iPadiPhoneMacNewsServices

Neuer Apple Store in Rom öffnet heute



Nicht jeder neu öffnende Apple Store ist eine Erwähnung wert. Heute öffnet jedoch in Rom ein sehr schöner neuer Store in historischer Kulisse.

Im historischen Palazzo Marignoli an der Via del Corso öffnet heute der 17. italienische Apple Store. Zuweilen renoviert Apple kunst- und kulturgeschichtlich interessante Gebäude. Die Stores am Champs-Élysées in Paris, der Regent Street in London und die Carnegie Library in Washington, D.C sind beeindruckende Beispiele. Dieser in Rom gehört ab sofort definitiv dazu. Das 1873 erbaute Gebäude beherbergte ursprünglich das „Caffè Aragno“.

Es war damals einer der bedeutendsten Treffpunkte Roms, den Künstler, Schriftsteller und Schauspieler besuchten. Mehrere alte Graffiti Kunstwerke hat Apple für den neuen Store restauriert und in die Optik des Apple Store integriert. So unter anderem Fabio Cipollas „Morgendämmerung“ und Ettore Ballerinis „Dämmerung“.

Der Palazzo

Die für Apple bekannten, großen Glasfenster blicken auf die Via del Corso, so dass natürliches Licht den Innenraum erhellt. Der Store schlingt sich um einen Innenhof, begrünt mit einheimischen Camphora Bäumen. Auch ein Überrest des historischen Klosters Santa Maria Maddalena delle Convertite ist erhalten. Im ersten Stock hat man Zugang zu einer Außenterrasse mit Jasminreben und Olivenbäumen, mit Blick in den Innenhof.

Im Innern des ehemaligen Palazzos wurde viel des originalen Carrara Marmors erhalten, genauso wie die geometrisch gemusterte, handgemalte Decke wiederhergestellt.

 

Jenseits der Tatsache, dass Apple Stores die weltweit höchsten Umsätze pro Quadratmeter Ladenfläche generieren, investiert Apple manchmal in kunstvolle Architektur. Auch wenn Absatzsteigerung und Gewinnmaximierung primäres Ziel hinter jeder Investition ist, schafft Apple Räume, die man derselben wegen „besichtigen“ will. Rom ist auf jeden Fall ein „Besichtigungstermin“ wert.

Via Apple




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel