gerufen, das bedeutet, es wird besser werden. Wo gehobelt wird fallen Späne.

Es ist wie überall. Welche Reibereien und welches asoziale Management bei der lokalen Sparkasse herrscht, erfährt man erst gar nicht. Trotzdem ist man dort zufriedener Kunde.

Ich kündige deshalb sicher nicht mein Konto bei N26, wie es manche Wutbürger gleich auf Social Media kommunizieren. Ich bin zufrieden, dass das Management jetzt einen "auf den Deckel" bekommt und sich die Zustände bei N26 hoffentlich zukünftig bessern werden.
 
  • Like
Wertungen: Gwadro und Mundl

MichaNbg

Ralls Genet
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.083
Das ist keine wirkliche News. Apple Pay mit Girocard geht überall dort, wo Girocard akzeptiert wird. Aktuell wird Girocard online nicht akzeptiert, also geht es nicht online.

Vergleichbar mit Amex. Du kannst dort mit Amex bezahlen, wo Amex akzeptiert wird. Akzeptiert ein Onlinehändler Amex nicht, kannst auch mit ApplePay nicht online über Amex zahlen.
 

Misto

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
638
Gibt es denn jetzt schon ein Startdatum?
Im August noch. Viele Möglichkeiten bleiben da ja nicht mehr, wenn man davon ausgeht, dass Apple das meist Dienstags oder Mittwochs freischaltet, Aber wie immer wird das voher nicht kommuniziert. Apple macht das nicht, die Bank darf das vertraglich nicht.
 
  • Like
Wertungen: frequenzfilter

Misto

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
638
Das ist keine wirkliche News. Apple Pay mit Girocard geht überall dort, wo Girocard akzeptiert wird. Aktuell wird Girocard online nicht akzeptiert, also geht es nicht online.

Vergleichbar mit Amex. Du kannst dort mit Amex bezahlen, wo Amex akzeptiert wird. Akzeptiert ein Onlinehändler Amex nicht, kannst auch mit ApplePay nicht online über Amex zahlen.
Gemeint ist damit aber, dass die Girocard vorerst auch wirklich nur am PoS-Terminal beim Einzelhändler via AP funktioniert. Nicht innerhalb von In-App-Käufen bspw. Der Grund dafür liegt darin, dass das sog. PassKit, mit dem die App-Entwickler AP-Zahlungen in ihren Apps verarbeiten können, erst mit iOS 14 "Girocard-fähig" wird. Es geht also um die In-App-Zahlung via Apple-Pay bzw. online via Safari. Bis iOS 14 rauskommt, funktioniert das darüber nicht. Aber dann ab iOS 14

Hier steht das genauer beschrieben als oben in dem Link.

 
  • Like
Wertungen: frequenzfilter