NewsServices

Apple Health Übertragungen künftig besser abgesichert



Gemeinsam mit iOS 8 stellte Apple die eigene Health Anwendung vor, seither bildet diese die zentrale Anlaufstelle für die immer steigende Anzahl an gesammelten Daten aus dem Gesundheitsbereich. Im Jahr 2015 folgte dann Researchkit und Healthkit, letztes Jahr Carekit – Schnittstellen zur Verwaltung, Auswertung und letztlich auch Kommunikation von Daten.

Die Daten selbst legt Apple auf dem iPhone entsprechend sicher ab. Bei der Übertragung gibt es hier bisher aber keine eigene Norm oder keine eigenen Sicherheitsstandards, hier muss der User auf die Hersteller der jeweiligen App hoffen. Bisher – in Zukunft soll ZeroKit die Sicherheit bei der Übertragung verbessern. Was bei Messengers langsam zum Standard wird schafft es jetzt auch endlich in Apple Health – Verschlüsselung bei der Übertragung von sensiblen Daten. Mit dieser neuen Lösung soll die Implementation von Verschlüsselung besonders einfach sein – sie wird in Zusammenarbeit mit der Firma Tresorit angeboten. Ganz kostenlos ist diese Lösung aber nicht: Tausend Patienten sind kostenlos, weitere 10.000 kosten dann 90 Dollar im Monat.

Via Tresorit




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü