NewsServices

Details zum Tastatur-Reparaturprogramm



Vergangenen Freitag hat Apple endlich ein Tastatur-Reparaturprogramm für alle Notebooks mit den neuen Butterfly-Switches aufgelegt. Jetzt gibt es die ersten Details bzw. Leaks von internen Memos zu der Vorgangsweise von Apple. 

So war bisher nicht klar, wann Apple das komplette Topcase tauscht und wann nur einzelne Tasten. Prinzipiell werden im passenden Support Dokument beide Varianten als potentielle Lösungen genannt. Bei schwergängigen Tasten tauscht Apple offenbar nur die betroffenen Tasten, bei Mehrfach-Eingaben tauscht der Konzern hingegen die komplette Tastatur. Dasselbe gilt für den Fall, dass der Tausch von Tasten fehlschlägt.

Apple prüft das Gerät bei der Reparaturannahme natürlich sehr genau. Sobald es sichtbare Spuren (diese können auch durch Diagnose zum Vorschein kommen, nicht nur durch äußere Begutachtung) von Flüssigkeit gibt, wird die Annahme verweigert.

Tastatur-Reparaturprogramm – Problem gelöst und Kostenerstattung

Wer die Tastatur bereits bei einem Servicepartner tauschen ließ, kann sich die Kosten erstatten lassen. Auch wir haben uns bereits auf den Weg in einen Store gemacht und können bestätigen: Apple veranschlagt für die Reparatur eine Wartezeit von sieben Werktagen. Ebenfalls fragten wir an der Genius Bar nach, ob der Konzern denn jetzt auch eine finale Lösung gefunden hat – oder ob wieder eine potentiell schadhafte Tastatur verbaut wird. Der Mitarbeiter versicherte uns, dass das Problem nachhaltig behoben wurde. Natürlich wissen wir nicht, ob das zur “Beruhigung des Kunden” oder eine fundierte fachliche Aussage war – das werden erst die nächsten Monate und/oder die nächste Apple Keynote mit MacBook Hardware zeigen.

Via MacRumors




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü