Feature

„iPhone X Light“ soll 700 bis 800 Dollar kosten

iPhone-Lineup 2018



Der anerkannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat bereits mehrmals betont, dass Apple im Herbst drei neue iPhone-Modelle veröffentlichen will. Zwei neue Varianten des iPhone X mit unterschiedlchen Displaygrößen sollen die bisherige Generation ablösen. Außerdem wird Apple demnach ein neues LCD-iPhone veröffentlichen, für etwas preisbewusstere Kunden. Zu diesem hat Kuo nun einige weitere Details parat.

Keine Dualkamera

Bereits bekannt war, dass das noch namenlose iPhone einen 6,1″-Bildschirm erhalten wird. Jedoch nicht mit OLED-Bildschirm sondern, wie weiter oben erwähnt, LCD-Technologie. Auch sonst scheint das neue Modell eine Art „iPhone X Light“ zu sein. Statt einer Dualkamera kommt wie in den übrigen Non-Plus iPhones eine normale Kamera mit einer Linse zum Einsatz, zudem wird statt dem Edelstahl-Rahmen einer aus Aluminium verwendet.

3 GB RAM, aber ohne 3D Touch

Eher unerwartet geht Kuo außerdem davon aus, dass das neue LCD-iPhone kein 3D Touch unterstützen wird. Es wäre das erste neue iPhone seit dem iPhone SE, bei dem der druckempfindliche Bildschirm fehlt. Während bei den normalen iPhones zuletzt 2 GB RAM verbaut sind, sollen es beim neuen LCD-iPhone 3 GB werden – analog zum iPhone X. Die Nachfolger des iPhone X sollen 4 GB spendiert bekommen.

Fullscreen-Design

Im Inneren soll das Design des neuen LCD-iPhone wohl auch eher den normalen iPhones ähneln. Denn anders als beim iPhone X und dessen Nachfolgern soll kein gefaltetes bzw. gestapeltes („stacked“) Logic Board und auch kein L-förmiger Akku zum Einsatz kommen. Außen sind die Geräte jedoch durchaus vergleichbar, denn das neue LCD-iPhone soll ein Fullscreen-Design und auch eine „Notch“ erhalten.

Steigerung der Verkaufszahlen?

Laut Kuo rechnet Apple durch die Übernahme des iPhone-X-Designs auf weitere Geräte mit einer Steigerung der Verkaufszahlen. Der Analyst prognostiziert, dass Apple im zweiten Halbjahr 2018 rund 80 bis 90 Millionen iPhones verkaufen wird. Im zweiten Halbjahr 2017 waren es noch 75 bis 80 Millionen, die genauen Zahlen werden am 1. Februar veröffentlicht. Kuo geht davon aus, dass rund 50 Prozent dieser Verkäufe auf das neue LCD-iPhone entfallen werden.

Preis: 700 bis 800 US-Dollar

Der Preis des neuen LCD-iPhones soll bei 700 bis 800 US-Dollar zzgl. Steuern liegen. Zum Vergleich: Das iPhone X kostet in den USA ab 999 US-Dollar, das iPhone 8 ab 699 US-Dollar. In Deutschland könnte der Preis des neuen LCD-iPhones bei der derzeitigen Preisgestaltung somit bei etwa 800 bis 900 Euro liegen.

Via 9to5Mac




Tags: , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü