[Sammelthread] Akku "Pflege & Fragen, Probleme" im MacBook (Pro)

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.469
Ja, würde ich. Das Gerät läuft doch vermutlich tadellos und ist zeitgemäß ausgestattet.
 

PitiL

Rhode Island Greening
Mitglied seit
06.04.14
Beiträge
483
... würdet Ihr ...
Also mein "Mitte 2012" hat auch einen Akkutausch hinter sich. Unterm Strich läuft das Gerät nach wie vor wie eine 1! Ich finde einfach keinen Grund mir ein neues Gerät zu kaufen, außer reiner Kauflust. Und die neuen MacBooks sind ja auch irre teuer! Catalina läuft ja noch auf meinem alten MacBook, also wird es noch mindestens ein Jahr bis zum nächsten Release voll unterstützt und danach wird es auch noch eine Zeit Safety-Updates geben.

Kurz: ich "würde"!
 
  • Like
Wertungen: saw und ottomane

jFx

Schafnase
Mitglied seit
23.01.11
Beiträge
2.248
Also mein MBPr war damals nur dank einer Amazon Aktion von 2500 auf 2250 Euro runter. Der Preis für 6 Kerne und nun 16" Touch Bar = 2699 Euro ist da wohl eher gleich geblieben. Und wir haben heute einen viel schlechteren Umrechnungskurs wie 2013. Also teurer sind die da eigentlich nicht wirklich geworden. Man muss ja auch ähnliches vergleichen und nicht 8TB und i9 zu Grunde legen..
Frage mich nur ob das noch lohnt. Laufen tut er auch weitestgehend. Eher macht da Catalina und auch deren Vorgänger hier und da Probleme. Also eher Softwareseitig. z.B. startet der auch mal nachts aus dem Ruhezustand ohne dass er es darf. Macht er aber. Und das ob Akku oder Netzbetrieb..... Da hängt die Software irgendwo.. Aber ansonnsten alles gut.
 

R1200R

Gala
Mitglied seit
11.02.19
Beiträge
51
Mein „Late 2013“ ist gerade zum Akkutausch bei Apple.

Durch einen aufgeblähten Akku war das Trackpad blockiert. Gemerkt hat man es ansonsten nicht. Die Akku-Leistung war noch bei 88%. Kannst ja mal die Bodenplatte abschrauben und nachschauen. Sollte der Akku schon aufgebläht sein, wäre das noch ein Argument.

Beim Late 2013 beinhaltet die Pauschale für den Akkutausch von 209 EUR bei Apple eine komplette neue Alu-Oberschale inkl. Tastatur, Trackpad und Akku.

Da es ansonsten läuft wie am ersten Tag, habe ich nicht lange gezögert.
 

jFx

Schafnase
Mitglied seit
23.01.11
Beiträge
2.248
Hallo noch mal. Naja wenn würde ich es wohl nach Oberhausen ins Centro bringen. Gibt es da Erfahrungen wie viele Tage man auf ein MBPr verzichten muss?

Danke
 

R1200R

Gala
Mitglied seit
11.02.19
Beiträge
51
Bei Apple in Köln: 30.11. abgegeben, 09.12. abholbereit. 10 Tage wurden auch vorher geschätzt.

Alles wie versprochen: Neue Oberschale inkl. Tastatur, Trackpad und Akku für 209 EUR. Akku wieder mit 100 % Leistung. Produktionsdatum 08/2019, 1 Ladezyklus.

Deckel auch noch geputzt bzw. poliert. Sieht aus wie neu.

Vorher aber einen Termin über Apple Support machen. Erster freier Termin im Centro am Sa, ab 17.05 Uhr. Eventuell müssen die Teile auch bestellt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

jFx

Schafnase
Mitglied seit
23.01.11
Beiträge
2.248
10 Tage?
Wow ich dachte das bekommt Apple in 1-3 Tagen hin. Naja danke dann muss ich mal schauen wann ich das mal machen lasse.
 

polygon

Macoun
Mitglied seit
10.07.09
Beiträge
119
Ich hab ein neues Macbook Pro 16 und irgendwie kommt mir die Akkulaufzeit spanisch vor. Gerade hab ich einen externen Monitor angeschlossen und das Gerät zieht -3057mA! Sprich nach 2.5 Stunden wäre sense. Internes Display ist aus. Zieht die AMD Radeon Pro 5500M 8 GB dermaßen viel Strom? Es ist nur Safari geöffnet!

Mit meinem 2013 Macbook Pro konnte ich fast den ganzen Bürotag ohne Netzteil am externen Monitor verbringen (auch hier interes Display aus).
 

elgreco2012

Erdapfel
Mitglied seit
02.02.20
Beiträge
1
Hallo Leute, ich bin seit einigen Monaten umgestiegen auf Mac OS. Habe für meinen Sohn einen gebrauchtes Macbook 15" Anfang 2011 gekauft. Akku war nicht mehr drin, der hatte sich aufgebläht und wurde vom Besitzer rausgenommen.
Habe daraufhin einen neuen Akku von GreenCell bestellt. Nachdem ich diesen eingebaut und angeschlossen, ging das Macbook innerhalb von 1 Minute aus. Habe diesen vollständig geladen. Lief 10 min danach ist er von 95% auf 11% gefallen.
Habe anschließend ein SMC reset gemacht. Hat nichts gebracht. Akku zurückgeschickt, neuen Akku bekommen, aber das gleiche Problem. Habe viel nachgeforscht, dann auch noch eine Akku Kalibrierung vorgenommen, Betriebssystem (Catalina) neu aufgespielt, aber trotzdem das gleiche Problem.

Hat jemand noch eine Idee? Muss ich tatsächlich einen originalen Akku über Gravis, OWCshop nehmen?
Oder kann ich noch irgendwas versuchen?
 

happy-koala

Uelzener Rambour
Mitglied seit
18.03.15
Beiträge
370
Hallo,

ich habe mein MBP Retina Anfang 2015 gestern Abend zugeklappt und wollte heute weiterarbeiten. Über den Bildschirm ziehen sich jetzt drei ganz dünne leicht flackernde Linien. Die Linien liegen sehr dicht beieinander, schätze mal so 1 bis 2 mm nehmen alle drei Linien ein. Unterhalb dieser Linien flackert das Bild. Am ehesten kann man sich das mit einem deutlichen "vibrieren" vorstellen. Der Diagnosetest von Apple war negativ. Wenn ich das Monitorbild "teile" zB. auf einen LG TV, flackert nix, also auf dem TV... auf dem Display leider ja. Geh ich recht in der Annahme, dass es dann das Display ist und nicht die Grafikkarte?
Mein Schätzchen wurde und wird immer pfleglichst behandelt, ist nie runtergefallen oder ähnliches und jetzt das... könnt heulen. Da ich kein Backup-System (weiterer Rechner usw.) vorhalte stehe ich jetzt ein wenig auf dem Schlauch. Also Backups der Daten liegen natürlich vor, Time Machine auf externe Platte :). Ich würde gern wissen ob man das Display tauschen lassen kann und falls ja, gibt es Empfehlungen wo man sich da gerne hinwenden kann...

Vielen Dank fürs Lesen und Geduld
happy Grüße


PS: Könnte meine Frage bitte in den richtigen Thread verschoben werden? Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

orcymmot

Neuer Berner Rosenapfel
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.950
Geh ich recht in der Annahme, dass es dann das Display ist und nicht die Grafikkarte?
Auch wenn es im falschen Thread gelandet ist.

Es klingt verdächtig nach einen Displayschaden.
Was ich sagen kann, dass ein Display mitsamt Deckel als Einheit getauscht wird. Bei einem 13“ kostet der Spaß schlappe 700€, nur mal so als Hausnummer.

Im besten Fall ist es nur das Verbindungskabel, aber ich bezweifele, dass man dieses einzeln tauschen kann.

Autorisierte Apple Services oder Apple selbst wären die zuverlässigste, aber vermutlich auch teuerste Anlaufstelle.
 
  • Like
Wertungen: happy-koala

jFx

Schafnase
Mitglied seit
23.01.11
Beiträge
2.248
Muss man bei Batterie warten etwas unternehmen oder kann man erst mal weiter arbeiten?

Bin mir immer noch unsicher ob ich für die alte Maschine (late 2013) überhaupt noch einen neuen Akku kaufe. Will eigentlich mal abwarten was die bei der Vorstellung vom nächsten macOS sagen. Ist der noch dabei oder ist der raus...
 

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
6.928
@jFx Du kannst erstmal weiter arbeiten, allerdings nimmt die Akkulaufzeit immer weiter ab. Bei meinem alten MacBook Air war später nur noch Netzbetrieb möglich, bis eine neue Batterie eingebaut wurde.
 

jFx

Schafnase
Mitglied seit
23.01.11
Beiträge
2.248
Ok. ich komme eigentlich immer noch (am Monitor also mit aktiver 2. GPU) auf über 2h.

Eigentlich läuft der Akku noch recht gut. Nur ab und an zickt das System beim booten. Wenn da die 2. GPU läuft und auch noch ne externe HDD.

Jetzt bitte nicht kritisieren. Normal wäre ein mac mini für mich besser da ich das MBP meist nur am Monitor nutze. Nur fehlt mir beim Mini die höhere GPU Leistung. Hoffe da kommt mal etwas besseres. Sonnst wird es wieder ein MBPr dann in 16"...

Mit den über Akku laufen lassen mache ich halt nur, damit der überhaupt genutzt wird. Habe aber da schon 777 Zyklen nun drauf.
 

liqu1d

Gloster
Mitglied seit
24.12.19
Beiträge
63
Moin,

wie genau ist das mit dem Kalibrieren von einem neuen Akku. Ich lese dauernd überall etwas anderes, vielleicht nimmt sich jemand die Zeit mir das kurz zu erklären, ich wäre Ultra dankbar.

1. Was genau ist der Sinn von Kalibrieren?
2. Muss er dauerhaft an sein, auch beim aufladen?
3. Kann ich nach dem aufladen den Mac einfach über Nacht angeschaltet lassen, den Energiesparmodus ausstellen, dann geht er automatisch irgendwann aus?

Ich Blick das irgendwie nicht so ganz
 

liqu1d

Gloster
Mitglied seit
24.12.19
Beiträge
63
Ich habe eigentlich nur ältere Books aus 2009 bis 2012.

Mein Problem ist, dass ich mich nicht vor den Mac setzen kann bis endlich die Batterie leer ist. Aktuell versuche ich es so, dass ich die Energiespareinstellungen ändere. Also kein Energiesparmodus für Bildschirm und Computer.

So lass ich ihn über nacht laufen. Morgens ist er dann logischerweise aus. Ich weiß allerdings nicht, ob das so richtig ist?
 

liqu1d

Gloster
Mitglied seit
24.12.19
Beiträge
63
Entschuldige, dass ich gleich nochmal schreibe, ich will nur meine Frage ergänzen:

Wenn ich die Energiespareinstellungen auf "Nie" setze, also Bildschirm und Computer laufen durch (mit Schoner), dann geht der Mac irgendwann aus. Ist das für die Kalibrierung dennoch zweckmäßig? Die Frage ist, ob der Mac auch ohne die Energiespareinstellungen mit einem kleinen Restakku automatisch ausstellt. So steht es im Apple Support.