FeatureWatchZubehör

Pride-Edition: Neue Watch-Bänder zum #IDAHOBIT



Heute ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie. Kurz #IDAHOBIT. Apple engagiert sich schon lange für die Queer-Community und bringt passend zum Tag neue Watch-Bänder in der Pride-Edition heraus.

Es gibt zwei neue Bänder in der so genannten Pride-Edition. Das geflochtene Solo-Loop und ein Nike Sport Loop. Mit 99 Euro ist das Solo Loop zwar nicht gerade ein Schnäppchen. Dafür kommt diese Version in knallig bunten Farbtönen daher und passt sich neben dem Zeichen, dass der Konzern damit setzt, auch gut in die neue Farblinie ein.

Die Nike-Variante ist mit 49 Euro etwas günstiger und bewegt sich im preislichen Rahmen der anderen Watch-Bänder.

Neben den Bändern plant Apple auch noch ein neues Pride-Watchface. Dieses wird mit dem nächsten Update auf die Uhren kommen.

Apples Engagement für #IDAHOBIT

Apple engagiert sich nicht nur stark für die Queer-Community, sondern bringt seit 2017 jedes Jahr neue Watch-Bänder in Pride-Farben heraus. Bis 2019 hat Apple, allen voran Konzernchef Tim Cook, am so genannten Pride March in San Franciso teilgenommen. Im letzten Jahr fiel die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie aus. Ob, sie dieses Jahr stattfinden kann, steht noch nicht fest.

Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie möchte auf die Diskriminierung aufmerksam machen, die Menschen weltweit immer noch erfahren müssen.

„Schon bevor die Ereignisse im Stonewall Inn die LGBTQ+-Bewegung zu neuer Bekanntheit brachten, waren Schwarze, Braune und Transgender-Aktivisten wichtige Anführer auf dem Marsch zur Gleichberechtigung“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „An vielen Fronten unterstützt Apple die andauernde und unvollendete Arbeit der Gleichberechtigung für diverse und intersektionale Gemeinschaften, und wir wollen jede Gelegenheit bieten, diese Geschichte während der Pride-Saison zu feiern und zu ehren.“

Via Apple Newsroom




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü