NewsServices

Golden Globes: „The Morning Show“ geht leer aus & Tim Cook holt sich Abreibung

The Morning Show Apple TV+



Apple durfte sich in diesem Jahr erstmals Hoffnungen auf einen Golden Globe machen, einen der wichtigsten Film- und Fernsehpreise in Hollywood. Das Apple-Original „The Morning Show“ wurde von der Hollywood Foreign Press Association dreimal nominiert – ist letztendlich aber leer ausgegangen. Nicht leer ausgegangen ist Apple-Chef Tim Cook, denn er durfte eine gehörige Abreibung mit nach Hause nehmen.

Ricky Gervais teilt gegen Apple aus

Durch die Verleihung der Golden Globes am Sonntag Abend führte einmal mehr der für seinen bissigen Humor bekannte britische Comedian Ricky Gervais. Gewohnt scharfzüngig teilt er aus, u. a. trifft es auch Cook. Denn nach einem anfänglichen Lob für „The Morning Show“ kommt Gervais auf die Produktionsbedingungen in China zu sprechen – und Tim Cook blieb das Lachen wohl im Hals stecken.

Apple leitet „Ausbeutungsbetriebe in China“

„Apple betritt die TV-Bühne mit einem hervorragenden Drama über die Wichtigkeit von Würde und das Richtige zu tun, produziert von einem Unternehmen das Ausbeutungsbetriebe in China leitet. Ihr behauptet also, dass ihr ‚woke‘ seid, aber die Unternehmen, mit denen ihr zusammenarbeitet – unglaublich. Apple, Amazon, Disney – wenn ISIS einen Streamingdienst starten würde, würdet ihr gleich eure Vertreter hinschicken, oder nicht?

Falls ihr heute eine Auszeichnung gewinnt, verwendet ihn nicht als Plattform für eine politische Rede. Ihr seid nicht in der Position, die Öffentlichkeit über irgendetwas zu belehren. Ihr wisst überhaupt nichts über die Welt da draußen. Die meisten von euch haben weniger Zeit in der Schule verbracht als Greta Thunberg. Falls ihr also gewinnen solltet: Nehmt euren kleinen Preis entgegen, dankt euren Agenten und eurem Gott und verpisst euch.“

– Ricky Gervais bei den 77. Golden Globe Awards

„The Morning Show“ geht leer aus

„The Morning Show“ war für die 77. Golden Globes einerseits als beste Dramaserie nominiert, außerdem waren die beiden Hauptdarstellerinnen Jennifer Aniston und Reese Witherspoon als beste Hauptdarstellerinnen nominiert. Gewonnen haben letztendlich die HBO-Dramaserie „Succession“ und die britische Darstellerin Olivia Colman, die in der dritten Staffel der Netflix-Serie „The Crown“ als Queen Elizabeth II. Zu sehen ist.

Via 9to5Mac




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü