• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Zweifelhaftes Gerücht über neuen Gaming-Mac zur WWDC 2020

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Sowohl Sony als auch Microsoft verdienen an Ihren Konsolen seit der Current Gen. Es ist nach wie vor ein Irrglaube den viele haben, dass die Kosnolen ein Verlustgeschäft seien. Halo und Gears waren leider in den letzten Jahren ein Schatten ihrer selbst, hoffen wir das ändert sich bald wieder. Die Exklusivgames waren bei der PS4 nunmal exponentiell besser, dies muss man wohl nicht diskutieren.
Ne über Geschmack diskutieren wir besser nicht. Ich komm mit denen von Microsoft zb wesentlich besser klar ;) Außer Last of Us und HZD würde mir auf der PS4 relativ wenig einfallen auf die Schnelle ;) Aber - das ist persönlicher Geschmack wie gesagt.

Ja, seit ein paar Jahren. Sicher nicht seit Start. Und wenn ich mir anschaue wie günstig die oft über den Tisch gehen kann ich es mir auch nicht vorstellen, dass die Marge da in den "starken Wochen" groß ist. Wenn ich mir die kolportierten Preise der Next-Gen ansehe, und dann die Leistungsdaten, werden die auch ein Verlustgeschäft am Anfang. Zudem muss man ja R&D, Marketing usw usw auch mal zahlen. Der Break-Even dauert da Jahre. Insofern - Spiele einfach an die Gamer verkaufen ohne Konsole? Why not. Schlecht für den "Deckungsbeitrag", wenn man eine Konsole anbietet, aber sonst wirtschaftlich für mich verständlich
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.707
Also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine PS4 damals keine Verlust Geschäft war oder eine Xbox One. Das nun eine PS4 Pro oder eine Xbox One X kein Verlustgeschäft sind, liegt doch auch nur daran, dass es einfach nur leicht Verbesserte Versionen sind aber eben noch nicht wirklich eine New Gen.


Edit:


Ich meine nun nur den Zeitpunkt der Veröffentlichung, dass nun Microsoft sowie auch Sony Gewinn machen mit den Konsolen, kann ich mir durchaus vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zug96

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.381
Ne über Geschmack diskutieren wir besser nicht. Ich komm mit denen von Microsoft zb wesentlich besser klar ;) Außer Last of Us und HZD würde mir auf der PS4 relativ wenig einfallen auf die Schnelle ;) Aber - das ist persönlicher Geschmack wie gesagt.

Ja, seit ein paar Jahren. Sicher nicht seit Start. Und wenn ich mir anschaue wie günstig die oft über den Tisch gehen kann ich es mir auch nicht vorstellen, dass die Marge da in den "starken Wochen" groß ist. Wenn ich mir die kolportierten Preise der Next-Gen ansehe, und dann die Leistungsdaten, werden die auch ein Verlustgeschäft am Anfang. Zudem muss man ja R&D, Marketing usw usw auch mal zahlen. Der Break-Even dauert da Jahre. Insofern - Spiele einfach an die Gamer verkaufen ohne Konsole? Why not. Schlecht für den "Deckungsbeitrag", wenn man eine Konsole anbietet, aber sonst wirtschaftlich für mich verständlich
Naja Spider Man, Uncharted (mein persönliches Lieblingsgame), God Of War, Bloodborne, GT Sport, Detroit usw. Also hier gibt es wirklich keine Fragen wer bei der Current Gen gewonnen hat objektiv betrachtet. Für mich persönlich hat Forza Horizon gereicht um auch ne Xbox zu holen, aber so tickt nunmal nicht die Masse.

Doch seit Start der Current Gen machen sie kein Minus mehr damit. Ich glaube das Monty hat dazu mal ein Video gemacht. Aber klar die Margen sind nicht riesig. Viele vergessen aber, dass PS Plus oder Xbox Live praktisch „aufgezwungene“ Kosten sind für fast alle Leute und man diese Kosten früher nicht hatte. Aber selbst ohne diese Kosten machen sie damit ein Plus. In den starken Wochen schmilzt vor allem die Marge der Händler und nicht die von Sony. Ich weiss zumindest von Gamesstop wie klein ihre Marge auf die Produkte ist.
 

Freddy K.

Oberdiecks Taubenapfel
Mitglied seit
05.12.05
Beiträge
2.757
Hier wird über hochkarätige Spiel diskutiert, aber vielleicht lässt Tim am Ende einfach nur einige Clash of Clans Kopien programmieren, und verdient sich an Zaubererzipfelmützen in verschiedenen Farben, ein goldene Nase. Wozu sollten die sich anstrengen, wenn man mit Sucht ganz einfach Geld verdienen kann.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Doch seit Start der Current Gen machen sie kein Minus mehr damit. Ich glaube das Monty hat dazu mal ein Video gemacht.
Habs jetzt nur mal kurz gegoogelt - und meine Erinnerung war zumindest "richtig" - ich hatte 100 USD Verlust im Kopf. Berichtet wurde damals überall dann 60. Xbox gabs ähnliche Berichte. To be fair: Das wird nicht lang so gewesen sein, aber das sagte ich ja schon. Ich denke aber auch das da R&D und Marketing nicht drinnen ist ,... Wenn man nicht weiß wie viel man verkauft kann man das schwer auf Stück am Anfang runterrechnen. Das steht auch in dem Atikel (nicht drinnen)

 
  • Like
Wertungen: Zug96

Zug96

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.381
Habs jetzt nur mal kurz gegoogelt - und meine Erinnerung war zumindest "richtig" - ich hatte 100 USD Verlust im Kopf. Berichtet wurde damals überall dann 60. Xbox gabs ähnliche Berichte. To be fair: Das wird nicht lang so gewesen sein, aber das sagte ich ja schon. Ich denke aber auch das da R&D und Marketing nicht drinnen ist ,... Wenn man nicht weiß wie viel man verkauft kann man das schwer auf Stück am Anfang runterrechnen. Das steht auch in dem Atikel (nicht drinnen)


Mir ging es dabei um die Hardware. Hier sagen vor allem auch aktuelle Berichte, dass sie von Anfang an Gewinn machten. Klar Marketing, F&E und co sind da nicht drin. Diese Kosten kann man auch nur schwer beziffern. Bei der PS3 war der Verlust alleine von der Hardware noch bei über 200 Dollar bei Relase. Da F&E Entwicklung sowie Marketing keine Stückkosten sind, finde ich sollte man solche Kosten auch nicht zwingend miteinrechnen. Aber klar muss man solche Kosten auch erwähnen, das stimmt.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Naja es geht hier aber nur um die nackte Hardware, wenn wirs am Beispiel von Microsofts Strategie nehmen.

Womit machen sie Gewinn beim Konsolenverkauf? Mit der Hardware machen sie Verlust. Gewinn machen sie mit Spielen und Services. Das macht Microsoft aber weiter - nur die Subventionierung für Konsole fällt weg - wenn sie den Game Pass für den PC verkaufen. Wie gesagt: Ich versteh die Entscheidung wirklich sehr gut. Als Analyst (was lange mein Job im echten Leben war) würde ich da auch nen grünen Haken drunter machen. Als Stratege (was jetzt mein Job ist) vielleicht nicht mehr =)

@m4d-maNu Oh danke und sry. Ich hab gerade gemerkt das Pi-Hole mir die Links im Forum wegblockt alle ,... Meine auch ^^
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
15.801
Die PS3 war damals dank der verbauten RISC CPU auch eine totale Entwicklungshölle, die viele Entwickler abgeschreckt hat. Die PS4 ist im Kern eigentlich ein ziemlich normaler PC, basierend auf der x86 Architektur.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Zug96

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.381
Naja es geht hier aber nur um die nackte Hardware, wenn wirs am Beispiel von Microsofts Strategie nehmen.

Womit machen sie Gewinn beim Konsolenverkauf? Mit der Hardware machen sie Verlust. Gewinn machen sie mit Spielen und Services. Das macht Microsoft aber weiter - nur die Subventionierung für Konsole fällt weg - wenn sie den Game Pass für den PC verkaufen. Wie gesagt: Ich versteh die Entscheidung wirklich sehr gut. Als Analyst (was lange mein Job im echten Leben war) würde ich da auch nen grünen Haken drunter machen. Als Stratege (was jetzt mein Job ist) vielleicht nicht mehr =)

@m4d-maNu Oh danke und sry. Ich hab gerade gemerkt das Pi-Hole mir die Links im Forum wegblockt alle ,... Meine auch ^^
Nein mit der reinen Hardware machen sie keinen Verlust. Pro Konsole machen sie Gewinn bei den variablen Kosten. Es ist wie gesagt ein Irrglaube der bis heute besteht, dass sie mit den Kosnolen Verluste machen. Wenn Apple 1 IPhone verkauft haben sie ne grössere Marge würden aber nach wie vor Verluste machen. Vielleicht denken sie nicht die GK mit den Kosnolen, sehr wohl aber die VK. Dies alleine ist massgeblich ob eine Produktion einen positiven Wert hat.

Rechnung:

Apple verkauft IPhones für 1000 Euro und hat Hardwarekosten von 600 Euro (Variable Kosten) sowie Fixe Kosten (F&E, Marketing, Miete usw.) von 10 Mio. So macht Apple pro Gerät ein Plus von 400 Euro mit welchem sie die Fixen Kosten decken müssen. Der Break Even wäre bei 25‘000 Geräten.

Bei Sony und Microsoft ist erstmals seit der PS4 und der Xbox die Situation, dass sie pro Gerät keinen Verlust machen. Die verkaufen die KoSolen für 400.- Euro und wir sagen sie haben VK von 399.-. Dazu kommen Fixe Kosten von 100 Mio. Somit machen sie pro Konsole 1 Euro positiven Ertrag und erreichen nach 100 Mio verkauften Konsolen den Break Even. Egal ob sie den erreichen oder nicht, macht jede zusätzlich verkaufte Konsolen Boden gut.

Bei der PS3 lag der Verkauf bei etwa 600 Euro und die VK bei 800 Euro. Hier machte man mit jeder Konsole Verlust und musste diese subventionieren.

Leider ist bis heute der Irrglaube da, dass es bei der PS4 genauso wie bei der PS3 ist, wobei dies aus BWL Sicht ein riesen Unterschied ist. Auch wenn vielleicht am Ende die Marge zu klein ist um rein aus den Hardwareverkäufen Gewinn zu erwirtschaften. Aber die Marge (beinhaltet nur VK) war bei der PS4 und Xbox One erstmals positiv.

Das Problem ist natürlich, dass viele Journalisten keine BWLer sind logischerweise und den Unterschied nicht erkennen. Die Denken Verluste sind Verluste.

Fixe Kosten sind sunk Costs. Auch wenn ich weiss, dass ich selbst mit der maximalen Kapazität Verluste mache, aber eine positive Marge erziele, werde ich produzieren. Beispiel ich verkaufe Sneakers für 200 Euro und habe Kosten von 150 Euro und fixe Kosten von 10 Mio. Wenn ich weiss, dass ich maximal 150‘000 Sneakers produzieren kann (Break Even liegt bei 200‘000) werde ich sie produzieren, um den Verlust von 10 Mio zu drücken (auf 2.5 Mio).
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Die PS3 war damals dank der verbauten RISC CPU auch eine totale Entwicklungshölle, die viele Entwickler abgeschreckt hat. Die PS4 ist im Kern eigentlich ein ziemlich normaler PC, basierend auf der x86 Architektur.
Oh ja. Wird mit der PS5 im Endeffekt ja weiter so gemacht - ist eigentlich auch nur ein moderner PC mit SSD und Raytracing. Xbox genau so.
Nein mit der reinen Hardware machen sie keinen Verlust. Pro Konsole machen sie Gewinn bei den variablen Kosten. Es ist wie gesagt ein Irrglaube der bis heute besteht, dass sie mit den Kosnolen Verluste machen. Wenn Apple 1 IPhone verkauft haben sie ne grössere Marge würden aber nach wie vor Verluste machen. Vielleicht denken sie nicht die GK mit den Kosnolen, sehr wohl aber die VK. Dies alleine ist massgeblich ob eine Produktion einen positiven Wert hat.
Das stimmt. Aber am Anfang ist es ein Verlust. Nennt sich Break-Even-Rechnung =) Ich bin schon bei dir. Der Break-Even kommt schon. ABER: Wozu den Schuh anziehen? Wenn ich gleich von Null weg Profitabel sein kann, wenn ich die Gewinnbringenden Teile nur verkaufe und den Verlustbringen Start vorne weg lassen kann?

Der Analyst im Standart sagt ja genau das. Er glaubt Ökosystem ist wichtig. Anders gesagt: Microsoft verkauft ihr Ökosystem schon jetzt deutlich stärker als Sony. Nennt sich Game Pass Unlimited und bringt die Spiele auch auf den PC.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Mac 2.2

Schweizer Orangenapfel
Mitglied seit
10.06.10
Beiträge
4.007
Ein Gaming-Mac wird niemals kommen Punkt.
 

Zug96

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.381
Interessant ist auch, dass auf der Xbox Windows laufen könnte (ist ja nicht so abwägig) und man so auch auf Steam und co Zugriff hätte. Das wäre ziemlich krass wie ich finde.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.559
Interessant ist auch, dass auf der Xbox Windows laufen könnte (ist ja nicht so abwägig) und man so auch auf Steam und co Zugriff hätte. Das wäre ziemlich krass wie ich finde.
Auf der Xbox läuft jetzt schon ein Windows. Und falls die Gerüchte bezüglich Steam und Co. stimmen, wäre das ziemlich heftig. Das war ja auch im Zitat von vorher gemeint: Exklusive Spiele werden nicht mehr Hardware-exklusiv sein, sondern nur noch Ökosystem-exklusiv. Und das wäre schon eine neue Entwicklung, zumindest was Sony angeht. Microsoft veröffentlicht seine Spiele ja schon länger nicht mehr nur für die Xbox.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Genau, da ist schon länger Windows drauf. Das kam genau zu dem Zeitpunkt wo auch Play Anywhere startete.

Insofern sind die Games eigentlich immer nur Windows-Exklusive (was die Ökosystem Idee bestätigt) und nicht mehr Xbox Exklusive. x86 Hardware, Windows 10 - die Games laufen da. Egal ob Xbox oder "Computer".
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Reemo

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.536
Passend zur Diskussion hat ein weiterer Entwickler entschieden, dass Mac OS (und Linux) keine Spieleplattform sind und das Spiel "Rocket League" wird für Mac OS und Linux nicht weiterentwickelt.

 

Xmas24

Cripps Pink
Mitglied seit
26.08.17
Beiträge
154
Ich glaube (und hoffe 😊) immer noch eher, dass der Ursprung dieser Gerüchte eher eine Fehlinterpretation von Leaks zu neuen iMacs ist...
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Ich hoff das ist die Fehlinterpretation von "Auch das MacBook 13 kriegt ne Grafikkarte". Viele klassische Journalisten glauben ja immer noch, dass nur Gamer Grafikkarten brauchen. Die haben sich dann halt nie die Grafikkarten in nem MacBook 15/16 angeschaut - die für Gaming halt relativ wenig bis nichts taugen =)