NewsServices

Apple beschneidet Affiliate Programm weiter

macOS Mojave Mac App Store MacBook Pro



Wie viele Anbieter hat auch Apple ein eigenes Affiliate Programm aufgelegt. Dabei erhalten Publikationen die Links setzen gewisse Provisionen. Das gilt sowohl für Hardware als auch für Apps, Filme und Musik. Nach der Kürzung im vergangenen Jahr setzt Apple jetzt weiter den Rotstift an. 

Die Kürzung wurde gestern Abend per E-Mail angekündigt und wird mit 1. Oktober in Kraft treten. Diesmal sind Apps und In-App Käufe betroffen – sie werden komplett gestrichen. Das betrifft sowohl den iOS- als auch den macOS AppStore.

Thank you for participating in the affiliate program for apps. With the launch of the new App Store on both iOS and macOS and their increased methods of app discovery, we will be removing apps from the affiliate program. Starting on October 1st, 2018, commissions for iOS and Mac apps and in-app content will be removed from the program.  All other content types (music, movies, books, and TV) remain in the affiliate program.

Affiliate Programm Beschneidung und Reaktionen

Seit der Bekanntgabe kochen die Reaktionen traditionsgemäß sehr hoch. Teilweise sind diese nicht ganz unberechtigt. Vielen Webseiten wird damit quasi ihr Finanzierungsmodell entzogen. So oder so, es bleibt abzuwarten, ob Apple hier hart bleibt. Einerseits verdient der Konzern mit Services wie dem App Store mittlerweile extrem viel Geld – andererseits könnte dies aber auch ein Hinweis auf die Änderung des Splits (Beteiligung Apple an Verkäufen) sein.

Via 9to5Mac




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü