• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Pure Vielfalt, in Fotos ausgedrückt - es sind tolle Bilder eingesandt worden und Ihr habt mal wieder die Qual der Wahl. Hier geht es lang zur Abstimmung --> Klick

[iPad only] Work on iPad only!

paul.mbp

Lane's Prinz Albert
Registriert
20.06.09
Beiträge
4.917
Im Prinzip hat man mit der Methode x Kopien des kompletten Datenbestandes. (x = Anzahl der Geräte)

Beispiel:

Ich scanne 3 Dokumente ins iPad und übernehme diese in die Notebook App.

Von dort werden Kopien auf den OSX Server abgelegt.

Von diesen Kopien wiederum werden Kopien auf das iPhone übertragen.

Somit existiert die Datei 3 mal. Auf iPad, Mac und iPhone.

Unterwegs hab ich dann jeweils den letzten Stand der Synchronisation dabei und brauche keine Netzwerkverbindung.
 
  • Like
Reaktionen: ottomane

ottomane

Golden Noble
Registriert
24.08.12
Beiträge
16.358
Ahh, der Schlüssel ist die Notebooks App, die selbst eine WebDAV-Synchronisierung durchführt und zusätzlich einen Dateinmanager enthält. Also müsste das mit jeder WebDAV-"Freigabe" funktionieren. Sehr interessant.

Das ist erneut ein toller Tipp, die werde ich mir ansehen.

EDIT: Das Einfache ist tatsächlich oft so nah. Mein NAS kann natürlich WebDAV out-of-the-Box, auch verschlüsselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

paul.mbp

Lane's Prinz Albert
Registriert
20.06.09
Beiträge
4.917
nein es ist leider nicht ganz so einfach, man muss auf den sync Button drücken. Es geht leider nicht automatisch.

Da es sich primär um eine DateiAblage mit Zusatzfunktionen handelt in der nicht permanent Dateien geändert werden, kann ich in meinem Fall prima damit leben den Syncbutton zu drücken. Weiss ja selbst ob ich etwas geändertes synchronisieren muss.
 

Spidey

Morgenduft
Registriert
11.05.15
Beiträge
169
Habe mir eine Ordnerstruktur zurechtgelegt und auch Gedanken über ein sinnvolles Dateinamen-System gemacht. Bevor ich loslege, werde ich das allerdings nochmals gut überdenken, doppelte Arbeit möchte ich mir nicht unbedingt machen.

Vermutlich werde ich die iCloud nutzen, um auf allen Geräten synchron zu sein... Dabei ist mir jedoch etwas aufgefallen:

Angenommen, ich lege auf dem Mac alle PDF-Dateien in den entsprechenden Ordnern auf der iCloud ab. Diese kann ich dann ohne Probleme auf den iOS Geräten sehen und ggf. öffnen und bearbeiten.

Aber:
Gehe ich am iPhone in die Spotlight Suche, so erscheinen keinerlei Treffer aus iCloud Drive. In den Einstellungen ist das jedoch aktiviert, müsste demnach dann ja auch indexiert sein, oder?

Hat das Problem von euch bereits jemand oder spielt es bei euch keine Rolle, da ihr weniger bzw. gar nicht auf die iCloud zurückgreift.
 

paul.mbp

Lane's Prinz Albert
Registriert
20.06.09
Beiträge
4.917
Hab das gerade mal getestet und in PDFexpert eine Datei "knallpeng.pdf" im iCloud Laufwerk abgelegt. Spotlight findet diese Datei unter PDFexpert. Auch wenn ich die Datei dann in einen Unterordner in dem Laufwerk ablege, spotlight findet diese.
 

Spidey

Morgenduft
Registriert
11.05.15
Beiträge
169
Ja, im Reader wird die Datei gefunden. Direkt in iCloud Drive (also theoretisch in der App) wird nicht gesucht.
Scheint tatsächlich so zu sein.

Habe nun schon einige Dokumente testweise gescannt und organisiert. Dabei merkt man relativ schnell, dass es eine saubere Struktur benötigt. Sonst sind Redundanzen vorprogrammiert.

Müsste ich nicht die gescannten Dokumente vom Mac oder PC auf die Geräte schupsen, wäre im privaten Bereich iPad only doch möglich...
 
Zuletzt bearbeitet:

paul.mbp

Lane's Prinz Albert
Registriert
20.06.09
Beiträge
4.917
bezüglich der Datei: ich habe diese mit PDFexpert im iCloud Laufwerk gespeichert und nicht mehr in der App offen
Auch habe ich PDF expert komplett beendet und erst dann gesucht. Spotlight findet die Datei und zeigt PDFexpert obwohl die Datei nicht in der App ist, aber mit der App angezeigt werden kann
 

Spidey

Morgenduft
Registriert
11.05.15
Beiträge
169
Ja, das habe ich auch bemerkt.

Ich meine allerdings Dateien allgemein in iCloud Drive. Also zB eine Bilddatei, die nicht in einer anderen App indiziert wurde. Spotlight scheint nicht direkt in iCloud Drive zu suchen... Aber egal, ist eh nicht entscheidend.

Was ich mich noch frage:
Mit welcher Auflösung scannt ihr Dokumente ein? Ich bin eigentlich ein Fan von "beste Qualität", bin nun jedoch über ein größeres Dokument mit mehreren Seiten gestoßen, das mit 600 dpi einfach viel zu groß wird.

Wie handhabt ihr das?

Meine Lösung wäre nun, eher unwichtige Dinge (Rechnungen) in geringerer Auflösung und Urkunden o.Ä. in besserer Qualität zu archivieren.
 

Ralf_aus_W

Normande
Registriert
12.04.15
Beiträge
579
Mit welcher Auflösung scannt ihr Dokumente ein? Ich bin eigentlich ein Fan von "beste Qualität", bin nun jedoch über ein größeres Dokument mit mehreren Seiten gestoßen, das mit 600 dpi einfach viel zu groß wird.

Wie handhabt ihr das?

Meine Lösung wäre nun, eher unwichtige Dinge (Rechnungen) in geringerer Auflösung und Urkunden o.Ä. in besserer Qualität zu archivieren.
Für die Bildschirmdarstellung reichen 100dpi, zum Ausdruck von Rechnungen und Formularen reichen 200dpi. Nur für Dokumente mit künstlerischen Grafiken an denen mir viel liegt, nutze ich 300dpi. Die höheren Auflösungen des Scanner sind eher für Vergrößerungen von Teilausschnitten gedacht.
 
  • Like
Reaktionen: ottomane

dieg

Tydemans Early Worcester
Registriert
04.01.14
Beiträge
390
Hallo,

Ich stelle auch langsam aber sicher den größten Teil meiner Arbeit auf das iPad Pro um. In den letzen Wochen sitze ich merklich weniger vor dem MacBook. EMail, surfen, PDF und Textbearbeitung auch Tabellenkalkulationen wird auf dem iPad erledigt. Es ist mittlerweile schon so weit, das ich auf der iPad Tastatur (Logitech) versuche das Trackpad zu nutzen und auf dem MacBook auf den Bildschirm tippe
Sehnlichst warte ich jetzt auf das Update von Devonthink To go, um dann die Datenbanken per WebDAV anzubinden. Auf das NAS Zuhause greife ich über VPN zu, mit dem iPhone als Hotspot bzw. über Wifi.
Seit ein paar Jahren scanne ich den Briefverkehr, Rechnungen und Quittungen mit einem SnapScan iX500 direkt nach Devonthink . Das klappt nun auch mit dem iPad; ist aber etwas umständlicher wegen der OCR. Dazu nehme ich PDFpen Scan+. Um Emails in PDF zu wandeln nutze ich PDF Expert Das geht dann über die Zwischenablage und dann weiter zur OCR mit PDFpen Scan+. Web Seiten in der Readeransicht schluckt PDF Expert auch direkt.
Abgelegt wird alles in Devonthink To go. Synchronisiert wird dann über Wifi mit dem MacBook. Demnächst direkt mit den Datenbanken auf dem NAS.
Weitere Software, die ich nutze sind die Produkte der Omnigroup, CBB, CODA, Textastic, Pixelmator, iThoughts, Geogebra. Zum Zugriff auf andere Server den guten alten GoodReader und seit neustem Transporter.
Mein nächstes Projekt ist die Überarbeitung unsere Homepage und ich werde sehen, ob es mir komplett mit dem iPad gelingt.
Vor dem iPad Pro hatte ich ein iPad 1. Mit dem Pro kann ich nun das machen, was ich mit dem 1er alles machen wollte. Alleine die Displaygröße ist genial. Ich finde es weder zu groß, noch zu klein. Für mich ist es perfekt und ich liebe es CODA und eine Website mit z.b. Tutorial nebeneinander geöffnet zu haben.
Das 1er wird jetzt noch auf der Arbeit als Notizblock und Bibliothek genutzt. Da es keine Kamera hat, kann ich es auch mit an meinen Arbeitsplatz nehmen (Sicherheitsbereich).
Das Pro nutze ich privat zusammen mit der Logitech Tastatur oder in einem einfachen Back/Frontcover, wenn es mal noch leichter sein soll, oder der Schwerpunkt gerade auf handschriftliche Notizen mit dem Pencil liegt. Das macht übrigens auch richtig Spaß. Hier warte ich mal auf eine Handschrifterkennung. Das ging unter Pocket PC und Palm OS schon mal
Kurz und knapp: Ich bin sehr zufrieden mit dem Pro und warte jetzt, bis sich die Apps an das neue Format anpassen.

Viele Grüße,

Dirk

p.s. Der Spaßfaktor mit dem iPad Pro ist bei mir genauso hoch woedamals mit dem Psion 5, der übrigens die genialste Tastatur hatte, auf der ich bisher getippt habe 4
 
  • Like
Reaktionen: lebemann und McApple

ottomane

Golden Noble
Registriert
24.08.12
Beiträge
16.358
Danke für deinen Bericht. Ich kenne und finde nichts passendes zu CBB (vermutlich eine Abkürzung für irgendetwas völlig Selbstverständliches und ich komme nicht darauf), jedenfalls nicht im App Store.

Kannst du mir einen Hinweis geben, was das für eine App ist?
 

dieg

Tydemans Early Worcester
Registriert
04.01.14
Beiträge
390
Hallo,

CBB: Creative Book Binder
„Creative Book Builder“ von Tiger Ng
https://appsto.re/de/uIL4A.i
Nutze ich, um eBooks zu erstellen um z.B. Artikel aus einem Blog zusammenzuführen. Das ist mir persönlich lieber, als PDFs abzulegen.
 

Sauron

deaktivierter Benutzer
Registriert
12.03.12
Beiträge
4.281
iPad only wird für mich wohl noch sehr lange Zeit nicht möglich sein, dazu sind die iPads IMO noch zu eingeschränkt. Zudem bin ich ohnehin nicht Apple only und ich liebe halt meinen normalen Rechner mit dem 34" Monitor. Es gibt noch zuviele Dinge, die auf dem iPad zu umständlich sind.

Es gibt z.B. kein vernünftiges Multitasking bzw. ist man darauf angewiesen, daß die App die neuen Funktionen unterstützen.

Für die Dokumentenablage stelle ich gerade auf ein DMS um, ich benötige auch keinen Überallzugriff auf diese, von daher reicht mir da der Umgang mit den Dokumenten zuhause.

Aber wer weiß, was sich da in den nächsten Jahren noch tut :) Ich hoffe mal mindestens eine bessere Ausnutzung der Auflösung des iPad Pro. Daß ich dort genau soviele oder vielmehr wenige Apps auf dem Schirm habe, wie beim normalen iPad, halte ich für einen schlechten Witz. Es sind auch noch viel zuwenige Apps auf die Pro Auflösung abgestimmt, leider...
 

Joh1

Golden Noble
Registriert
01.04.14
Beiträge
14.283
Ich hoffe mal mindestens eine bessere Ausnutzung der Auflösung des iPad Pro. Daß ich dort genau soviele oder vielmehr wenige Apps auf dem Schirm habe, wie beim normalen iPad,
Das schlimme ist es sind auf den iPads sogar weniger Apps als auf den iPhones...
 

ottomane

Golden Noble
Registriert
24.08.12
Beiträge
16.358
Das iPad Pro hat die ersten Real-Life-Einsätze gut überstanden und ich bin sehr zufrieden. Bei einem Meeting habe ich viele Seiten voller Notizen und Skizzen mitgeschrieben, was sehr sehr gut funktioniert hat. Dann eine technisch nicht unproblematische PPT-Präsentation gehalten. Außerdem habe ich Dokumente gegengelesen und kommentiert sowie sämtliche E-Mails des Tages verarbeitet.

Alles klappte perfekt. Ich nutze derzeit die Synchronisation mittels Cloud Station mit meinem NAS. Nach anfänglicher großer Verunsicherung muss ich zugeben, dass dies bisher doch gut läuft.
 
  • Like
Reaktionen: paul.mbp und McApple

Spidey

Morgenduft
Registriert
11.05.15
Beiträge
169
Da kann man ja echt neidisch werden, wenn ich hier die ganzen Lösungen und speziellen Kniffe sehe.

Ich stehe noch vor folgendem Problem:
Habe nun viele Dokumente gescannt und in einer (für mich) sinnvollen Ordnerstruktur mit passenden Dateinamen abgelegt. Dies erfolgt auf iCloud, da so alle meine Geräte auf dem aktuellen Stand sind.

Auf dem Mac habe ich keine Probleme, hier wird alles sauber indiziert und kann über Spotlight gefunden werden.

Auf iOS werden Dateien, die ich in iCloud Drive gespeichert habe, nicht über Spotlight gefunden. Erst, wenn ich die entsprechende Datei mit z. B. PDF expert geöffnet habe, wird dieses von Spotlight (in der entsprechenden App) gefunden.

Gibt es hier einen einfachen Weg, all meine Dateien über Spotlight auf iOS Geräten zu indizieren und zu finden?
 

ottomane

Golden Noble
Registriert
24.08.12
Beiträge
16.358
Nur eine Info für die Papierlosen in der Runde: Die App "Scanner Pro" hat mit einem Update nun auch eingebaute OCR bekommen. Außerdem habe ich die selbst definierbaren Workflows darin entdeckt. ;)
 

dieg

Tydemans Early Worcester
Registriert
04.01.14
Beiträge
390
@ottomane
Wie weit geht denn die Möglichkeit der Workflows. Kann man einen Scan automatisiert in eine andere App senden? Also z.B. mit Scanner Pro scannen, OCR durchführen und dann nach Devonthink Go senden?
 

wir43

Moderator
AT Moderation
Registriert
28.01.07
Beiträge
8.172
Das sind bis jetzt alle Workflows, die man in Scanner Pro auswählen kann :

IMG_0142.jpg IMG_0143.jpg