NewsServices

Apples App Stores produzieren weltweit gigantische Wirtschaftsleistung

Apple App Store



Apples Dienstleistungssparte weist seit Jahren stetiges Wachstum auf. Das sieht man nicht nur in den regelmäßigen Berichten von Apple, sondern auch in vielen Volkswirtschaften weltweit. Hauptsächliche Ursache dafür sind Apples App Stores. 2019 sorgten sie für Handelsbilanzen von etwa 440 Milliarden Euro.

Auf diese Summe kam eine aktuelle Studie des amerikanischen Unternehmens Analysis Group, die unter Mithilfe von Apple zustande kam. So sollen die App Stores 2019 weltweite Umsätze von 519 Milliarden US-Dollar generiert haben. Der größte Anteil daran hatte die Sparte „physische Güter und Services“ mit 413 Milliarden US-Dollar, etwas mehr als die Hälfte davon entfiel auf den Einzelhandel. Damit ist nicht der wohlbekannte Einzelhandel in den Geschäften gemeint, sondern diesen virtualisieren. Beispiele hierfür sind Online-Marktplätze für Reisen, Flüge oder anderen physischen Gütern.

In-App Werbungen mit 45 Milliarden US-Dollar Umsatz in App Store

Der Umsatz mit Spielen, Dating- und Streaming-Abos betrug 2019 etwa 61 Milliarden Dollar. Digitale Werbung, also unter anderem In-App-Werbung in Spielen, betrug 45 Milliarden US-Dollar.

Apple behält jedoch nicht den gesamten Umsatz, sondern schüttete bis zu 85 % des 2019 erwirtschafteten App Store Umsatzes an die Entwickler aus. Apple selbst behält ja für jede über den App Store getätigten Kauf eine anteilige Provision ein. Aufgrund dieser Zahlen möchte Cupertino seine App Stores weiter ausbauen, und die Entwickler-Community weiterhin in der App-Entwicklung unterstützen. 

Nachzulesen ist diese Studie direkt in Apples Presse-Bereich.

Via Apple.com




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü