1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie überrede ich meine Mutter zu einem MacBook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von walktheplank, 01.06.08.

  1. walktheplank

    walktheplank Braeburn

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    47
    hallo, situation ist folgende:
    ich (fast 15 jahre alt) habe die möglichkeit, an ein macbook (weiß, 2,4 gz) für nur 850€ zu kommen
    ich habe 600€ (an die ich herankomme) und nächste woche geburtstag
    also genügend geld-
    aber meine mutter sagt, dass ich es noch nicht verdiene (wegen schule usw... obwohl ich garnicht so schlecht bin)
    WIE überrede ich sie?!
    meine idee wäre, das restliche geld selbst zu verdienen, um meinen fleiß und willen unter beweiß zu stellen.
    ich sollte meine mutter so schnell wie möglich dazu überreden-
    bitte helft mir!
    DANKE
     
  2. SessionX

    SessionX Gast

    Hi,

    bitte deine Mutter an, ihr im Haushalt zu helfen.
    Sag ihr, dass du deine Hausaufgaben am mac bestens lösen kann und zeitgleich im Internet recherieren kann. ;)
    mac ist die Zukunft. ;)
     
  3. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Also wenn deine Mum recht "weich" ist, dann würde ich Sie damit an deinem Geburtstag löchern, je nachdem sagt Sie dort am ehesten "ja". Aber das lässt sich immer schlecht beurteilen, da mit sicherheit auch die Finanzielle Situation in der Family bei solchen Anschaffungen eine Rolle spielen.

    Auf der anderen Seite, sollte die Aussage mit der Schule schon recht eindeutig sein. Was du für "gar nicht mal so schlecht" hälst, gefällt deiner Mutter scheinbar gar nicht ;)

    Viel Glück
     
  4. antitheus

    antitheus Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    9
    Wenn du schon einen PC hast, rechne ihr vor, wie viel sie an Stromkosten sparen würde mit deinem MacBook.
    So klappts jedenfalls gerade bei mir :-D
     
  5. The-Kenny

    The-Kenny Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    22.05.08
    Beiträge:
    307
    Ich habe auch frisch ein MacBook, und brauchte überraschenderweise relativ wenig Überredungskunst.

    Hauptargument war glaube ich die Mobilität, gepaart mit guten Noten zum Abschluss (Mathe, Physik, Chemie 1 ;)).

    Ansonsten hilft es immer zuvorkommend zu sein, und natürlich im Haushalt etc. zu helfen.
    Weitere gute Argumente wären bestimmt die Stabilität von OS X, sowie die Tatsache, dass man damit einfach super arbeiten kann.
     
  6. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Indem Du es Dir verdienst, sprich DEINE Mutter unterstützt. Wie wäre es einen Deiner iPods zu verkaufen?
     
  7. MacEvangelist

    MacEvangelist Martini

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    652
  8. walktheplank

    walktheplank Braeburn

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    47
    vielen dank, ich habe mir eine liste mit argumenten aufgestellt- wenn es heute nicht klappt, dann gar nicht ;D
    danke!
     
  9. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Weine. Und wenn man Dich fragt was los ist, schluchze "Ach nichts". Das machst Du ein paar Tage lang sproradisch. Beim Abendessen nimm nur ein paar Bissen und seufze dann, dass Du keinen Appetit mehr hast und Dich gerne in Dein Zimmer zurückziehen würdest.

    Optional: Kaufe ein paar Zeitungen aus dem Bereich "Lebenshilfe" mit Themen über Drogen und/oder Suizid bei Jugendlichen auf der Titelseite. Drappiere sie so, dass sie unauffällig von Deiner Mutter "gefunden" werden können.

    Wenn das Thema dann wirklich ernst wird und Deine Eltern ein unumgängliches Sorgengespräch mit Dir führen, löse auf, dass Du einfach traurig darüber bist, dass sie Dir die Entscheidung für ein MacBook gegen das MS-Monopol nicht zutrauen.

    Ad Optional: Die Hefte hast Du nur gekauft, um Dir klar zu machen, dass andere Menschen viel schlimmere Probleme haben als kein MB genehmigt zu bekommen.

    PS: Jeder der jetzt meint, mein Vorschlag wäre kindisch und lächerlich: Stimmt. Aber nachdem diese Methode täglich (in irgendeiner ähnlichen Spielart) von erwachsenen Frauen angewendet wird und laufend zum Erfolg führt, ist eine Erwähnung legitim.
     
    Der Picknicker, Yü-Gung und Giftmischer gefällt das.
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Und da fallen Leute drauf rein? :oops: Meine Tochter könnte ein Altpapierdepot anlegen- solange das in ihrem Zimmer bleibt. *schulterzuck*

    Er soll es lieber mit handfesten Argumenten wie Schulnoten oder Hilfe im Haushalt probieren. Wenn er Pech hat, stecken ihn seine Eltern in eine geschlossene Anstalt wegen Suizid-Gefahr. Und im deutschen Gesundheitswesen werden garantiert keine Macs verordnet.
     
    Svenrique gefällt das.
  11. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Sind MacBooks neuerdings ab 18?
     
  12. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Da bin ich ja froh, dass ich von meinem Geld kaufen kann (und darf), was ich will! (Außer Drogen :innocent:)

    Halt ihr am besten nen Vortrag darüber, dass du auch almählich erwachsen wirst und eigene Entscheidungen treffen musst, welche Vorteile der Mac hätte und, dass du dann nicht nur die ganze Zeit vorm "Kastl" sitzen würdest. Gute Vorarbeit dazu : Lern was und schreib paar gute Noten, auch wenn die eigentlich komplett sinnlos sind, Eltern gefällts.

    MfG
     
  13. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Mein Vater hätte es mir auch niemals erlaubt. "Wenn du 18 kannst du tun und lassen was du willst." oder auch sehr beliebt war: "Solang du deine Füße unter meinem Tisch stellst ...." ^^

    Gruß,
    casi

    Edit: jetz hab ich den Hauptteil vergessen:
    Einfach so lange rumnörgeln und viel Pro ohne Contra auflisten, dann klappt das schon. ;)
     
  14. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Krieg das Geld zusammen und kauf es dir einfach - fertig!o_O

    Kannst dir doch kaufen was du willst...
     
  15. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Das dürfen manche eben nicht.
     
  16. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    Also, wenn meine Kinder so argumentieren würden, dann würde es erst einmal
    allerheftigst verbal scheppern!!!
     
  17. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ja, ist doch wahr...wenn er sich ganz allein das Geld verdient, was schon hart ist und das Teil einfach mit nach Hause bringt...dann ist es da und kommt auch net mehr weg...o_O:)
     
  18. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    Sag Deiner Mutter, dass sie mit einem MacBook in ihrer Nähe mindestens 10 Jahre jünger aussehe!:-D
     
  19. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Warum denn? meine Tochter ist 16 und hat vollen Zugriff auf ihr eigenes Konto. Ich hatte am Anfang auch bedenken, daß sie das Jugendweihegeld in Klamotten umsetzt - aber denkste. Sie spart eisern für ihren Führerschein.
    walktheplank möchte eben ein Macbook. Dann ist sein Geld eben weg und er muß auf andere Dinge verzichten. Je eher man das im Leben lernt, um so besser. ;)
     
  20. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Nope, so einfach ist das nicht.

    Achtung - unter Umständen Halbwissen und die Situation in Österreich:
    Da du beschränkt Geschäftsfähig bist (unter 18) darfst du zwar sogenannte "Taschengeldgeschäfte" machen, z.b.: Lebensmittel kaufen, aber keine Geschäfte erledigen, die eine Gefährdung der Lebensbedürfnisse verursachen könnte. Unter Gefährdung der Lebensbedürfnisse versteht man, das du z.b.: für ein Moped oder eben ein MacBook große Teile deines Ersparten ausgeben musst. Das dürfen Eltern verbieten und im schlimmsten Fall sogar das Produkt zurückbringen, natürlich bekommst du, bzw. deine Eltern dann das Geld zurück.

    Was ist denn ihr besonders wichtig? Das du deine gute Ausbildung erhältst? Vielleicht kannst du deine Argumente für ein MacBook so zeigen, dass sogar sie überzeugt ist. Oder muss sie ab und zu Tätigkeiten am Computer durchführen? Vielleicht kannst du ihr ab und zu deinen Mac leihen?
     

Diese Seite empfehlen