iPhoneMacNews

Inflation: Preise in Japan steigen um 20%

Japanisch Neujahr 2022 1 Inflation



In vielen Teilen der Welt ist die Inflation so hoch wie schon lange nicht mehr – das wirkt sich auch auf die Preise von Apple aus. In Japan steigen die Preise jetzt enorm.

Bei Währungsschwankungen passt Apple immer wieder seine Preise an, aktuell hat vor allem der Yen massiv an Wert verloren. Zuletzt sahen wir das in der Türkei. Jetzt hat Apple die Preise in Japan angepasst. Das bedeutet enorme Zuschläge – bis zu 20 Prozent.

Inflation und Yen – Preise in Japan ziehen an

So hat das iPhone 13 bisher 98.800 Yen gekostet, jetzt liegt es bei 117.800 Yen. Beim iPhone SE beträgt die Steigerung rund 5000 Yen, beim iPhone 13 Pro um die 22.000 Yen.

Erst im vergangenen Monat hat Apple die Preise für Macs um rund 10 Prozent angehoben, auch iPads wurden teurer.

Via Nikkei Asia




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel